Ärztearbeitskreis Digitale Medien

Widerstand gegen Mobilfunkstrahlung, vor allem WLAN
Ärzteprotest in StuttgartFoto: Joachim E. Röttgers
21.04.2021

Banner-Aktion vor Sozialministerium BaWü durch "Ärzte-Arbeitskreis digitale Medien"

Ärzte fordern Schutz der Kinder und elektrosensibler Menschen Ärzte übergeben offenen Brief an Gesundheitsminister Lucha weiterlesen
Grafik: diagnose:funk
21.04.2021

Ärzte-Arbeitskreis digitale Medien: Mobilfunk macht krank!

Pressemitteilung von diagnose:funk und Ärzte-AK, 21.4.2021 Banner-Aktion in Stuttgart / Offener Brief an Sozialminister Lucha weiterlesen
Grafik: diagnose:funk
19.06.2018

Ärztearbeitskreis fordert WLAN-freie Schulen

Offener Brief zu WLAN an das Kultusministerium Kein WLAN an Schulen, das fordert der "Ärztearbeitskreis digitale Medien, Stuttgart" in einem offenen Brief vom 6.6.2018. weiterlesen
Ärzteprotest in StuttgartFoto: Joachim E. Röttgers
15.10.2014

Offener Brief an Sozialministerin u. Kultusminister

Ärztearbeitskreis Digitale Medien Stuttgart 20 Mediziner aus Baden-Württemberg kritisieren die Einführung von Tablets und WLAN an Schulen. weiterlesen

Mehr zum Thema

Veröffentlicht am: 01.10.2014

Offener Brief an Sozialministerin Altpeter und Kultusminister Stoch in Baden-Württemberg

WLAN und digitale Endgeräte (SmartPhones, TabletPCs) an Schulen
Autor:
Ärztearbeitskreis Digitale Medien Stuttgart
Inhalt:
In ihrem Brief zur geplanten Einführung von WLAN schreiben die Ärzte: "Als Mediziner sind wir über die Risiken der nichtionisierenden Strahlung informiert. Wir kritisieren die Einführung von WLAN an Schulen als unkritische Übernahme eines Fortschritt - Hypes und können nicht erkennen, dass die zuständigen Stellen sich mit den Einwänden aus der Wissenschaft auseinandersetzen und dazu Position beziehen. Wir bitten Sie deshalb um konkrete Antworten auf die folgenden Fragen und dabei davon abzusehen, uns mit vorgefertigten Textbausteinen des Bundesamtes für Strahlenschutz zu antworten. Wir erwarten eine eigene Position Ihres Hauses und der grün-roten Landesregierung."