Vorsorgeprinzip und Grenzwerte

Rahmenbedingungen für den Mobilfunkausbau
EUA-Bericht Nr. 1/2013 - TitelbildEurop. Umweltagentur (EUA)

Das Vorsorgeprinzip

Wenn frühe Warnungen ignoriert werden... Analysen und Hintergründe zu den Strategien der Industrie, der instrumentalisierten Wissenschaft und Politik zur Vorsorge-Vermeidung. weiterlesen
Forschung & WissenschaftFoto: stokkete - stock.adobe.com

Festlegung von Grenz- und Richtwerten

Historische Hintergründe Die westlichen Regierungen haben sich bei der Festlegung der Grenzwerte für den Mobilfunk im Jahr 1998 an den Empfehlungen der WHO orientiert. weiterlesen
Foto: Frauke Feind - pixabay.com

Grenzwert-Kritik: Vorsorge ohne Schutz?

Einwände und Begründungen Warum Mobilfunk-Grenzwerte und die SAR-Werte für Handys nicht schützen. weiterlesen
Bild: ADMC - pixabay.com

Anpassungen der Grenzwerte

Die Grenzwerte schützen die Industrie, nicht die Gesundheit Die Grenzwerte basieren auf Empfehlungen einer Lobbyorganisation. Sie schützen weder vor Langzeitwirkungen wie Krebs oder schädlichen Auswirkungen auf die Fortpflanzung oder das Nervensystem. weiterlesen
Quelle: icnirp.org

Die Lobbyorganisation ICNIRP

und ihre Verbindungen zur WHO, zum BfS u.a. Forscher kritisieren: ICNIRP ist der verlängerte Arm der Mobilfunkindustrie, ein ‚closed club‘ ohne demokratische Legitimation. weiterlesen
Quelle: who.int

Die WHO in der Kritik

Ernsthafte Interessenkonflikte in den Beratergremien WHO-Beratergremien, zuständig für die Beurteilung der Auswirkungen der Mikrowellenstrahlung auf Mensch & Umwelt, ist überwiegend besetzt mit Personen, die für die industriefreundliche ICNIRP arbei ... weiterlesen
Quelle: youtu.be/_CUNwN8CuKI

Das Pharmakartell: Parallelen zum Mobilfunk?

Wie wir als Patienten betrogen werden Pharmaunternehmen bestechen Ärzte und Beamte, bedrohen unabhängige Experten, hofieren Politiker, kaufen Medien und unterwandern Selbsthilfegruppen. Das hat Frontal 21 aufgedeckt. weiterlesen
»

Da Wissenschaftler nie ahnungslos sind, haben sie für ihre Ahnungslosigkeit viele Wörter, viele Methoden, viele Zahlen. Ein zentrales Wort für Auchnichtwissen in der Beschäftigung mit Risiken ist das Wort "Grenzwert".

«
Prof. Ulrich Beck, Soziologe, Mitglied der Ethik-Kommission