Grundlegende Empfehlungen

zum Umgang mit Mobilfunkstrahlung
Strahlenarmer PC-ArbeitsplatzBild: UnitedPhotoStudio - stock.adobe.com

Empfehlungen für den privaten Bereich

Nutzungsdauer ● strahlungsfreie Alternativen ● Abstand zur Strahlungsquelle ● Sendeleistung ● technische Möglichkeiten weiterlesen
Plakat von diagnose:funk

Empfehlungen zum Umgang mit dieser Risikotechnologie

Viel bedeutender als die Frage, wo die Sendeanlage steht, ist das Nutzerverhalten, z.B. der Körperabstand zum Gerät: nicht ans Ohr pressen, nicht in der Hosentasche tragen. Bei einem Abstand von ... weiterlesen
Foto: simpson33 - istockphoto.com
Strahlenbelastung reduzierenQuelle: NDR WissensCheck

Empfehlungen von Behörden und Medien

zum SAR-Wert und zu WLAN & Co weiterlesen
Quelle: aefu.ch

Empfehlungen aus anderen Ländern

zum Schutz der Bevölkerung weiterlesen

Mehr zum Thema

Funkstrahlung im AlltagGrafik: diagnose:funk

Elektromagnetische Strahlung

Belastung durch Mobilfunkstrahlung nimmt immer mehr zu Strahlungsquellen im Haus sind meist überflüssig. Vermeiden Sie grundsätzliche jede Art von Dauerstrahler oder periodisch funkende Geräte. weiterlesen

Publikationen

ÖkologiePolitik 164/2014Veröffentlicht am: 01.10.2014 Herausgeber: Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)

Wie sich Gesundheitsrisiken reduzieren lassen

Serie: Digitalisierung des Alltags
Autor:
Jörn Gutbier
Inhalt:
Die mobile Kommunikation ist die Leittechnik des 21. Jahrhunderts und die umsatzstärkste Branche unserer Zeit. Sie basiert auf Mikrowellen-Technologie und wurde eingeführt ohne Beachtung ihrer Risiken. Ihre Faszination scheint das Nachdenken über mögliche Gesundheitsgefahren zu ersticken, dabei sind die durch zahlreiche Forschungsstudien belegt. Die Zeitschrift "ÖkologiePolitik" veröffentlichte 2014 vier Artikel, die sich mit der Strahlungsproblematik befassen. Sie geben einen kurzen Überblick zu den Gesundheitsrisiken, zu WLAN, der Risiken der Sendemasten und den Alternativen.