Abschirmmaßnahmen

So schützen Sie sich zu Hause vor Elektrosmog
Strahlenarmer PC-ArbeitsplatzBild: UnitedPhotoStudio - stock.adobe.com

Empfehlungen für den privaten Bereich

Nutzungsdauer ● strahlungsfreie Alternativen ● Abstand zur Strahlungsquelle ● Sendeleistung ● technische Möglichkeiten weiterlesen
StrahlenschutzgitterFoto: Josef Schmitt

Abschirmung mit Strahlenschutzgittern

Oft die einzige Möglichkeit für einen gewissen Schutz Erfahrungsberichte. weiterlesen

Mehr zum Thema

Quelle: gesundheitstipp.ch
29.08.2017

So schützen Sie sich vor Elektrosmog

Schädliche Strahlen: Das Abschirmen daheim ist möglich Der Gesundheitstipp zeigt, wie man sich gegen Elektrosmog wappnen kann. weiterlesen
Quelle: ktipp.ch
29.05.2008

Autoreifen entmagnetisieren

Elektrosmog dauerhaft entfernen Mit einem Verfahren können Reifen entmagnetisiert und Elektrosmog im Auto dauerhaft reduziert werden. weiterlesen
Foto: Alexas Fotos - pixabay.com
10.12.2006

Elektrosmog im Haushalt & Abschirmung

DECT-Telefone strahlen problemlos durch Wände "Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, bleiben sie beim guten alten Kabeltelefon", so Dipl.-Ing. Innenarchitekt P. F. Kettling. ... weiterlesen

Publikationen

3. aktualisierte AuflageFormat: DIN A4Seitenanzahl: 45 Veröffentlicht am: 01.01.2008 ISBN-10: 978-3-940009-26-5 Sprache: DeutschHerausgeber: Bayerisches Landesamt für Umwelt, Referat 28

Schirmung elektromagnetischer Wellen im persönlichen Umfeld

Möglichkeiten und Grenzen der Minimierung von Mobilfunk-Immissionen
Autor:
Prof. Dipl.-Ing. Pauli / Dr.-Ing. Moldan
Inhalt:
Obwohl Feldimmissionen von Mobilfunk-Basisstationen meist nicht einmal 5% der Grenzwerte erreichen, gibt es Grund zur Besorgnis. Die Schirmung hochfrequenter elektromagnetischer Felder wird - leider - ein immer wichtigerer baulicher Aspekt bei der Vorsorge. Bekannt ist, dass auch Manager aus der Telekomindustrie zu den Bürgern gehören, die diese Vorsorge beim Bau und der Sanierung ihrer Immobilien umsetzen. In der Broschüre des LfU "Schirmung elektromagnetischer Wellen im persönlichen Umfeld" wird die Schirmung von Häusern durch Baustoffe, Fenster, Wandbeschichtungen usw. beschrieben. Die Broschüre steht nur noch im Download zur Verfügung.
3. AuflageFormat: DIN A4Seitenanzahl: 146 Veröffentlicht am: 01.04.2015 ISBN-10: 978-3-9814025-9-9 Sprache: DeutschHerausgeber: Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.V.

Reduzierung hochfrequenter Strahlung im Bauwesen

Baustoffe und Abschirmmaterialien
Autor:
Prof. Dipl.-Ing. Pauli / Dr.-Ing. Moldan
Inhalt:
Das Standardwerk über Abschirmungen gegen hochfrequente elektromagnetische Wellen. Die Industrie hat bei der Entwicklung neuer Produkte die Anforderungen und Wünsche des Marktes zum Schutz vor hochfrequenter Strahlung berücksichtigt und inzwischen weitere Lösungen bis Marktreife gebracht. Dabei gilt der Schutz zum einen dem Menschen und zum anderen den elektronischen Geräten. Nunmehr werden rund 150 Produkte und ihren Dämpfungskurven hier vorgestellt. So bietet sich ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Lösungsmöglichkeiten, um das Eindringen von hochfrequenter Strahlung in Räume zu reduzieren oder elektronische Geräte zu schützen. Die alte Auflage von 2003 bildete die Grundlage für die Broschüre des Landesamtes für Umwelt in Bayern Schirmung elektromagnetischer Wellen im persönlichen Umfeld von 2008. Wir stellen die Leseprobe zum Download bereit.