diagnose funk

Powerline Communication (PLC)

Keine Alternative zu WLAN
PLC oder auch D-LAN genannt ist die Datenübertragung über Stromleitungen. PLC/D-LAN wird gerne als Alternative zum W-LAN angepriesen und findet oft unbemerkt Anwendung bei der Einführung von sog. Intelligenten Stromzählern.

Da Stromleitungen üblicher Weise ungeschirmt sind, kommt es zu einer ungewollten Abstrahlung der Signale über alle Leitungen des Hauses in dem PLC/D-LAN installiert ist. Die eingespeiste und damit auch die in die Umgebung abgestrahlte Sendeleistung, ist im Vergleich zu anderen Anwendungen zwar gering, da aber für die Wirkung auf Lebewesen nicht nur die Strahlungsintensität sondern, neben der Dauer, auch die Art der Strahlung (Signalbandbreite, Modulation, Polarisation, Pulsung) von Wichtigkeit ist, kann von einer Ungefährlichkeit dieser Strahlung nicht gesprochen werden. Fallberichte aus der Praxis zeigen, das auch diese niedrige Strahlendosis zu teils massiven negative Effekten auf das Wohlbefinden von Hausbewohnern mit PLC Anlagen führt.

In der Grafik ist dargestellt die Elektrische Feldstärke [mV/m] infolge eines WLAN-Routers 2,4 GHz und einer in drei unterschiedlich gebauten Häusern installierten Powerline-Anlage (PLC) 1-30 MHz (roter Balken).

Die WLAN-Strahlung nimmt mit dem Abstand zum Router schnell ab, Bauteile dämpfen das Signal unterschiedlich stark. Die Feldstärke von Powerline hingegen bleibt ab ca. 30 Abstand zur Wand i.d.R. ziemlich konstant, da jedes Kabel im Haus diese PLC-Signale aus unterschiedlichen Richtungen abstrahlt.

Hiermit wird deutlich, dass in einem normalen Wohnhaus / einer Wohnung die Feldbelastung durch PLC-Signale bereits nach wenigen Meter Abstand zur dominierenden Feldquelle in einem Gebäude wird, wenn man dies mit den Immissionen eines WLAN-Routers vergleicht.

Der Diplomingenieur und Messtechniker Peter Schlegel aus der Schweiz hat hierzu wiederholt umfangreiche Artikel (siehe Download) veröffentlicht. Eindrückliche und gut dokumentierte Fallberichte untermauern die Aussage, dass PLC keine Alternative zur WLAN ist.

Auch bei den sog. Intelligenten Verbrauchszählern (Strom, Gas, Wasser ...) ist geplant, einen Großteil der Datenübertragung der Geräte mit PLC abzuwickeln.

PLC / DLAN ist somit keine Alternative zu WLAN.
Verkabelung die einzig sinnvolle Installation zur Strahlungsvermeidung.

Feb. 2012Format: DIN A4Seitenanzahl: 9 Veröffentlicht am: 01.02.2012 Sprache: DeutschHerausgeber: Bürgerwelle e.V.

Powerline ist keine Alternative zu WLAN

Gesundheitsstörungen infolge von Powerline (PLC / DLAN)
Autor:
Dipl.-Ing. Peter Schlegel, Bürgerwelle
Inhalt:
Das Internet kommt über die Telefonleitung, das TV-Koaxialkabel oder über Glasfaserkabel ins Haus. Oft ist aber in der Nähe des Computer- Arbeitsplatzes keine entsprechende Steckdose vorhanden. Wer keine langen Kabel will, greift zum WLAN. Kaum ein Mehrfamilienhaus, in welchem nicht einige oder sogar alle Wohnungen WLAN benutzen. Als vermeintlich „nicht strahlende“ Alternative wird Powerline, die Datenübertragung über die Stromleitungen angepriesen. Aber Powerline strahlt auch!
Stand Dez. 2014Format: DIN langSeitenanzahl: 6 Veröffentlicht am: 01.12.2014 Bestellnr.: 308Sprache: Deutsch

Schlaue Zähler?

Strahlung vermeiden. Daten unter Kontrolle.
Autor:
diagnose:funk
Inhalt:
„Intelligente“ Zähler, auch Smart-Meter genannt, sind digitale Energieverbrauchszähler, die mit Übertragungssystemen ausgestattet werden, um einen Austausch von Daten und Steuersignalen zu ermöglichen. Seit 2011 sind Hausbesitzer bei Neubauten, Sanierungen und bei einem Stromverbrauch größer als 6.000 kWh/Jahr gesetzlich verpflichtet, Stromzähler mit einer Übertragungsschnittstelle einzubauen. Alle anderen Haushalte sollen nach und nach digitale Zähler ohne Übertragungssystem installiert bekommen. Wir zeigen, auf was es ankommt.
P. Schlegel, Schweiz
»

Obwohl PLC-Adapter leistungsschwächer sind als WLAN-Router, berichten empfindliche Personen von ungünstigen Erfahrungen damit.

«
Peter Schlegel, Dipl.-Ing. ETH/SIA, zur biologischen Aktivität von PLC

Wissenswert

Die Belastung durch Powerline liegt bezüglich elektrischer Feldstärke mindestens eine Größenordnung über den Richtwerten des Standards der baubilogischen Messtechnik (SBM) für den Schlafplatz.

Vgl. die Richtwerte vom SBM-2015 bei www.MAES.de

Downloads