diagnose funk

Grundsatzposition von Diagnose-Funk

Umsetzung einer Vorsorgepolitik
Aus dem Stand der medizinisch - biologischen Forschung muss der Schluss gezogen werden, die gesundheitsschädigende Mikrowellen-Technologie so schnell wie möglich durch eine fortschrittliche Technologie zu ersetzen. Neue zukunftsfähige Technologien, der Übergang zu mobilen optischen Übertragungstechniken (VLC - visible light communication), z.B. Infrarot– oder LED-Techniken, müssen in der Forschung gefördert und zur Anwendungsreife gebracht werden. Bis dahin sind an der bestehenden Technik die in diesem Papier entwickelten emissionsminimierenden Maßnahmen umzusetzen: Mobilfunk nicht als Festnetzersatz, Förderung des Glasfasernetzes, die Trennung von Innen- und Außenversorgung, die Durchsetzung des Grundprinzips „ein Netz für alle Anbieter“, die Änderung des Organisationssignals u.v.a.m..

Politisch fordert Diagnose-Funk die nationale Umsetzung einer Vorsorgepolitik, basierend auf den Beschlüssen und Appellen des Europaparlamentes, Europarates, der Europäischen Umweltagentur und unabhängiger internationaler wissenschaftlicher Verbände.

In der Grenzwertfrage fordern wir eine Neubestimmung, die das thermische Dogma überwindet. Die Erkenntnisse über nicht-thermische  Effekte,  Langzeitwirkungen und die Wirkung des Frequenzmixes müssen in die Festlegung von medizinischen Vorsorgewerten einfließen. Auf dieser Basis müssen Grenzwerte für verschiedene Szenarien neu definiert werden. Dies gilt insbesondere für die teilweise unreflektierte Nutzung der digitalen Medien in  Schulen und den sozialen Netzwerken durch Kinder und Jugendliche.