diagnose funk

Grenzwerte

Grenzwerte & Auswirkungen
Die westlichen Regierungen haben sich bei der Festlegung der Grenzwerte für den Mobilfunk im Jahr 1998 an den Empfehlungen der WHO orientiert. Da die WHO keine eigene Kompetenz im Bereich Funkstrahlung hatte, orientierte man sich an den Empfehlungen des Vereins ICNIRP, dessen Objektivität aufgrund der personellen Besetzung weiterhin sehr umstritten ist. Ursprünglich stammen die Grenzwertempfehlungen jedoch von der Organisation IEEE, welche die Experten der entsprechenden Komission hauptsächlich mit Vertretern des US-Militärs besetzte.

Diskussion um die Grenzwerte

Schutzfunktion der Grenzwerte ist nicht gegeben Das Europäische Parlament hat ihre Schutzfunktion in Frage gestellt, Versicherungsgesellschaften versichern die Mobilfunkbetreiber, die Wissenschaft belegt die Schäden. weiterlesen

Grenzwert ohne Vorsorge

Erwärmung als Maßstab der Gefährlichkeit weiterlesen

SAR-Wert für Endgeräte

Der Richtwert täuscht Sicherheit vor weiterlesen

Richtwerte, Grenzwerte, Strahlungsminimierung

Mobilfunk schädigt Gesundheit & Wohlbefinden weiterlesen
»

Ich habe keinen Zweifel, dass die Verbreitung der elektro-magnetischen Felder das grösste Element in der heutigen Umweltverschmutzung dieser Erde ist.

«
Dr. Robert Becker, Chirurg und wissenschaftlicher Pionier im Bereich der biologischen Elektrizität und Rehabilitation. Zweifach für den Nobelpreis nominiert. Autor von "The Body Electric" (William Morrow & Co, 1987) und "Cross Currents" (Tarcher/Putnam, 1990). Zitat aus einem Interview mit Linda Moulton Howe, http://en.wikipedia.org, Mai 2000.
»

Die brennen wir weg.

«
Antwort der Techniker, die auf dem Feldberg im Taunus mit der Montage neuer Sender beschäftigt waren, auf die Frage, ob denn die in der Funkrichtung stehenden Bäume den Funk nicht stören würden (Wetter-Boden-Mensch, Heft 5, Oktober 2002).