diagnose funk

Politische und wissenschaftliche Dokumente

Weiteres
Das EMF-Portal, die Referenzdatenbank der WHO und der deutschen Bundesregierung, listet zum Stichtag 16.01.2015 die Anzahl von 20.551 Studien aus dem Bereich der Nieder– und Hochfrequenz, davon sind 1.117 aus dem Bereich des Mobilfunks. In der Diagnose-Funk-internen Auswertung weisen davon ca. 650 Studien biologische Effekte nach.

Von diesen Studien hat Diagnose-Funk bisher 107 Studien (im Jahr 2010) als solche mit gesundheitsgefährdendem Potential klassifiziert, die allesamt höchste wissenschaftliche Kriterien erfüllen. Diese Einordnung wurde für Diagnose-Funk von Wissenschaftlern vorgenommen (siehe Link unten).

Die Bewertung der Studienlage durch Diagnose-Funk wird bestätigt durch eine Vielzahl an Veröffentlichungen von führenden Wissenschaftlern und seriösen politischen Institutionen.

Die umfangreichste Auswertung der BioInitiative Working Group, ein internationaler Zusammenschluss von 29 Wissenschaftlern, sieht aufgrund der Studienlage die Existenz nichtthermischer, biologischer Effekte elektromagnetischer Strahlung als erwiesen an. 2007 erschien der erste, 610-seitige BioInitiative-Bericht. Ende 2012 wurde eine aktualisierte Fassung mit 1.479 Seiten veröffentlicht. Auf dieser Basis wurde die Forderung nach einer Senkung der Grenzwerte erneuert. Die deutsche Übersetzung der Zusammenfassung steht auf den Seiten von Diagnose-Funk.

Hierin zeigt sich, wie weit entfernt von der Wirklichkeit die Behauptungen der deutschen Bundesregierung, der Ministerien, Ämter und Kommissionen sind, es gäbe keine Mobilfunkstudien, die gesundheitsgefährdende Ergebnisse gebracht hätten. Eine Chronologie der Veröffentlichungen internationaler Gremien ist als PDF downloadbar:

www.diagnose-funk.org/downloads/df_schwerwiegendeargumente.pdf

Weitergehende Informationen und eine Studienübersicht: www.mobilfunkstudien.org

Format: A4Seitenanzahl: 16 Veröffentlicht am: 16.07.2015 Bestellnr.: Vers.2012-1

Schwerwiegende Argumente

Argumente gegen den Bau einer Mobilfunkantenne
Autor:
diagnose:funk
Inhalt:
Grundlagen - Informationspapier für die Auseinandersetzung um Mobilfunkmasten für Bürgerinitiativen, Gemeinderäte in Kommunen und Kirchen, interessierte Bürgerinnen und Bürger.
Format: A4Seitenanzahl: 20 Veröffentlicht am: 20.01.2013 Bestellnr.: 553Sprache: Deutsch

2. Bioinitiative-Report belegt Schäden durch Mobilfunk

Übersetzung der Zusammenfassung
Autor:
diagnose:funk
Inhalt:
Die BioInitiative Working Group gelangte 2007 nach Auswertung von 1800 Studien zu der Schlussfolgerung, dass die aktuell gültigen Sicherheitsgrenzwerte unzureichend sind, um die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen. Außerdem kam sie vor fünf Jahren darin überein, dass für den Schutz der Bevölkerung neue Grenzwerte auf biologischer Grundlage erforderlich sind. Der BioInitiative Report wurde von über einem Dutzend international anerkannter Experten aus Wissenschaft und öffentlicher Gesundheitspolitik erstellt. Für den Report 2012 wurden nochmals 1800 Studien ausgewertet und in 24 fachspezifischen Kapiteln besprochen.