diagnose funk

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren

Kapitel I

Kein Betreiber baut heutzutage noch eine Sendeanlage ohne die Zustimmung der Gemeinde, wenn diese über ihre rechtssicheren Handlungsoptionen Bescheid weiß und verstanden hat, dass es hier um mehr geht als nur ein Mobilfunkangebot.

Vorsorge, Gesundheits- und Klimaschutz sowie Gefahrenabwehr sind städtebauliche Ziele, die auch im Mobilfunkbereich gelten und entsprechend zu berücksichtigen sind.

Informationspflicht der Betreiber

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen

Drei Wege mit den Betreiberanfragen umzugehen

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen

Welche Ziele sind erreichbar?

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen

Steuerungselement Baurecht - nur bei Bedarf

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen

Welche Sendeanlagen sind genehmigungsfrei?

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen

Fristen

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren Fristen sind unbedingt einzuhalten (vier bis acht Wochen): auf bereits genehmigte Standorte von Sendeanlagen kann nachträglich kein Einfluss mehr genommen werden! weiterlesen

Kosten eines vergleichenden Immissionsgutachtens

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen

Umgang mit Bestandsanlagen

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen

Suchkreis und darüber hinaus

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen

Das Versorgungsziel hinterfragen

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen
ÄGU - Ärzte für eine gesunde Umwelt

Gemeinde Flattach (AT): max. 100 µW/m²

Mobilfunkvorsorge im Dialogverfahren weiterlesen