diagnose funk

Luftionisation & Raumklima

Raumluftqualität - Elektrostatik - Luftelektrizität

Neben sauerstoffreicher, staubarmer und schadstofffreier Raumluft ist eine ausgewogene Luftionisation ein wichtiger Faktor für ein gutes Raumklima. In der Außenluft sind Luftionen in der Regel in einem ausgeglichenen plus-minus Verhältnis vorhanden. In einer elektrostatisch auffälligen Umgebung, mit einem hohen Anteil an künstlichen, elektrostatisch auffälligen Oberflächen, werden sie in ihrer Anzahl stark reduziert und in ein unnatürliches Missverhältnis gebracht (z.B. viel mehr positiv als negativ geladene Ionen). Darüber hinaus wird vorhandener Staub (bei trockner Raumluft) elektrostatisch aufgeladen und hat damit ein höheres Reizpotenzial auf die Atemwege. Elektrostatisch aufgeladene Feinstäube verbinden sich zudem leichter mit Wohngiften wie z.B. schwerflüchtigen Schadstoffen, die aus belasteten Oberflächenmaterialien und schadstoffhaltigen Einrichtungsgegenständen ausgasen können.

Diese Kombination wird unter anderem als eine der Ursachen für das sog. Fogging, dem Phänomen der plötzlichen Schwarzfärbung von Wandoberflächen zu Beginn der Heizperiode angesehen. Der schmierige, dunkle Film findet sich auf elektrostatisch auffälligen Kunststoffoberflächen (PVC-Fenster, sog. Vinyl- (PVC-) Tapeten, folierten Türblättern, Küchenoberflächen, Plastiktöpfen - auch in den Schränken usw.).