diagnose funk

Elektrostatik / Ladung / Spannung

Spannungen lassen sich leicht vermeiden

Vermeiden Sie Kunststoff und Synthetik, wo immer es geht. Überprüfen Sie oder verzichten Sie vorsichtshalber auf Synthetikteppiche. Synthetische Vorhänge und einige Kunststoffböden sind oft starke Feldverursacher, besonders in Kombination mit Konvektionsheizkörpern. Vgl. Tipps zum Thema Luftionisations & Raumklima.

Verwenden Sie Naturmaterialien wie Holz, Baumwolle, Papier oder Glasfasertapete.

  • Achten Sie auf natürliche Kleidung aus Baumwolle, Leinen, Leder, Fell, usw.
  • Legen Sie Schurwollteppiche nur auf ableitfähige Untergründe.
  • Kunststoffe sind nicht in jedem Fall elektrostatisch.
  • Anzughosen auf Sitzflächen mit Kunststoffmaterial führen häufig zu starken Oberflächenspannungen.

Kunststoffe sind nicht in jedem Fall elektrostatisch.

Schuhwerk gibt es mit leitfähigen Kunststoffsohlen.

Tragen Sie ohne Prüfung keine Synthetik-Perücken.

Wachsen, überstreichen oder überkleben Sie elektrostatisch auffällige kunststoffbeschichtete Möbel mit Naturprodukten. Überdecken Sie Synthetikfasern mit Naturstoffen. Besonders bei Bürostühlen finden sich häufig „extrem auffällige“ Oberflächenspannungen. Eine Baumwoll-Husse darüber reduziert diese Spannungen erheblich.

Achten Sie auf geprüfte / zertifizierte Bürostühle, die keine elektrostatischen (und magnetische) Auffälligkeiten aufweisen. Achten Sie z.B. auf elektrisch leitfähige Stuhlrollen (macht natürlich nur Sinn, wenn auch der Boden / die Aufstellfläche leitfähig ist.

Manche Brillengläser aus Kunststoff und beschichtete Gläser sind leicht auf 5.000 V Oberflächenspannung und mehr aufladbar - beim Putzen. Trockene Augen, Brennen, Jucken, Entzündungen u.dgl. mehr können die Folge sein. Achten Sie auf elektrostatisch unauffällige Gläser (Herstellerangaben). Putzen der Gläser mit antistischen Tüchern und anhauchen nach dem Putzen hilft Aufflälligkeiten zu mindern. Kontaktlinsen machen keine Elektrostatik, weil sie ständig freucht sind.