diagnose funk

Presseschau

Medienmeldungen zu den Themen Mobilfunk, 5G, WLAN & Co.

Hinweis: Die nachfolgenden Meldungen müssen nicht der Position von diagnose:funk entsprechen und werden i.d.R. nicht kommentiert.

Beiträge filtern:
Einträge zum Thema Recht/Gesetz x Auswahl zurücksetzen
26.02.2020, 00:00 Uhr

Bergneustadt: Kein weiterer Mobilfunkmast auf dem Schuldach

Die Bergneustädter Politik will verhindern, dass noch ein Mobilfunkunternehmen seine Sendeanlage auf das Dach der örtlichen Realschule setzt. Die Mitglieder des Ausschusses für Bau, Planung und Umwelt waren sich einig: Dass es unmittelbar über den Köpfen so vieler Kinder strahlt, sei eh ein Unding. >Oberbergische Volkszeitung, 13.2.20
23.02.2020, 09:00 Uhr

Murg: Der Ortschaftsrat Hänner hat ein Zeichen gegen Mobilfunk gesetzt

Der Ortschaftsrat Hänner lehnt den Bau eines Mobilfunkmasten ab. Den Ausschlag für diese Entscheidung geben gesundheitliche Risiken durch die Strahlung, die Betroffene und Umweltmedizinerin Barbara Dohmen in der Sitzung schildern.>Südkurier, 19.2.20
21.02.2020, 00:00 Uhr

Farven: Aus für Radarturm bei Byhusen

Rückzug vom Bauantrag - - Bundesrat erlaubt Transponder [...] Zur Umsetzung der bedarfsgerechten Nachtkennzeichnung von Windenergieanlagen stand in Byhusen der Bau einer Radaranlage zur Diskussion. Aus Angst vor Strahlung und dauerhaft negativer Beeinträchtigung des Ortes hatten Bürger sich für die Anwendung einer weniger belastenden Transpondererfassung ausgesprochen.>nord24.de, 19.2.20
17.02.2020, 00:00 Uhr

Mannheim: Freie Wähler beantragen Ausbaustopp und Mobilfunkstandortkonzept

Die Freien Wähler haben im Gemeinderat den Antrag "Moratorium beim Ausbau von 5G-Sendemasten im Stadtgebiet" eingebracht.>Antrag der Freien Wähler, 2.2.20
Download>Antrag der Freien Wähler, 2.2.20
17.02.2020, 00:00 Uhr

Lenggries: 984 Unterschriften gegen den 5G-Ausbau

Die Bürgerinitiative "Stopp 5G in Lenggries" hat dem Bürgermeister eine Petition übergeben. Die Initiatoren fordern: Die Gemeinde soll alle Bauanträge für 5G-Funkmasten ablehnen, so lange noch nicht abzuschätzen ist, welche Folgen die neue Technik für die Strahlenbelastung hat. Zudem fordert die Bürgerinitiative ein Mobilfunkvorsorgekonzept, in dem die Gemeinde die bestverträglichen Standorte ermittelt. >Süddeutsche Zeitung, 29.1.20
13.02.2020, 10:45 Uhr

Zeiterfassung per Fingerabdruck ist ohne Einwilligung der Beschäftigten nicht zulässig

Ein Arbeitgeber darf Beschäftigte nicht verpflichten, die Arbeitszeiterfassung per Fingerabdruck vorzunehmen. Eine Abmahnung, die ein Arbeitgeber einem Mitarbeiter erteilte, der sich weigerte das System zu nutzen, muss aus der Personalakte entfernt werden, entschied das Arbeitsgericht Berlin.>https://www.haufe.de/personal/arbeitsrecht/datenschutz-zeiterfassung-per-fingerabdruck-zulaessig_76_509656.html
02.02.2020, 00:00 Uhr

Schwarzenberg-Bermsgrün: Mobilfunk-Betreiber zieht Antrag zurück

Die Deutsche Funkturm GmbH will in Bermsgrün eine Mobilfunkanlage installieren. Am Haus des Gastes wird daraus nichts; Anwohner sind dagegen.>Freie Presse, 23.01.20
02.02.2020, 00:00 Uhr

Uffing: Mobilfunkmast soll fast neun Meter höher als der Kirchturm werden

Der Mobilfunkmast in Uffing soll fast neun Meter höher als der Kirchturm werden. Dies ruft scharfe Kritik hervor.>merkur.de, 28.01.20
02.02.2020, 00:00 Uhr

Rheinstetten-Forchheim: Mobilfunkmast ist Anwohnern zu hoch

Rund ein Dutzend Grundstückseigentümer aus der direkten Nachbarschaft der „Alten Post“ haben jetzt OB Schrempp angeschrieben. Sie beantragen, dass der Gemeinderat den veralteten Bebauungsplan Forchheim-Nord an die heutige Zeit anpasst und baldmöglichst eine Veränderungssperre für das betroffene Gebiet verhängt wird.>Badische Neueste Nachrichten, 24.01.20
02.02.2020, 00:00 Uhr

Bad Kohlgrub: 5G-Netz: Gemeinde steht ungeprüftem Ausbau kritisch gegenüber

„Die Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch, Tier und auf die Umwelt sind noch nicht ausreichend erforscht“, sagte der Bürgermeister im Gemeinderat. Ein Grund, schon im Vorfeld von möglichen künftigen Planungen Vorsicht walten zu lassen. Mit einem Grundsatzbeschluss setzte das Gremium ein klares Signal.>merkur.de, 23.01.20
02.02.2020, 00:00 Uhr

Hattenhofen: Gemeinderat lehnt Funkmast für Bahn ab

Der Gemeinderat hat einen geplanten Funkmasten auf Gemeindeflur erst einmal abgelehnt, weil der geplante Standort zu nahe am Ortsgebiet war.>merkur.de, 28.01.20
26.01.2020, 00:00 Uhr

Esslingen: Streit um Sendemasten

In Zukunft dürfen die Netzanbieter auch Funkmasten auf bestimmten städtischen Gebäuden aufstellen. Statt eines klaren Bekenntnisses, nun auch einen Beitrag zum Ausschöpfen des enormen Innovations- und Wertschöpfungspotenzials, das 5G birgt, leisten zu wollen, dominieren in der Vorlage zum Mobilfunknetz die skeptischen Töne. >Stuttgarter Nachrichten 22.01.2020
26.01.2020, 00:00 Uhr

Augsburg: Stadtrat will ungebremsten Aufbau von 5G im Stadtgebiet verhindern

ÖDP-Stadtrat Christian Pettinger hat einen Antrag bei OB Gribl eingereicht, mit dem er einen ungebremsten Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G im Stadtgebiet verhindern möchte. Die Stadt soll auch den privaten Immobilienbesitzern von der Montage dieser Anlagen abraten, da z.B. derzeit noch völlig unklar sei, wer die Haftung übernimmt für Gesundheitsschäden, die auf die Mobilfunkstrahlung der Anlagen zurückzuführen sei. >presse augsburg, 20.01.20
26.01.2020, 00:00 Uhr

Otterfing: Sorge vor 5G spaltet Otterfinger Gemeinderat

Die Diskussion um den neuen Mobilfunkstandard 5G und dessen Auswirkungen haben jetzt auch Otterfing erreicht. Weil die Risiken der hochfrequenten Strahlung noch nicht abgeschätzt werden können, sprach sich der Gemeinderat mehrheitlich gegen einen Funkmast im Bereich der Autobahn aus. Verhindern kann er ihn aber nicht.>merkur.de, 20.01.20
18.01.2020, 00:00 Uhr

Ludwigsburg-Oßweil: Sendemast-Gegner geben nicht auf

Eine Petition beim Landtag, einen Brief an den Gestaltungsbeirat und ein enger Draht zur Stadtspitze: Die Anwohner des geplanten Sendemastes in Oßweil kämpfen weiter gegen das Bauwerk. Mit Erfolg. Bisher hat die Verwaltung keine Baugenehmigung erteilt.>Ludwigsburger Kreiszeitung, 15.01.20
17.01.2020, 00:00 Uhr

Starnberg: 5G: Bürgermeister rüsten sich für den nächsten Mobilfunk-Streitpunkt

Das Thema 5G beschäftigt die Landkreis-Bürgermeister: auf ihrer letzten Dienstbesprechung ließen sie sich von einem Baurechtsexperten des Bayerischen Gemeindetags über ihre bauplanerischen Möglichkeiten aufklären. Organisierten Widerstand gegen die Zukunftstechnologie gibt es längst im Landkreis. Das zeigt nicht nur die Petition „Smart City Dießen stoppen!“ mit rd. 3500 Unterstützern ... >merkur.de, 13.01.20
16.12.2019, 00:00 Uhr

Rennertshofen-Stepperg: Gemeinderat wehrt sich erneut gegen Funkmast

Im April d.J. legte der Marktgemeinderat sein Veto gegen die Errichtung eines Mobilfunkmasten in Stepperg ein. Jetzt will das Landratsamt eine Stellungnahme mit der Begründung.>Donaukurier, 11.12.2019
16.12.2019, 00:00 Uhr

Kempten: Mobilfunkanlage in Immenstädter Str. weiter in Betrieb

Eigentlich sollte die Anlage mit der Errichtung des 40 Meter hohen Gittermasten beim Jägerdenkmal überflüssig werden. Doch der Handymast in der Immenstädter Straße ist weiter in Betrieb. >das allgäu online, 11.12.19
15.11.2019, 00:00 Uhr

Ludwigsburg-Oßweil: Sendemast trotz Widerspruch genehmigt

Das Regierungspräsidium hat die Baugenehmigung erteilt, obwohl sich eine Bürgerinitiative gegründet und die Stadtverwaltung den geplanten, 25 Meter hohen Mobilfunkmast im Gebiet „Gegen Eich“ abgelehnt hat.>Ludwigsburger Kreiszeitung, 15.11.2019
13.11.2019, 00:00 Uhr

Darmstadt-Eberstadt: Villenkolonie wehrt sich gegen Funkmast

Eine neugegründete Bürgerinitiative fürchtet einen Eingriff in das Waldstück in Eberstadt und legt Widersprüche ein. Das 40 m hohe Bauwerk ist bereits genehmigt.>Frankfurter Rundschau, 13.11.19
>Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.11.19
08.11.2019, 00:00 Uhr

Burg (Spreewald): Kein Mobilfunkmast in Burg-Kauper

Einen neuen Mobilfunkmast in Burg-Kauper wird es vorerst nicht geben. Die Gemeindevertreter stimmten mit großer Mehrheit gegen das von Vodafone geplante Vorhaben. Bürger fürchten gesundheitliche Schäden. >Lausitzer Rundschau, 08.11.2019
05.11.2019, 00:00 Uhr

Landau-Zeholfing: "D'Isartaler" lehnen Mobilfunkmast ab

Einen Mobilfunkmast auf dem Dach? Die Mitglieder der Schützengesellschaft D'Isartaler haben sich bei der Mitgliederversammlung am Samstag im Schützenheim mehrheitlich dagegen ausgesprochen, eine Antenne am Vereinsheim installieren zu lassen. Die Stadt Landau war auf den Vorstand zugekommen.>Landauer Zeitung, 05.11.2019
04.11.2019, 00:00 Uhr

Bad Wiessee: Minister kassiert von Wiesseern Abfuhr

Ein bloßes Durchwinken von neuen Mobilfunkstandorten für 5G kommt für den Kurort nicht in Frage, wie der Gemeinderat jetzt beschloss. „Wir als Gesundheitsstandort sollten uns bei diesem Thema besonnen verhalten“, erklärte der Bürgermeister.>Merkur-Online mit aktualisiertem Artikel
Download>TOP 6 Grundsatzbeschluss Gemeinde Wiessee zu 5G (
15.10.2019, 00:00 Uhr

Bad Wiessee: Gemeinde lehnt 5G-Netz ab

Der Gemeinderat hat die Installierung eines 5G Mobilfunknetzes einstimmig abgelehnt, „da Auswirkungen auf Mensch und Tier noch nicht ausreichend erforscht sind“. Man wolle als Gemeinde zwar nicht technikfeindlich gelten, aber Bad Wiessee müsse die Verantwortung als Gesundheitsstandort wahrnehmen. >Tegernseer Stimme, 11.10.19
14.10.2019, 11:00 Uhr

Michelbach/Bilz: Funkmasten: Gemeinderat weist Petition zurück

Die Initiative gegen Mobilfunk bittet darum, den Bau von Funkmasten auf Michelbacher Gemarkung generell abzulehnen. Räte und Verwaltung halten das für rechtlich unmöglich.>https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/lk-schwaebisch-hall/mobilfunk-michelbach_bilz-funkmasten_-gemeinderat-weist-petition-zurueck-38432224.html
04.10.2019, 15:20 Uhr

Mannheim-Seckenheim: Turm-Gegner ziehen vor Gericht

Der Widerstand gegen den Funkmast ist vielfältig: 24 Anwohner haben bei der Stadt als auch beim Regierungspräsidium Widerspruch eingelegt, 118 Anwohner haben "Haftungsanzeige" gegen den Bauherrn eingereicht und 480 Unterschriften will die Initiative dem Stadtrat überreichen. >Mannheimer Morgen, 20.09.2019
04.10.2019, 15:20 Uhr

Ursberg: Mindelzeller wollen keinen neuen Mobilfunkmast

Die Gemeinde Ursberg hat sich gegen das Vorhaben positioniert. Weil die Telekom trotzdem eine Antenne installieren will, formiert sich Widerstand in Mindelzell.>Augsburger Allgemeine, 19.09.2019
06.09.2019, 10:15 Uhr

Bochum: Schwarzbau-Funkturm sorgt bei Anwohnern für Verärgerung

Anwohner der Brundelstraße sind besorgt. Dort wurde ein 5G-Mast gebaut, 40 Meter hoch. Sie fürchten Strahlen. Der Turm ist schwarz gebaut.>Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 30.08.2019
02.09.2019, 07:30 Uhr

Michelbach a.d. Bilz: Mobilfunkmast am Hagenhof

Die Telekom ist in Michelbach fündig geworden. Ein Mann stellte im Juli sein Grundstück zur Verfügung. Nun jedoch hat er es sich anders überlegt. Er will, dass der Mast doch nicht gebaut wird - aus Haftungsgründen.>Südwest Presse, 21.08.2019
31.08.2019, 09:50 Uhr

Hohenpeißenberg: Widerstand gegen 5G

Der Gemeinderat von Hohenpeißenberg hat Wirtschaftsminister Aiwanger (Freie Wähler) eine Absage erteilt, einen Standort für einen 5G–Sendemast zu suchen. Auch andere Gemeinden im Oberland wollen die neue Technik nicht.>BR24, 22.08.2019
31.08.2019, 09:50 Uhr

Meerbeck: Bürgerinitiative scheitert mit Antrag

Ein geplanter Mobilfunk-Standort war der Bürgerinitiative zu nah an Schule, Kindergarten und Wohnbebauung. Ihr Antrag auf einen Alternativstandort wurde jetzt als „unzulässig“ eingestuft. Die Gemeinde sah kein Mitspracherecht, weil die Mobilfunkanbieter den Mast auf einem Privatgrundstück errichten wollten.>Schaumburger Nachrichten, 16.08.19
31.08.2019, 09:50 Uhr

Horn-Bad Meinberg: „5G-freies Bad Meinberg" protestiert gegen Mobilfunkmast

Eine Gruppe möchte den geplanten Bau eines Mobilfunkmastes verhindern und hat einen Antrag für ein Bürgerbegehren gestellt. >Lippische Landes-Zeitung, 12.08.2019
>WDR Markt, 11.12.2019
23.08.2019, 20:50 Uhr

Wielenbach: Gemeinde bleibt 5G frei

Dem Antrag des Gemeinderats Dr. Andreas Karrer, der darauf abzielte, dass die Gemeinde 5G frei bleibt, stimmten die Räte mehrheitlich zu. Grund für diese Entscheidung waren, laut einem Mitarbeiter der Gemeinde Wielenbach, die unerforschten Risiken von 5G.>Kreisbote, 23.08.19
03.08.2019, 10:20 Uhr

Illingen-Wustweiler: Mobilfunkgegner machen gegen Mast mobil

Gegen die Genehmigung der Unteren Bauaufsichtsbehörde des Landkreises hat die Gemeinde Illingen im März Widerspruch erhoben, da sie ihr Einvernehmen ausdrücklich verweigert habe. Außerdem sind etwa 35 Widerspruchsverfahren einzelner Bürgerinnen und Bürger aus Wustweiler beim Kreisrechtsausschuss eingegangen.>Saarbrücker Zeitung
17.07.2019, 00:00 Uhr

Soyen: Mühlthal oder Königswart? Funkmasten sorgen für Aufruhr

Die Gemeinde Soyen ärgert sich über zwei geplante Funkmasten, die in Mühlthal und an der Königswarter Brücke aufgestellt werden sollen – in unmittelbarer Nähe von Wohnhäusern. In einer Stellungnahme spricht sich die Gemeinde gegen die beiden Standorte aus und schlägt Alternativen vor.>ovb-online, 17.7.19
02.07.2019, 08:19 Uhr

Tutzing: Bürgermeisterin ruft zu Widerstand gegen Funkturm auf

Nach Meinung der Bürgermeisterin darf der geplante Funkturm nicht errichtet werden. Der Mastbau an der Kirchenstraße hatte zu Aufsehen und Beschwerden von Nachbarn bei der Gemeinde und beim Landratsamt geführt, das dann einen Baustopp verfügte.>Merkur.de
01.07.2019, 22:58 Uhr

Wolpertswende: Vorerst kein neuer Mobilfunkmast

Inklusive Rathausdach wäre die geplante Mobilfunkanlage 20 Meter hoch. Der Gemeinderat hat die aktuellen Baupläne aus optischen Gründen abgelehnt.>Schwäbische Zeitung
05.06.2019, 00:00 Uhr

Tutzing: Aufregung um plötzlichen Funkmastbau im Ortszentrum

Arbeiten für eine 34 Meter hohe Antenne der Telekom schrecken Bürger im Zentrum auf. Das Landratsamt verhängt einen Baustopp. Die Anlage in der Kirchenstraße gilt "als nicht genehmigungsfähig". >Süddeutsche Zeitung, 05.06.2019
04.06.2019, 00:00 Uhr

Illingen (Saar): 35 Widersprüche gegen Mobilfunkmast im Hosterwald

Bürger der Wohngebiete Stockberg, Haberfeld, Brühlstraße und Waldmühle demonstrieren am geplanten Standort. Sie befürchten Belastung durch Strahlen und kritisieren „Verschandelung“ des Hosterwalds. Die Gemeinde hat nun Widerspruch gegen den Bau eingelegt. >Saarbrücker Zeitung, 04.06.2019
22.05.2019, 00:00 Uhr

Ueckermünde: Anwohner reichen Sammelklage gegen Funkturm ein

Der Turm steht gerade einmal 30 bis 50 Meter entfernt von den Grundstückszäunen. Jetzt haben Anwohner des Ueckermünder Backofenwegs eine Sammelklage gegen einen Funkturm unmittelbar neben ihrer Eigenheimsiedlung eingereicht. Der Verpächter der Liegenschaft ist die Stadt.>Nordkurier
21.05.2019, 00:00 Uhr

Bellenberg: Gemeinderat sieht 5G kritisch - Pachtvertrag läuft aus

Keine Vertragsverlängerung für die Mobilfunkantenne auf dem Rathaus, das entschied der Gemeinderat. Eine Verlängerung würde auch die Aufrüstung für das 5G-Netz miteinschließen. Die Strahlung würde sich um ein Vielfaches erhöhen und dafür lägen zu wenig Erfahrungswerte vor. >Augsburger Allgemeine
15.05.2019, 00:00 Uhr

München-Aubing: Mobilfunkmast neben Kitas

Die Ablehnung einer geplanten Mobilfunkanlage durch Aubings Bürgervertreter hat seine Wirkung verfehlt. Die Bezirksausschüsse werden zwar aufgrund ihrer Ortskenntnisse bei geplanten Standorten in sensiblen Bereichen gehört. Bei privaten Pachtverträgen entscheidet letztlich der Betreiber. Jüngstes Beispiel für dieses Procedere ist ein neuer Mobilfunkmast im Gret-Palucca-Weg. >Süddeutsche Zeitung
08.05.2019, 00:00 Uhr

Rennertshofen: Wenn der Wille doch nicht zählt

Der Markt Rennertshofen nutzt seine kommunalen Handlungsspielräume und fordert für einen geplanten Mobilfunkmast bei Stepperg ein reguläres Genehmigungsverfahren. Die Deutsche Funkturm hatte seinen vorgeschlagenen Alternativstandort im Außenbereich zuvor abgelehnt.>Donaukurier
07.05.2019, 00:00 Uhr

Weilheim: Neuer Mobilfunkmast bei der Kläranlage

Erst beim vierten Anlauf gibt es grünes Licht vom Bauausschuss. Laut dem Bürgermeister eine „salomonische Lösung“: der Telekom-Funkmast soll mitten im Gewerbegebiet und weit genug weg von der Wohnbebauung errichtet werden. Gegen den zuletzt geplanten Standort Kohlwinklstraße hatten Anwohner protestiert.>Merkur
17.04.2019, 00:00 Uhr

Pollenfeld-Wachenzell: Sendemast abgelehnt

Laut der Telekom unterliegt die angewandte Mobilfunktechnik für die geplante 50 Meter hohe Funkstation in Wachenzell den gesetzlichen Bestimmungen. Die Bürger zweifeln jedoch am Gesundheitsschutz und gründen noch vor der beschließenden Sitzung eine Initiative. Mit Erfolg: Der Gemeinderat spricht sich gegen das Bauvorhaben aus. >Donaukurier
13.04.2019, 00:00 Uhr

Rechtmehring: Bürgerentscheid oder Fördermittel? Mobilfunk im Gemeinderat

Der akzeptabelste Standort für einen Mobilfunkmast ist gleichzeitig der teuerste und die Gemeinde will sich um Fördermittel kümmern. Vor knapp 20 Jahren gab es schon einmal einen Bürgerentscheid mit mehreren möglichen Mobilfunk-Standorten in Ortsnähe sowie im Außenbereich. Damals votierten die Bürger gegen den Mobilfunkmast. Allerdings ist die Gültigkeit des Entscheides zeitlich abgelaufen.>Oberbayrisches Volksblatt
11.04.2019, 00:00 Uhr

Fürstenried: Pläne für Sendemast stoßen auf Ablehnung

Pläne für einen 35 Meter hohen Mobilfunkmast lehnte das Stadtteilgremium wegen einer Verschandelung des Ortsbildes ab. Der Standort sollte am Silvrettaweg, östlich der Garmischer Autobahn und im Außenbereich errichtet werden.>Süddeutsche Zeitung
10.04.2019, 08:20 Uhr

Neuburg a.d. Donau: Alle gegen den neuen Mobilfunkmasten

Die Grenzwerte für elektromagnetische Strahlung werden eingehalten, doch das nimmt den Beschwerdeführern die Sorgen nicht ab. Gegen eine geplante Telekom-Antenne in Neuburg-Nord formiert sich Bürgerprotest, ein Mastbau am Wertstoffhof Bittenbrunn empört die Anlieger und eine weitere "Säule" am Schlösslweg haben die Stadträte im Bauausschuss nun abgelehnt. >https://www.donaukurier.de/lokales/neuburg/Alle-gegen-den-neuen-Mobilfunkmasten;art1763,4147102
09.04.2019, 00:00 Uhr

Konzeptumsetzung: Alternativstandort wird gebaut.

>Obermain-Tagblatt
05.04.2019, 00:00 Uhr

Freimersheim: Rat lehnt Bürgerbegehren ab - rechtliche Wirksamkeit fraglich

95 Bürger fordern in einem Bürgerbegehren ein unabhängiges Gutachten über die Aufstellung des Funkmastes, seinen Standort, seine Höhe und die zu erwartende Strahlenbelastung. Beraten wurden die Initiatoren dabei vom Verein „Mehr Demokratie“. Jetzt hat der Gemeinderat das Begehren aus inhaltlichen Gründen abgelehnt, was ihm juristisch gesehen gar nicht zusteht. Er muss lediglich prüfen, ob formell alle Kriterien für ein Begehren eingehalten worden sind. Das könnte ein Nachspiel haben ... >Allgemeine Zeitung
05.04.2019, 00:00 Uhr

Neuburg a.d. Donau: Oberbürgermeister wollte 30-m-Funkmast verhindern

An einer landschaftsprägenden Jurakante im Naturpark Altmühltal gibt es einen Panoramablick auf die Stadt, Magerrasenwiesen und Orchideen, und demnächst eine Mobilfunkantenne. Der Stadtrat hat den Bau kürzlich genehmigt, sehr zum Ärger des Bürgermeisters, der am liebsten eine Bürgerinitiative gründen würde. "Grausam, der Mast passt wie die Faust aufs Auge", so Bernhard Gmehling. Seinen massiven Protest hatte er der Deutschen Telekom bereits im Vorfeld des Stadtratsbeschlusses schriftlich mitgeteilt. >https://www.donaukurier.de/lokales/neuburg/Grausamer-Mast-an-der-Jurakante;art1763,4141734
05.04.2019, 00:00 Uhr

Schattenseiten der vollvernetzten Welt

Der neue Mobilfunkstandard 5G ist ein enormes Geschäft, das erhebliche Risiken birgt – darum stoppte jetzt Brüssel ein Pilotprojekt.>Bayerische Staatszeitung Nr. 14, 05.04.19
01.04.2019, 00:00 Uhr

Rögling: Bürgerentscheid muss wiederholt werden

Am 10. März stimmten die Bürger in Rögling über den Standort des neuen Mobilfunkmasten ab. Die Entscheidung fiel auf die Ortsmitte. Wegen eines Flyers, den der Gemeinderat vor der Abstimmung verteilt hat, muss nun aber erneut abgestimmt werden.>Donau-Ries-Aktuell
01.04.2019, 00:00 Uhr

Weßling: Zurück auf Anfang - Gemeinde stellt auf analoge Funkwasserzähler um

Von insgesamt 1700 digitalen Geräten waren bereits 120 installiert worden, als 650 Widersprüche bei der Gemeinde eingingen. Um eine mögliche Prozesswelle zu vermeiden, will diese nun wieder analoge Wasserzähler verbauen und bereits installierte Elektrogeräte durch analoge ersetzen.>Süddeutsche Zeitung
28.03.2019, 00:00 Uhr

Lenggries: 40-m-Mast aus Orts- und Landschaftsbildgründen abgelehnt

Die Telekom wollte Flächen auf dem Areal des gemeindlichen Bauhofs an der Sylvensteinstraße anmieten, um dort eine Mobilfunkstation mit Antennenträger und Technikeinheit mit einer Gesamtfläche von rund 150 Quadratmetern mit Funkmast zu errichten. Die Bauverwaltung empfahl den Gemeinderäten "dringend", die Anfrage abzulehnen.>Süddeutsche Zeitung
27.03.2019, 08:30 Uhr

Schorndorf-Weiler: Weiße Flecken auf der Mobilfunk-Karte

Die Schorndorfer Topografie ist nicht mobilfunk-freundlich. An vielen Stellen der Stadt ist der Empfang schlecht. Die Betreiber tun sich aber schwer bei der Standortsuche für neue Masten. Nicht zuletzt wegen dem Grundsatzbeschluss der Stadt, die über ein eigenes Glasfasernetz verfügt. >https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.mobilfunkgipfel-in-schorndorf-weisse-flecken-auf-der-mobilfunk-karte.23b812be-5692-4291-9569-5306f70f5855.html
22.03.2019, 00:00 Uhr

Niedernhausen-Engenhahn: Dringlichkeitsantrag nach Demo.

Der Bau des Mobilfunkmastes in Engenhahn ist auch Thema der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung in Niedernhausen. Ein Dringlichkeitsantrag zur erneuten Prüfung wird abgelehnt.>Wiesbadener Tagblatt
08.02.2019, 10:40 Uhr

Enns AT: Ennser Bürgerinitiative formierte Protest gegen ÖBB-Mobilfunkmast

Bürger aus Enns mit Unterstützung der Haager Bürgerinitiative blockierten heute Morgen, 31. Jänner 2019, die Arbeiten an einem 30 Meter hohen Mobilfunkmast der ÖBB und somit weitere Vorbereitungen für die Inbetriebnahme.>https://www.tips.at/news/enns/land-leute/454297-ennser-buergerinitiative-formierte-protest-gegen-oebb-mobilfunkmast
07.02.2019, 10:40 Uhr

Beuren: Wo soll der Sendemast hin?

Der Bau eines 35 Meter hohen Mobilfunkmasten würde einen großen Eingriff in das Landschaftsbild bedeuten. Deshalb hat der Gemeinderat den TÜV Süd Stuttgart zur Begutachtung eingeschaltet und es sollen Alternativen geprüft werden.>https://www.ntz.de/nachrichten/region/artikel/wo-soll-der-sendemast-hin/
20.01.2019, 09:50 Uhr

Hamburg-Schnelsen: Mobilfunkmast vor der Tür - Anwohner verärgert

Vor einem Jahr wurde am Rand von Schnelsen ein Sendemast der Telekom errichtet - die Anwohner fragte man nicht. Da er außerhalb Hamburgs liegt, ist rechtlich offenbar nichts zu machen. Der NDR berichtet im Hamburg Journal ...>https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Mobilfunkmast-vor-der-Tuer-Schnelsener-veraergert,hamj76820.html
13.01.2019, 16:05 Uhr

Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich. >https://www.golem.de/news/wlan-tracking-und-datenschutz-ist-das-tracken-von-nutzern-uebers-smartphone-legal-1901-138464.html
02.01.2019, 09:25 Uhr

Stuttgart-Rohr: Funkmastgegner ziehen Widersprüche zurück

Waren die 600 Unterschriften der Bürgerinitiative und 100 Widersprüche gegen den Funkmastbau umsonst? Das Regierungspräsidium teilte mit, dass die Widersprüche zurückgezogen werden sollen. Andernfalls sei mit Kosten zwischen jeweils 400 und 600 Euro zu rechnen. Nach dieser Mitteilung seien alle Gegner des Funkmasts von ihren Einsprüchen zurückgetreten. >https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.sendemast-in-stuttgart-rohr-die-letzte-hoffnung-schwindet.9da3a59d-6a05-4d68-a0b1-fae83323be81.html
18.12.2018, 00:00 Uhr

Kirchseeon: Vorerst keine Funkwasserzähler nach Kritik aus Bevölkerung.

In Kirchseeon wird es wohl keine elektronischen Funk-Wasserzähler geben, zumindest vorläufig nicht. Denn eigentlich gibt es einen Beschluß. Das gab der Bürgermeister bekannt und verwies dabei auf viele kritische Stimmen in der Bevölkerung. >Merkur
12.12.2018, 18:25 Uhr

Tann (Niederbayern): Markt will Mobilfunkantenne verhindern

Erst der Kindergarten, jetzt das Seniorenheim: die Gemeindeverwaltung möchte auf diesen Dächern keine Mobilfunkantennen haben. Jetzt wurde sie in Kenntnis gesetzt, dass die Verträge für eine Antenne auf dem Seniorenheim bereits unterschrieben sind.>Passauer Neue Presse
06.12.2018, 12:35 Uhr

Vaterstetten-Baldham: "Zwei Millionen überflüssige Signale" - ein Leserbrief

In ihrem Leserbrief weist Trudi Christof, Bayern-Sprecherin von diagnose:funk, darauf hin, dass das Auslesen der Daten gegen Grundrechte verstößt. Nur aufgrund massiven Bürgerprotests und Vorbehalten des Datenschutzbeauftragten kann nun beim Neueinbau eines Funkwasserzählers zumindest der Funkfunktion widersprochen werden, worauf die Kommunen vor Einbau hinweisen müssen (Art. 24 Abs. 4). >https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/funkwasserzaehler-zwei-millionen-ueberfluessige-signale-1.4242497
>https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/verbandsversammlung-funkstille-am-rohr-1.4230431
08.11.2018, 00:00 Uhr

Gemeinderat fordert weniger Sendeleistung vom BR.

>Merkur
17.10.2018, 00:00 Uhr

Stockheim: Mobilfunkantenne auf Rathaus - Bürgerentscheid

Eine geplante Mobilfunkbasisstation erregt zur Zeit die Gemüter in Stockheim. Einem Infoabend folgte eine Bürgerversammlung, nun sollen die Bürger entscheiden.>https://www.mainpost.de/regional/rhoengrabfeld/Gewinnbringend-oder-riskant-fuer-die-Buerger;art777,10080612
17.10.2018, 00:00 Uhr

Einhaltung der Gemeindeordnung? Funkwasserzähler und Datenschutz.

>Onetz.de
16.10.2018, 00:00 Uhr

Bürger kritisiert Einabau von Funkwasserzähler.

>Saarbrücker Zeitung
07.09.2018, 00:00 Uhr

Schnelles Netz ja, WLAN nein: Grundschule erhält Glasfasernetz.

>Füssener Blatt
06.09.2018, 00:00 Uhr

Wiesenthau: Geplanter Funkmast sorgt für Unruhe

Gemeinderat lehnt Antrag auf Errichtung einer Antenne im Zentrum, in der Nähe der Grundschule ab und wünscht sich Mitbestimmung. Bürger sind besorgt, ein alternativer Standort ist erwünscht. >nordbayern.de
01.09.2018, 00:00 Uhr

Stuttgart: Ärzte-Arbeitskreis Mobilfunk Stuttgart fordert Ausbaustopp.

Einen Stopp des Ausbaus der 5G-Mobilfunkstruktur fordern Mediziner, u.a. des "Ärztearbeitskreises digitale Medien Stuttgart", in einem offenen Brief vom 28.08.2018 an den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Scheuer.>Diagnose-Funk e.V. - Homepage
20.08.2018, 00:00 Uhr

Mobilfunkgegner feiern Senderabbau.

>Süddeutsche Zeitung
19.08.2018, 07:00 Uhr

Tegernsee: Handymast statt Seeblick

In einer der teuersten Lagen am Tegernsee plant Vodafone, einen riesigen Mobilfunkmasten zu errichten. Die Stadt Tegernsee hat bereits zugestimmt. Doch eine Anwohnerin wehrt sich und fragt: „Warum ausgerechnet vor unserer Nase?“ >https://tegernseerstimme.de/handymast-statt-seeblick/
>https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/tegernsee-vodafone-baut-riesenmast-am-leeberg-anwohnerin-fuerchtet-um-ihren-blick-und-klagt-9894950.html
>https://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/vodafone-plant-funkmasten-1a-lage-5618712.html
18.08.2018, 00:00 Uhr

Schwendi-Sießen i. Wald: Mobilfunkmast auf dem Schuldach - Gegner schlagen Alarm

Die Kritiker der geplanten Antenne auf dem Schuldach fürchten eine Gesundheitsgefährdung der Kinder durch die Strahlung, auch im angrenzenden Kindergarten. Außerdem beklagen sie eine mangelhafte Informationspolitik der Gemeinde und werfen der Telekom vor, Alternativstandorte nicht ernsthaft geprüft zu haben.>https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-biberach/schwendi_artikel,-mobilfunkmast-auf-dem-schuldach-gegner-schlagen-alarm-_arid,10919326.html
13.08.2018, 00:00 Uhr

Wolfratshausen: Elektrosmog und Überwachung durch "High-Tech-Spione" im Haus

Hans Schmidt von der Bürgerinitiative zum Schutz vor Elektrosmog weist auf Datenschutzprobleme bei den neuen Funkwasserzählern hin. Er kritisiert außerdem, dass die Millionen gefunkten Datenpakete im Widerspruch zum Minimierungsgebot des Strahlenschutzes und somit zum Vorsorgeprinzip stünden.>https://www.sueddeutsche.de/muenchen/wolfratshausen/elektrosmog-und-ueberwachung-hightech-spion-im-haus-1.4091488
06.07.2018, 10:50 Uhr

Fichtenau: Die Mobilfunk-Lücke von Matzenbach

Dass sich nicht alle Matzenbacher mit dem geplanten Mobilfunkmast anfreunden können, merkt man an der Zahl der Zuhörer in der Gemeinderatssitzung. Einige melden sich gleich in der Bürgerfragestunde am Anfang zu Wort. >https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/lk-schwaebisch-hall/die-mobilfunk-luecke-von-matzenbach-27105208.html
05.07.2018, 00:00 Uhr

Funkwasserzähler: Datenschutz in Kritik.

>Augsburger Allgemeine
02.07.2018, 00:00 Uhr

Hohenstein: Sorgen um Gesundheit und Datenschutz wegen der Umrüstung auf digitale Funkwasseruhren

Ein Ehepaar aus Breidhardt hat dem vom Gemeindevorstand beschlossenen Verfahren zur Umrüstung auf Funkwasserzähler schriftlich widersprochen. Einige Mehrere Bürger und die FWG sehen die Umrüstung auf Funkwasserzähler kritisch. >Wiesbadener Kurier
27.06.2018, 00:00 Uhr

Schönermark: Gemeindevertreter lehnen Funkmast im Dorf ab

Die Telekom versteift sich aus wirtschaftlichen Gründen auf einen bestimmten Standort. Aber mitten im Dorf soll es keinen Mast geben - darauf hat sich die Gemeindevertretung verständigt. >Märkische Allgemeine
25.06.2018, 00:00 Uhr

Bad Lausick-Steinbach: Stadt sagt Nein zu Funkmast

Stadt und Ortschaftsrat lehnen weiteren Standort in Steinbach ab. Wegen möglichen Auswirkungen auf die Gesundheit und den Wert der Grundstücke in unmittelbarer Nähe zu einer Mobilfunkantenne.>http://www.lvz.de/Region/Grimma/Funkmast-in-Steinbach-Stadt-sagt-Nein
22.06.2018, 00:00 Uhr

Schönermark: Einwohner gegen Funkmast mitten im Dorf

Gemeinderat lehnt Funkmast in Ortsmitte ab und geht damit auf gesundheitliche Bedenken zahlreicher Einwohner ein. Die Telekom lehnt jegliche Alternativorte ab. >https://www.moz.de/landkreise/oberhavel/gransee/gransee-artikel/dg/0/1/1664771/
18.06.2018, 17:00 Uhr

Gemeindliche Standortplanung für Mobilfunkanlagen grundsätzlich zulässig

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass eine Veränderungssperre einem noch nicht fertig gestellten Vorhaben auch entgegengehalten werden kann, obwohl dieses nach dem Bauordnungsrecht des Landes verfahrensfrei gestellt ist.>http://www.bverwg.de/pm/2012/84
18.06.2018, 12:20 Uhr

Abschirmung von Elektrosmog steuerlich absetzbar

Die Kosten für die Abschirmung einer Eigentumswohnung vor Hochfrequenzimmissionen können als außergewöhnliche Belastungen bei der Einkommensteuer abgezogen werden. Dies entschied der 10. Senat des Finanzgerichts Köln mit Urteil vom 08.03.2012 (10 K 290/11).>http://www.fg-koeln.nrw.de/behoerde/presse/pressemitteilungen/archiv_2012/02_04_2012/index.php
24.05.2018, 00:00 Uhr

Reutlingen: Protest gegen Sendemast im Ringelbach

Telekom hat beim Bauamt die Errichtung eines 27-m-Funkmast beantragt; Anwohner im Wohngebiet "Pomologie/Ringelbach" wehren sich. >https://www.gea.de/reutlingen_artikel,-protest-gegen-sendemast-im-ringelbach-_arid,6062387.html
24.05.2018, 00:00 Uhr

Anwohnerin erhebt Einspruch gegen Funkmast.

>Tegernseer Stimme
19.05.2018, 00:00 Uhr

Fraktion will gegen Funkmastbau klagen.

>Abendblatt
16.05.2018, 00:00 Uhr

Kath. Kirchen lassen Pachtverträge auslaufen.

>Münsterländische Tageszeitung
09.05.2018, 16:20 Uhr

Leinfelden-Echterdingen: Wie gefährlich sind die Strahlen des Radarturmes in Stetten?

In der Diskussion um eine mögliche Verlegung des Radarturms hat sich auch gezeigt: Viele Anwohner haben Ängste, etwa vor gesundheitlichen Folgen. Wie gefährlich ist so ein Turm tatsächlich? Landratsamt und Bundesamt für Strahlenschutz klären über die rechtlichen Grundlagen auf.>https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.radarturm-in-leinfelden-echterdingen-wie-gefaehrlich-sind-die-strahlen.74c3c98d-7133-4f19-a6eb-ce38c0b0f0f8.html
08.05.2018, 09:15 Uhr

Kein Wildwuchs bei Mobilfunk-Antennen

Kommunen können Mobilfunkantennen der Bauplanung unterwerfen, weil die Antennen „auch städtebaulich Auswirkungen haben“. So urteilte das Bundesverwaltungsgericht (Az.: 4 C 1/11). >https://www.saarbruecker-zeitung.de/sz-spezial/immobilien/kein-wildwuchs-bei-mobilfunk-antennen_aid-22371061
26.04.2018, 00:00 Uhr

Dießen: Funkender Wasserzähler iPerl sorgt weiterhin für Gesprächsstoff

Die Gemeinde versucht die Bedenken einiger Bürger zu Gesundheits- und Datenschutzrisiken zu zerstreuen und klärt gleichzeitig über das Recht auf, der Datenerfassung und -übermittlung per Funk zu widersprechen und die Abschaltung der Sendefunktion zu verlangen.>https://www.kreisbote.de/lokales/landsberg/digitale-wasserzaehler-marktgemeinde-diessen-zerstreut-bedenken-iperl-einsatz-9807273.html
25.04.2018, 00:00 Uhr

Gemeinderat lehnt Ultraschallwasserzähler ab.

>inFranken.de
20.04.2018, 00:00 Uhr

Oberpleichfeld: Elektronische Wasserzähler sind ein heißes Thema

Heiß diskutiert wird das Thema „Elektronische Wasserzähler“, der Gemeinderat hatte seine Wasserabgabesatzung im November 2017 geändert. Nun sorgen sich einige Bürger wegen der Strahlenbelastung und dem Datenschutz.>https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Elektronische-Wasserzaehler-in-Oberpleichfeld;art736,9937563
16.04.2018, 18:45 Uhr

WhatsApp-Nutzung womöglich bald erst ab 16 Jahren rechtmäßig

Der Messaging-Dienst will angeblich seine Nutzungsbedingungen ändern und das Mindestalter auf 16 Jahre heraufsetzen. Anlass dürfte die EU-Datenschutzgrundverordnung sein, die das Verarbeiten personenbezogener Daten Minderjähriger neu regelt. >https://www.heise.de/newsticker/meldung/WhatsApp-Nutzung-womoeglich-bald-erst-ab-16-Jahren-rechtmaessig-4024414.html
07.04.2018, 00:00 Uhr

Mobilfunkturm: Bürger beauftragen Rechtsanwalt.

>shz.de

Presseschau

Kritische, investigative und informative Medienmeldungen, regelmäßig von diagnose:funk zusammengestellt. Unser Focus liegt auf den Themen Mobilfunk, 5G, WLAN, Elektrosmog, Digitalisierung, Datenschutz und Gesundheit.

Kontakt

Beiträge und Meldungen an: newsblog@diagnose-funk.org

Artikelsuche ● Schlagwörter

Wählen Sie ein Schlagwort der nachfolgenden Kategorien aus: