diagnose funk

Presseschau

Medienmeldungen zu den Themen Mobilfunk, 5G, WLAN & Co.

Hinweis: Die nachfolgenden Meldungen müssen nicht der Position von diagnose:funk entsprechen und werden i.d.R. nicht kommentiert.

Beiträge filtern:
Einträge zum Thema Bürgerbeteiligung x Auswahl zurücksetzen
31.07.2020, 23:27 Uhr

Rietschen: Welche Sorgen die Bürger beschäftigen

Bürger erhofften sich auf der Gemeinderatssitzung technische und gesundheitliche Informationen zum geplanten Funkmast der Telekom. Der Bürgermeister verwies an die neue Außenstelle Cottbus des Bundesamtes für Strahlenschutz.>Sächsische Zeitung, 29.07.20
23.07.2020, 12:20 Uhr

Wiesenthau: Bürgerbefragung zum Funkmast: 451 dafür, 438 dagegen

"Recht g‘scheit sind wir jetzt auch nicht", meinte der Bürgermeister in der Sitzung des Gemeinderats, als er das Ergebnis der Bürgerbefragung zum Thema Mobilfunk vortrug. Denn etwa die Hälfte der Bürger hatte sich für und die andere gegen den Bau eines Funkmasts ausgesprochen. >infranken.de, 23.07.20
23.07.2020, 12:11 Uhr

Stemmen: Geplanter LTE-Mast sorgt für Unruhe - Debatte um Standort

Einige Anwohner betonten während der Einwohnerfragestunde, dass sie zu spät informiert worden seien. Man habe nicht generell etwas gegen den Mast, aber der Standort zwischen Kindergarten und Sportplatz sei nicht akzeptabel, so der Tenor ...>Kreiszeitung, 20.07.20
15.07.2020, 00:00 Uhr

Kaulsdorf: Petition und Kritik gegen 5G-Ausbau

Ein Zeitungsartikel der OTZ vom 23.06.2020 bereitet den Anwohnern viel Sorge. Danach soll der Gemeinderat über sein Einverständnis, ob ein Sendemast - potenziell 5G-fähig - auf einem Flurstück in Breternitz errichtet werden soll, bereits im Juli entscheiden. diagnose:funk Vorstand Jörn Gutbier war vor Ort und hat vor 50 Gemeinderäten und Bürgermeistern (aus mehreren Kommunen) einen Vortrag gehalten.>Online-Petition zum Mitzeichnen (gestartet am 08.07.2020)
23.06.2020, 00:00 Uhr

Hohenfels: Zu hohe Strahlenbelastung oder Daseinsfürsorge?

Die Debatte über mögliche Mobilfunkmasten geht weiter, diesmal betrifft es die Ortsteile Liggersdorf und Mindersdorf: die Telekom stellt erneut Anfrage zu Standorten, der Gemeinderat will zunächst Infos einholen und eine Bürgerbefragung könnte nach Ferien kommen.>Südkurier, 23.6.20
17.02.2020, 00:00 Uhr

Gschwend: Bürger äußern Kritik an geplantem Mobilfunkmast

Mehr als 60 Personen kommen zum öffentlichen Informationsabend über die Errichtung eines Mobilfunkmastes zwischen Schlechtbach und Birkenlohe. Die Kritik aus dem Publikum orientierte sich zunächst an der viel zu späten Beteiligung gegenüber der Bevölkerung. >Südwest Presse, 31.1.20
02.02.2020, 00:00 Uhr

Dornstetten: Kritik an geplantem Mobilfunkmast in Aach

Der geplante Mobilfunkmast in Aach an der Stuttgarter und Dietersweiler Straße ist nach Ansicht eines Experten "aus Sicht des Immissionsschutzes ausgesprochen unglücklich".>Schwarzwälder Bote, 30.01.20
19.01.2020, 00:00 Uhr

Ense-Lüttringen: Widerstand gegen Funkmast

Gegen die Errichtung eines 36,60 Meter hohen Sendemastens im Außenbereich von Lüttringen regt sich Widerstand im Ort. Eine Bürgerversammlung soll durchgeführt werden. >Soester Anzeiger, 10.1.20
16.12.2019, 00:00 Uhr

Dautmergen: Kommt der Funkturm doch auf den Giersberg?

Der Bürgermeister hat den Gemeinderat und zahlreiche Zuhörer in öffentlicher Sitzung informiert. Falls der Funkturm käme, dann ohne den Standard 5G, verspricht er. >Schwarzwälder Bote, 12.12.2019
16.12.2019, 00:00 Uhr

Rottach-Egern: Was bringt das 5G-Netz dem Tegernseer Tal?

Der Rottacher Gemeinderat will sich in Kürze zum geplanten Ausbau des Mobilfunkstandards 5G positionieren. Zum gleichen Thema hat die Tegernseer Stimme auf facebook eine Umfrage gemacht: mit 306 Teilnehmern.>Tegernseer Stimme, 8.12.2019
22.11.2019, 00:00 Uhr

Schonstett: Wohin mit dem Mobilfunkmast?

Wenn schon der Masten nicht verhindert werden könne, sollte auf jeden Fall auf eine möglichst geringe Sendeleistung geachtet werden, wünschten sich besorgte Bürger auf der Bürgerversammlung.>OVB online, 22.11.19
23.10.2019, 00:00 Uhr

Rüdenau: Kein öffentliches Grundstück in Ortsmitte für Telekom

Nach einer Umfrage im Dorf hat sich der Rü­de­nau­er Ge­mein­de­rat er­neut mit dem The­ma ei­nes Mo­bil­funk­stand­or­tes be­fasst. Mit 7:1 Stim­men be­sch­loss das Gre­mi­um, kein ge­meind­li­ches Grund­stück in der Orts­mit­te für die Er­rich­tung ei­ner Mo­bil­funk­an­ten­ne durch den Mo­bil­funk­be­t­rei­ber zur Ver­fü­gung zu stel­len. Das Besondere an diesem Vorhaben: Der Mobilfunkbetreiber hat hier kein eigenes Ausbauziel formuliert (ist nicht wirtschaftlich), würde aber mit Fördergeldern des Landes Bayern im Ort eine Anlage bauen, wenn der Ort es will. Am Anfang des Tals steht eine Antenne auf im Industriegebiet in 2,5 km Entfernung zur Dorfmitte und liefert die Grundversorgung für das Nebental am Main, welches verkehrlich eine Sackgasse ist.>Main-Echo, 23.10.19
04.10.2019, 15:25 Uhr

Sailauf-Eichenberg: Gemeinde informiert über Mobilfunkmast

Mit­te Ok­tober wird es in Ei­chen­berg ei­ne In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum Neu­bau ei­ner Mo­bil­funk­ma­st­an­la­ge ge­ben. Zu­tritt sol­len nur Ei­chen­ber­ger Bür­ger er­hal­ten. Vorausgegangen ist eine Anwohnerpetition mit einem alternativen Standortvorschlag. In der fol­gen­den Wo­che kön­nen dann al­le Ei­chen­ber­ger Bür­ger über 16 Jah­re ge­heim dar­über ab­stim­men, ob sie mit dem Stand­ort ein­ver­stan­den sind oder nicht. >Main-Echo, 01.10.2019
04.10.2019, 10:50 Uhr

Großschönach: Telekom sucht Standort für Mobilfunkmast

Hermann F. plädierte für den Start einer Einwohnerbefragung, um den tatsächlichen Bedarf festzustellen. Seiner Meinung nach sei die Mobilfunkverbindung in Großschönach gut: „Wozu müssen wir uns zusätzlich bestrahlen lassen?“ Man müsse ja nicht „mit aller Gewalt in jedem Keller erreichbar sein“.>Südkurier, 26.09.2019
21.09.2019, 08:55 Uhr

5G-Gegner erwirken Einwohnerversammlung in Freiburg

Ausreichend Unterschriften für eine Versammlung hat das Bündnis "Freiburg 5G-frei" gesammelt. Termin soll der 13. November sein. Die letzte Versammlung in dieser Größe gab es 1983 – wegen Wyhl.>Badische Zeitung, 19.09.2019
06.09.2019, 10:15 Uhr

Antrifttal-Ruhlkirchen: Unmut über Mobilfunkausbau in Antrifftal

Eine geplante 9 m hohe Antenne auf dem Dach des Dorfgemeinschaftshaus in Bernsburg stößt auf Kritik. Diese Erfahrung machte die Gemeindevertretung, als sie in einer Bürgerversammlung über das Thema informieren wollte.>oberhessen-live.de, 05.09.2019
07.06.2019, 00:00 Uhr

Wittlich-Wengerohr: Ärger um Mobilfunkmasten

Und plötzlich war er da, der Mobilfunkmast der Firma Vodafone auf dem Park-and-Ride-Parkplatz am Bahnhof in Wittlich-Wengerohr. Kritiker des 35 Meter hohen Turmes fürchten, von der Mobilfunk-strahlung könne eine Gesundheitsgefährdung ausgehen. Auch ein Bürger, der in der Einwohnerfragestunde des Ortsbeirats fragt, wieso die Bürger darüber nicht informiert worden sind, obwohl sich der Standort in unmittelbarer Nähe zu einem Neubaugebiet befindet.>volksfreund
06.06.2019, 00:00 Uhr

Reutlinger wehren sich gegen Funkmast auf dem IHK-Dach

Drei Masten, die jeweils 12 Meter hoch sind, sollen auf dem Dach der IHK stehen. 40 Anlieger hat die Stadt über das Vorhaben informiert. Rund die Hälfte hat Einwände erhoben.>Reutlinger Generalanzeiger
25.04.2019, 08:50 Uhr

Bayerisch Eisenstein: Bürger stimmen über Mobilfunkmasten ab - Bürgerentscheid

Soll in der Nähe des Friedhofs in Bayerisch Eisenstein (Landkreis Regen) ein rund 30 Meter hoher Mobilfunkmast gebaut werden oder nicht? Ein Bürgerentscheid am 26. Mai soll die Frage klären. >https://www.pnp.de/lokales/landkreis_regen/zwiesel/3294789_Mobilfunkmast-Buerger-entscheiden.html
15.04.2019, 00:00 Uhr

Bayerisch Eisenstein: Mobilfunk-Protest im Gemeinderat

Es gibt Widerstand gegen die Pläne der Telekom. In der Gemeinderatssitzung steht die Durchführung eines Bürgerentscheids gegen die Errichtung eines rund 30 Meter hohen Mobilfunkmasten im Bereich des Friedhofs auf der Tagesordnung.>Passauer Neue Presse
13.04.2019, 00:00 Uhr

Rechtmehring: Bürgerentscheid oder Fördermittel? Mobilfunk im Gemeinderat

Der akzeptabelste Standort für einen Mobilfunkmast ist gleichzeitig der teuerste und die Gemeinde will sich um Fördermittel kümmern. Vor knapp 20 Jahren gab es schon einmal einen Bürgerentscheid mit mehreren möglichen Mobilfunk-Standorten in Ortsnähe sowie im Außenbereich. Damals votierten die Bürger gegen den Mobilfunkmast. Allerdings ist die Gültigkeit des Entscheides zeitlich abgelaufen.>Oberbayrisches Volksblatt
10.04.2019, 00:00 Uhr

Reichersbeuern: Bürger werden beteiligt und stimmen über Funkmast ab

Die Reichersbeurer Bürger werden in einem Bürgerentscheid über den Mobilfunkstandort Kirchberg entscheiden. Sie werden dabei über drei Fragen abstimmen können. Der Gemeinderat hat beschlossen, dem Entscheid ein Ratsbegehren entgegenzusetzen. >Merkur
05.04.2019, 00:00 Uhr

Freimersheim: Rat lehnt Bürgerbegehren ab - rechtliche Wirksamkeit fraglich

95 Bürger fordern in einem Bürgerbegehren ein unabhängiges Gutachten über die Aufstellung des Funkmastes, seinen Standort, seine Höhe und die zu erwartende Strahlenbelastung. Beraten wurden die Initiatoren dabei vom Verein „Mehr Demokratie“. Jetzt hat der Gemeinderat das Begehren aus inhaltlichen Gründen abgelehnt, was ihm juristisch gesehen gar nicht zusteht. Er muss lediglich prüfen, ob formell alle Kriterien für ein Begehren eingehalten worden sind. Das könnte ein Nachspiel haben ... >Allgemeine Zeitung
04.04.2019, 00:00 Uhr

Königsfeld i. Schwarzwald: Runder Tisch ist gescheitert

Um Funklöcher abzudecken, ist die Aufstellung eines weiteren Mobilfunkmastes in Königsfeld geplant. Doch die Suche nach einem Standort gestaltet sich schwierig. Im Rathaus meldeten sich auch besorgte Bürger zu Wort.>Schwarzwälder Bote
03.04.2019, 00:00 Uhr

Fichtenau: Wo soll der Mobilfunkmast hin?

Die Gemeindeverwaltung will in Matzenbach einen Mobilfunkmasten aufstellen lassen. Dagegen formiert sich deutlicher Protest. Einige Einwohner Matzenbachs hatten 518 der rund 800 Unterschriftsberechtigten gefragt. Ergebnis: 405 Nein- und 113 Ja-Stimmen.>Südwest Presse
01.04.2019, 00:00 Uhr

Rögling: Bürgerentscheid muss wiederholt werden

Am 10. März stimmten die Bürger in Rögling über den Standort des neuen Mobilfunkmasten ab. Die Entscheidung fiel auf die Ortsmitte. Wegen eines Flyers, den der Gemeinderat vor der Abstimmung verteilt hat, muss nun aber erneut abgestimmt werden.>Donau-Ries-Aktuell
22.03.2019, 09:00 Uhr

Ettenweiler: Mobilfunkstrahlung - glücklich im Funkloch? TV-Bericht

Das 600-Seelendorf im Ortenaukreis liegt in einem Funkloch. Ein Funkmast könnte Abhilfe schaffen - doch dagegen gibt es Widerstand. Eine Bürgerbefragung soll Klarheit bringen. Der SWR berichtet.>https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/Freiwillig-im-Funkloch,streit-um-funkmast-in-ettenheimweiler-100.html
22.03.2019, 08:50 Uhr

Reichersbeuern: Bürgerinitiative sammelt Unterschriften für Bürgerbegehren

In Reichersbeuern werden aktuell Unterschriften für ein Bürgerbegehren gesammelt. Die Initiatoren wollen einen Mobilfunkmast auf dem Kirchberg verhindern. Dazu brauchen sie mindestens 187 Unterschriften – am besten innerhalb einer Woche.>https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/reichersbeuern-ort101185/buergerinitiative-in-reichersbeuern-gegen-mobilfunkmast-auf-kirchberg-11871663.html
11.03.2019, 05:10 Uhr

Rögling: Bürger entscheiden sich für Mobilfunkmast in Ortsmitte

Auch wenn sich der Arbeitskreis Mobilfunk einen Standort im Außenbereich gewünscht hatte, haben sich die Anwohner beim Rats- und Bürgerbegehren mit knapper Mehrheit für einen Sendemast im Zentrum ausgesprochen. >https://www.br.de/nachrichten/bayern/buergerentscheid-roegling-mobilfunkmast-kommt-in-die-ortsmitte,RKOMZN0
28.02.2019, 00:00 Uhr

Erlenbach: Antrag auf Bürgerentscheid - Fortsetzung des Streits um Mobilfunk

Der Stadtrat berät über einen Bürgerantrag der Bürgerinitiative „Sturm gegen den Turm 2.0“. Sie stemmt sich gegen den Bau des Mastes auf einem Städtischen Grundstück, dass etwa 250 Meter vom nächsten Wohnhaus entfernt ist. Der Grund: Die Anwohner fürchten eine hohe Strahlenbelastung und fordern einen Bürgerentscheid.>primavera24.de
27.02.2019, 00:00 Uhr

Mechenhard: Mobilfunk-Streit in Mechenhard

Bleibt Me­chen­hard mo­bil­funk­ar­me Zo­ne oder kann die Te­le­kom am Orts­rand, wie vom Stadt­rat im Sep­tem­ber 2018 be­sch­los­sen, dort ei­nen Mo­bil­funk­mast auf­s­tel­len?>Main-Echo
20.02.2019, 00:00 Uhr

Wittenbeck: Einwohner kämpfen gegen Funkmast

Bürgerversammlung zum geplanten Netzausbau der Telekom: einige Einwohner freuen sich über eine bessere Internetverbindung, andere sehen in den Strahlen eine Gefahr. Sie wünschen sich eine weitere Überprüfung von Alternativstandorten und künftig eine frühere Einbindung.>Ostsee-Zeitung
18.02.2019, 00:00 Uhr

Stockheim: Kein Mobilfunkmast auf dem alten Rathaus

Die Bürger haben entschieden. Auf das alte Rathaus von Stockheim im Landkreis Rhön-Grabfeld wird kein Mobilfunkmast gebaut. Das ist das Ergebnis des Ratsbegehrens. Viele der 1100 Stockheimer hatten Bedenken wegen der möglichen Strahlenbelastung.>Rhön- und Streubote
17.02.2019, 00:00 Uhr

Innerorts oder außerorts? Bürgerentscheid zu Mobilfunkstandorten.

>Augsburger Allgemeine
15.01.2019, 00:00 Uhr

Ettal-Graswang: Bürgerbefragung zur Netzplanung.

Die Telekom AG will einen 30 Meter hohen Mobilfunkmast errichten. Die Gemeinde will mit ihr verhandeln, aber vorher eine Bürger-Befragung in Graswang durchführen, wobei das Mindestalter auf 16 Jahre festgelegt wurde. Update 15.10.19: Bürgerbegehren als Option? Das Ergebnis der damaligen Umfrage: 96 Prozent der abgegebenen Stimmen waren gegen den Masten. >Merkur, 15.10.2019
>Graswang will Funkloch bleiben
>Merkur
16.12.2018, 09:55 Uhr

Stockheim: Mobilfunkmast: Termin für Bürgerentscheid verschoben

Die Stockheimer sind am 17. Februar 2019 aufgerufen, über den geplanten Mobilfunkmast im Dorf zu entscheiden. Eigentlich sollte die Abstimmung schon früher stattfinden.>https://www.mainpost.de/regional/rhoengrabfeld/Mobilfunkmast-Termin-fuer-Buergerentscheid-verschoben;art777,10130678
12.12.2018, 00:00 Uhr

Wermsdorf-Mahlis: Gemeinderat warnt vor Gesundheitsrisiko durch Mobilfunk

Ein neuer Sendemast soll das Funkloch in und um Mahlis stopfen. Ein Gemeinderat wünscht sich eine Infoveranstaltung, in der auch auf die möglichen Gesundheitsrisiken eingegangen wird. >http://www.lvz.de/Region/Oschatz/Gemeinderat-warnt-vor-Gesundheitsrisiko-durch-geplanten-Sendemast-bei-Mahlis
20.11.2018, 00:00 Uhr

Pfaffenhofen a.d. Glonn: Mobilfunk - Beschlussvertagung und Bürgerbeteiligung

Der Gemeinderat verschiebt seinen Entschluss zum Standort am Bauhof. Der Bürgermeister will die Bürger bei der Standortsuche beteiligen. Einwände und Alternativstandorte könnten dem Rathaus schriftlich bis zum 31. Januar übergeben werden. >https://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/2.220/gemeinderatssitzung-fristverlaengerung-1.4219696
18.07.2018, 00:00 Uhr

Bürgerversammlung und -befragung.

>inFranken.de
01.11.2017, 00:00 Uhr

Mobilfunk-BI will Bürgerbegehren durchsetzen.

>Merkur
28.08.2017, 00:00 Uhr

Erlenbach a. Main: Ortsteil-Bürgerbefragungen zur Mobilfunkversorgung

Schlechte Netzanbindung in Mechenhard und Streit: der Beschluss von 2008, keine städtischen Grundstücke oder Gebäude für Mobilfunk zu verpachten, steht derzeit auf dem Prüfstand.>Stadt Erlenbach Webseite
07.10.2016, 00:00 Uhr

Fürth: Mobilfunkmast in Unterfürberg birgt Konfliktstoff

Helga Krause, Strahlenschutzbeauftragte des Bund Naturschutz und Teilnehmerin des städt. Runden Tisches Mobilfunk, äußert ihre Bedenken gegen den ursprünglich vorgeschlagenen Standort. >nordbayern.de
08.02.2016, 00:00 Uhr

Esselbach: Bürgerbegehren Mobilfunkmast - Gericht kassiert Ratsbeschluss

Das Würzburger Verwaltungsgericht streicht die entscheidende erste Frage, wonach die Gemeinde keinen Funkmasten, die weniger als 750 Meter von der Wohnbebauung entfernt sind, zustimmen soll. Damit sollte der ortsnahe Bau eines Funkmastes verhindert werden. Und der Gemeinderat muss nochmals über die Zulässigkeit eines Bürgerbegehrens abstimmen. Das ist das Ergebnis einer Klage von 3 Bürgern.>Main-Post
25.07.2015, 00:00 Uhr

LTE-Ausbau: Gemeinde will Bürger beteiligen.

>Gäubote
10.03.2015, 00:00 Uhr

Bürgerentscheid: 95,9 Prozent für Alternativstandort.

>Kreisbote
19.02.2015, 00:00 Uhr

Bürgerbeteiligung zum Thema Mobilfunkverbesserung.

>Metropolnews
30.12.2014, 00:00 Uhr

Uffing: Bürgerentscheid: Die erste Hürde ist genommen

In Uffing kommt es demnächst möglicherweise zum Bürgerentscheid in Sachen Mobilfunk. Die nötigen Unterschriften für ein Bürgerbegehren hat Initiator Herbert Doll eingereicht. >Merkur
12.12.2014, 00:00 Uhr

Bebauungsplan für Mobilfunkstandort.

>Merkur
07.11.2012, 00:00 Uhr

Gesundheitliche Störungen: Fragebogenaktion der Gemeinde.

>Badische Zeitung
16.09.2012, 00:00 Uhr

Walkertshofen: Funkmast muss weiter weg von Oberrothan

Mit einem ganz klaren Votum entschied am Sonntag Walkertshofen die Diskussion über den Standort des beim Ortsteil Oberrothan geplanten Behördenfunkmastes: Er muss weiter weg. Damit wird ein Gemeinderatsbeschluss von 2010 aufgehoben und durch das Bürgervotum ersetzt. >Augsburger Allgemeine
22.12.2011, 18:13 Uhr

Landsweiler: Neuer Funkmast ärgert die Bürger

Die Firma Telefonica o2 Germany errichtet „Im Grispelt“ in Landsweiler einen Antennenmast. Ein Leser-Reporter aus dem Ort beklagt die fehlende Bürgerinformation und verweist auf mögliche Gesundheitsrisiken. Das Naherholungsgebiet „Im Grispelt“ nahe des Lebacher Stadtteils Landsweiler ist ein idyllisches Fleckchen Erde. Vor allem die Mariengrotte und der Kreuzweg sind Ziel vieler Spaziergänger. Nur wenige Meter von der Grotte entfernt baut das Telekommunikationsunternehmen Telefónica Deutschland o2 einen 40 Meter hohen Sendemast für Richtfunkantennen. Laut Harald Rudolph von der o2-Technik werden an dem Stahlgittermast insgesamt drei Antennen montiert: eine im Arbeitsbereich bis 1800 Megahertz (MHz) für die GSM- und zwei mit je 900 MHz für die normale Telefonie. Von dieser Basisstation aus wird in und aus drei verschiedenen Richtungen gesendet und empfangen. Die Anlage wird laut Rudolph gebaut, weil o2 sein Mobilfunknetz erweitern will. Neben dem Mast wird auch ein Technik-Container errichtet. Weiter auf  >http://www.saarbruecker-zeitung.de/aufmacher/lokalnews/Lebach-Landsweiler-Leserreporter-Funkmast;art27857,4092735
08.12.2011, 07:52 Uhr

Wasserburg: Unmut wegen Tetrafunk in Bürgerversammlung

Wasserburg. Zur Ortsteil-Bürgerversammlung mit den Teufelsbruckern kam im Schnitt je ein Vertreter der 32 Haushalte des Soyener Orts, alle Zuhörerplätze waren belegt, alle interessieren sich für die Sanierung und Neubau der veralteten, zum Großteil auf Privatgrund verbauten Kanalisation. Und es ging um die Aufstellung eines Mastes für den Behördenfunk, den "Tetrafunk". >http://www.ovb-online.de/wasserburg/unmut-wegen-kanal-tetrafunk-1521859.html
21.11.2011, 00:00 Uhr

BI beantragt Ratsbegehren für Ausbau des DSL-Netzes via Funk.

>Augsburger Allgemeine
29.06.2010, 00:00 Uhr

Bürgerentscheid vom 4.7.2010 für Ortsgestaltungssatzung.

>Mobilfunk-Initiative (Webseite erloschen)
24.05.2010, 00:00 Uhr

Bürgerbefragung vor Aufstellung der ersten Antenne.

>Merkur
27.04.2010, 00:00 Uhr

BI sammelt Unterschriften für Zulassung eines Bürgerentscheids.

>Frankenpost
15.04.2010, 00:00 Uhr

Bürgerentscheid nach Petition gegen Antenne in Ortsmitte.

>Augsburger Allgemeine
13.03.2010, 00:00 Uhr

Bürgerentscheid zu Mobilfunkmast auf dem Ziegelberg.

>Main-Echo
01.08.2003, 00:00 Uhr

Bürgerbegehren gegen Pachtvertrag: Gemeinde reagiert mit Flugblatt.

>Gemeinde Haarbach
30.12.2002, 00:00 Uhr

Keine Mobilfunkanlagen im Gemeindegebiet Rechtmehring.

>Bergische Universität Wuppertal
08.03.2002, 00:00 Uhr

BVG lässt Bürgerentscheid gegen Mobilfunk zu.

>heise.de
30.12.1998, 00:00 Uhr

Bürgerbegehren „Keine Funksendeanlage in Oberlaindern“.

>Bergische Universität Wuppertal

Rögling: Mobilfunkmast: Ein Favorit ist nicht erkennbar

Seit einem Jahr ist der geplante Mobilfunkmast ein ständiges Thema. Inzwischen geht es nur noch um zwei Standorte, die für die 546 wahlberechtigten Gemeindebürger zur Entscheidung stehen: einmal der Feuerwehrschlauchturm innerorts und zum anderen eine Fläche gut 400 Meter außerhalb des Orts.>https://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Mobilfunkmast-Ein-Favorit-ist-nicht-erkennbar-id53499306.html

Presseschau

Kritische, investigative und informative Medienmeldungen, regelmäßig von diagnose:funk zusammengestellt. Unser Focus liegt auf den Themen Mobilfunk, 5G, WLAN, Elektrosmog, Digitalisierung, Datenschutz und Gesundheit.

Kontakt

Beiträge und Meldungen an: newsblog@diagnose-funk.org

Artikelsuche ● Schlagwörter

Wählen Sie ein Schlagwort der nachfolgenden Kategorien aus: