diagnose funk

Newsblog

Tagesaktuelle Informationen
In unserem Newsblog stellen wir Ihnen täglich aktuelle Infos zusammen. Die Beiträge haben informativen Charakter, müssen nicht der Position von diagnose:funk entsprechen und werden nicht weitergehend kommentiert.
Beiträge filtern:
Einträge zum Thema LTE x Auswahl zurücksetzen
20.04.2017, 11:39 Uhr

5G networks will use the same frequencies as pain-inflicting crowd control weapons

Israeli research studies presented at an international conference reveal that the same electromagnetic frequencies used for crowd control weapons form the foundation of the latest network – branded as 5G – that will tie together more than 50 billion devices as part of the Internet of Things.>http://www.earth-matters.nl/11/13549/verborgen-nieuws/5g-networks-will-use-the-same-frequencies-as-pain-inflicting-crowd-control-weapons.html
01.03.2017, 19:04 Uhr

Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

5G-Netze sind nichts anderes als Festnetze mit mobiler Schnittstelle, sagt der Breko. Reine Glasfaseranschlüsse blieben 5G immer überlegen.>https://www.golem.de/news/1-gbit-s-ueberall-alternative-netzbetreiber-wollen-glasfaser-statt-5g-1703-126477.html
01.03.2017, 09:05 Uhr

In bester 5Gesellschaft

In Barcelona reden alle über 5G. Noch ist der neue Mobilfunkstandard eine riesige Baustelle. Aber die Branche versucht zu erahnen, wie er die Welt verändern wird. >http://www.zeit.de/digital/mobil/2017-02/mobile-world-congress-5g-telekom-zte/komplettansicht
24.02.2017, 08:26 Uhr

5G ist wie LTE auf Speed

Der neue Mobilfunkstandard 5G steht in den Startlöchern. Er ist nicht nur um ein Vielfaches schneller, sondern weist auch viele andere Vorteile gegenüber seinem Vorgänger LTE auf. Mit 5G beginnt eine neue Ära.>http://www.n-tv.de/technik/5G-ist-wie-LTE-auf-Speed-article19717014.html
21.12.2016, 11:18 Uhr

LTE-Entwicklung: ZTE und Telenet testen Mobilfunk jenseits der Gigabit-Marke

Die beiden Unternehmen fügen der Spirale der LTE-Entwicklung eine weitere wichtige Windung hinzu. Laut Plänen soll die Gigabit-Technik in Belgien bereits im nächsten Jahr schrittweise kommerziell eingesetzt werden.>https://www.heise.de/newsticker/meldung/LTE-Entwicklung-ZTE-und-Telenet-testen-Mobilfunk-jenseits-der-Gigabit-Marke-3575929.html
22.04.2016, 14:11 Uhr

Swisscom überträgt 1 GBit/s im Mobilfunknetz

In einem ersten Live-Test erzielte die Swisscom gemeinsam mit ihrem Partner Ericsson 1 GBit/s per LTE. Ab kommendem Jahr sollen Schweizer Kunden die hohe Datenrate nutzen können.>http://www.heise.de/newsticker/meldung/Swisscom-uebertraegt-1-GBit-s-im-Mobilfunknetz-3178613.html
09.04.2016, 00:00 Uhr

Ehrenkirchen: Ortschaftsrat lehnt 33-m-LTE-Funkmast ab

Nur wenige hundert Meter von den letzten Norsinger und den ersten Scherzinger Häusern entfernt soll ein Funkmast gebaut werden. Ortschaftsrat will im Dialog mit der Telekom Alternativen finden. >http://www.badische-zeitung.de/ehrenkirchen/keinen-funkmast-unmittelbar-vor-der-haustuer--120560268.html
24.02.2016, 22:59 Uhr

Mobiles Internet: Diesen neuen Datenturbo fürchtet die WLAN-Branche

Der riesige Datenhunger von Smartphones lässt Mobilfunker in die kostenfreien WLAN-Frequenzen ausweichen. Die Technik verspricht viel höhere Übertragungsraten – könnte aber böse für die Nutzer enden.>http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article152616436/Diesen-neuen-Datenturbo-fuerchtet-die-WLAN-Branche.html
31.01.2016, 08:48 Uhr

Google SkyBender soll 5G-Internet per Drohne liefern

Solarbetriebene Drohnen sollen aus der Luft Internetzugang mit bis zu 40-facher LTE-Geschwindigkeit liefern. Das testet Google angeblich auf einem Weltraumbahnhof in New Mexico. (...) Bei SkyBender handelt es sich um ein Partnerprojekt von Google Loon, ein Projekt, mit dem Google aus 20 km Höhe Internetzugang per Ballon in unzugängliche Gegenden bringen will.>http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-SkyBender-soll-5G-Internet-per-Drohne-liefern-3088120.html
27.01.2016, 11:50 Uhr

Wolfratshausen: LTE stoppen - Elektrosensible wenden sich an Bundestag

Das Bundesumweltministerium verwies in seiner Erklärung auf das Bundesimmissionsschutzgesetz. Wissenschaftliche Anhaltspunkte für das Absenken der Grenzwerte gebe es nicht.>http://www.merkur.de/lokales/wolfratshausen/wolfratshausen-ort29708/petition-gegen-elektrosmog-initiative-wolfratshausen-6065165.html
12.01.2016, 15:45 Uhr

VoLTE ab sofort auch bei der Telekom

Kunden der Deutschen Telekom können ihre Telefongespräche ab sofort über das LTE-Mobilfunknetz führen. Das Unternehmen führt Voice over LTE (VoLTE) für Nutzer eines Laufzeitvertrags ein.>http://www.macwelt.de/news/VoLTE-ab-sofort-auch-bei-der-Telekom-9910325.html?r=16450789971290&lid=478970&pm_ln=29
10.11.2015, 13:48 Uhr

Philips und Ericsson leuchten Stadt mit LTE-Antennen aus

Die Stadt Los Angeles baut 100 LED-Straßenlaternen auf. Darin steckt LTE-Mobilfunktechnik von Ericsson, die direkt ans Glasfasernetz der Stadt angeschlossen ist. >http://www.golem.de
03.06.2015, 20:50 Uhr

Studie: LTE-Nutzung steigt, Europa aber noch hinten an

Laut einer Ericsson-Studie werden 85 Prozent aller Mobilfunknutzer in Europa im Jahr 2020 LTE nutzen. Der heutigen Rückstand zur USA und Asien wäre damit aufgeholt. Auch der mobile Datenverkehr soll drastisch steigen - durch wenige Online-Video-Nutzer. >http://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-LTE-Nutzung-steigt-Europa-aber-noch-hinten-an-2678275.html
17.11.2014, 13:03 Uhr

LTE-Status: Vom Roaming-Frequenzband und doppeltem Surf-Tempo

Die Interessenvertretung GSA meldet, dass weltweit immer mehr Netzbetreiber auf Band 3 bei der LTE-Versorgung setzen, was das Roaming voranbringt. Auch LTE-Advanced fasst Fuß, die Technik, mit der Basisstationen bis zu 300 MBit/s liefern. >http://www.heise.de/newsticker/meldung/LTE-Status-Vom-Roaming-Frequenzband-und-doppeltem-Surf-Tempo-2457617.html
10.06.2014, 04:54 Uhr

Berlin antwortet nicht

Für das ehrgeizige Ziel, die Tetra-Technik (Terrestrial Trunked Radio) beim Mobilfunk in ganz Deutschland abzustellen, setzt der Verein Lebenswerter Hochrhein alle Hebel in Bewegung. >http://www.badische-zeitung.de/murg/berlin-antwortet-nicht--85950945.html
10.06.2014, 04:50 Uhr

Kein schöner Zug

Die Bahn hat sich in der vergangenen Woche endgültig von der Idee verabschiedet, dass es in ihren Zügen schnellen Mobilfunk geben könnte. >http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/lte-kein-schoener-zug-12966269.html
06.06.2014, 07:26 Uhr

LTE ade: Schnelles Internet kommt aufs Abstellgleis

Die Bahn hat ihre Pläne, bis Ende des Jahres zumindest die Hauptstrecken der ICE-Schnellzüge auch mit schnellerem Internet auszustatten, aufgeschoben. >http://business.chip.de/news/LTE-ade-Schnelles-Internet-kommt-aufs-Abstellgleis_70203529.html
20.02.2014, 10:05 Uhr

Mobile-Turbo: LTE-System sichert maximalen Speed

Der US-Technologie-Vordenker Steve Perlman hat einen revolutionären neuen Ansatz entwickelt, der das leidige Problem von stockenden HD-Videos und eingeschränkten Übertragungsgeschwindigkeiten auf mobilen Endgeräten endgültig lösen könnte. >http://www.pressetext.com/news/20140219022
02.10.2013, 09:03 Uhr

LTE-Anbieter halten nicht was sie versprechen: Provider müssen beworbene Datenraten auch einhalten

Internet Provider sollen die beworbenen Datenraten auch wirklich bieten, oder sie müssen die Werbesprüche anpassen. Angeblich will das Bundeswirtschaftsministerium dies nun über die Bundesnetzagentur durchsetzen. Laut einer Studie erreicht nicht einmal jeder fünfte Nutzer die "Bis zu"-Datenrate. (...) Von den LTE-Anschlüssen mit 2 bis 8 MBit/s erhielten 67,5 Prozent die halbe und 33,1 Prozent die volle Datenübertragungsrate. In der Klasse 25 bis 50 MBit/s bekamen nur 1,6 Prozent die volle und 23,3 Prozent der Kunden die halbe Übertragungsrate. >mehr
02.08.2013, 08:10 Uhr

LTE-Hotspot im Audi S3 Sportback

Noch im Juli wird der Audi S3 Sportback mit einem integrierten LTE-Modem inklusive WLAN-Hotspot verfügbar sein. Der LTE-Funk dient dabei nicht nur der Versorgung von mobilen Endgeräten im Auto, sondern liefert auch Daten an die Dienste von "Audi connect". >mehr
23.05.2013, 10:18 Uhr

Telekom legt Drahtlos-Pläne für Neubaugebiete auf Eis

BONN (AFX) 21. Mai 2013, 20:35 Uhr - Die Deutsche Telekom legt ihre Drahtlos-Pläne für einzelne Neubaugebiete auf Eis. Grund seien die Irritationen, für die das Thema "Funkversorgung in Neubaugebieten" gesorgt hab, teilte das Unternehmen am Dienstag in Bonn mit. Am Wochenende war bekannt geworden, dass das Unternehmen in einem Pilotversuch testen wollte, ob in bestimmten Neubaugebieten Festnetzanschlüsse durch drahtlose Anschlüsse ersetzen werden können. Dies wurde für Neubaugebiete überlegt, in denen eine drahtlose Lösung wirtschaftlicher als eine Festnetzversorgung war. Die Pläne waren auf Kritik bei Bundespolitikern gestoßen. Sie hatten eine Verschlechterung der Qualität befürchtet. "Wir werden diese Pläne zunächst nicht weiterverfolgen, sondern versuchen, die Sorgen, die nach unserem Dafürhalten absolut unbegründet sind, im Dialog mit allen Beteiligten zu zerstreuen",  >Die gleiche Meldung bei Focus Money
05.04.2013, 18:36 Uhr

TETRA: Kritik am Behördenfunk

04.04.13, Lkr. Ebersberg,  "Das Risiko trägt die Allgemeinheit" Finanziert der Steuerzahler mit dem Behördenfunk im Landkreis am Ende Mobilfunkstandorte von vodafone und Co., die sonst nie genehmigt würden? Diesen Verdacht äußerte jetzt „Mobilfunk mit Grenzen.“ Die Bürgerinitiative „Mobilfunk mit Grenzen“ hatte im Aßlinger Gemeinderat einen 2/3-Mehrheits-Beschluss herbeigeführt, der eine klare Aufforderung an die Staatsregierung beinhaltete. Der Behördenfunk solle noch einmal auf den Prüfstand gestellt werden (wir berichteten). Über die Ausführung dieses Beschlusses durch die Verwaltung gab es kritische Debatten. Fehler wurden eingeräumt. Jetzt legte die Vorsitzende von Mobilfunk mit Grenzen, Trudi Christoph nach: „Die beispielhafte Moratoriumsforderung der Gemeinde Aßling ist das Mittel der Wahl, um das Behördenfunk-Projekt auf den Prüfstand zu stellen. Weiter auf:> http://www.merkur-online.de/lokales/ebersberg/landkreis/kritik-behoerdenfunk-mm-2834087.html
13.02.2013, 13:04 Uhr

IZMF: LTE-Messreihe - Einladung an Kommunalvertreter nach Nürnberg & Fellbach

13.02.2013 Gerade erhielten wir die Einladung für "kommunale Mandatsträger und Vertreter kommunaler Verwaltungen" des Informationszentrums Mobilfunk (IZMF) zur Präsentation ihrer aktuellen LTE-Messreihe in Nürnberg und Stuttgart/Fellbach am 27. bzw. 28. Februar 2013. Mit der LTE-Messreihe wurde, trotz der bis jetzt nur rudimentär vorhandenem LTE-Netze, eindrücklich dokumentiert, wie der Aufbau der neuen LTE-Infrastruktur die Strahlenbelastung für die Bevölkerung massiv erhöhen wird. Lesen Sie hierzu unsere Stellungnahme: Auch wir möchten alle "kommunalen Mandatsträger" - mit kritischem Sachverstand - dazu einladen diese Werbeveranstaltung der Mobilfunklobby zu besuchen, um dort die richtigen Fragen an die Referenten Dr. Bornkessel IMST und Dr. Otto von der "Tarnorganisation" Kinderumwelt gGmbH  zu stellen. Dazu finden Sie hier die offizielle Einladung des IZMF: Angemerkt sei, dass es bis Dato nicht eine einzige veröffentlichte Studie zur Gesundheitsverträglichkeit der LTE-Technik gibt - trotzdem wurde/wird diese Technik eingeführt. Angesichts der aktuellen wissenschaftlichen Datenlage zum der digitalen Hochfrequenztechnik, ist allein das ein gesundheitspolitischer Skandal. PS: Gem. Einladung wird auch ein Mobilfunkbetreiber Präsenz vor Ort zeigen. Das ist insofern interessant, dass seit Ende 2011 das IZMF-Verein nur noch drei der in Deutschland aktiven Mobilfunkbetreiber vertritt (Telekom, O²-Telefonica und E-Plus). Vodafone ist als Vereinsmitglied ausgestiegen und geht derweil seine eigenen Wege.>gesundheitsschädigenden Potenzial
22.12.2012, 10:48 Uhr

BMW Car Hotspot LTE: BMW Group bringt LTE ins Fahrzeug

Die BMW Group setzt ganz aktuell einen neuen Standard bei "auto"-mobilem Internet. Mittels Car Hotspot ist es dann möglich, das besonders schnelle mobile Internet für bis zu 8 Geräte im Auto zu nutzen. Der BMW Car-Hotspot LTE kann ab sofort über das Zubehör-Programm geordert werden. Die Mitfahrer profitieren über den neuen Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution): „Durch die sehr hohen Datenraten und äußerst geringe Latenzen ist die Verbindung über den BMW Car Hotspot LTE oftmals sogar schneller als die Internetverbindung am heimischen Rechner.“, erklärt Markus Dietz, Projektleiter Entwicklung BMW Car Hotspot LTE. Weiter auf  >http://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatforum/bmw_news_blog_t311545_BMW_Car_Hotspot_LTE__BMW_Group_bringt_LTE_ins_Fahrzeug_Automobil-_und_BMW_News-Blog.html
29.11.2012, 17:04 Uhr

Schweiz: LTE startet heute

Heute hat für viele Schweizer das Warten ein Ende: Der schnelle mobile Datenstandard LTE wird vom Netzbetreiber Swisscom in Betrieb genommen. Nur iPhone-Nutzer müssen sich weiterhin gedulden – und das, obwohl ihre Handys eigentlich wunderbar mit dem Netz zusammenarbeiten. Zunächst einmal hat Swisscom jetzt 26 Gebiete mit LTE versorgt, darunter die großen Städte und vielbesuchte Touristik-Regionen. Im Frequenzband von 1.800 Mhz sind dort jetzt Datenübertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s möglich. Da dies auch genau eines der Frequenzbänder ist, die von Apples iPhone 5 sowie den iPads unterstützt werden, sollten eigentlich auch alle Besitzer eines solchen Geräts LTE nutzen können. Weiter auf >http://www.chip.de/news/Schweiz-LTE-startet-heute-iPhone-Support-erst-2013_59136452.html
04.10.2012, 09:11 Uhr

Königsfeld: Kurort verzichtet auf LTE-Technik

Wie Bürgermeister Fritz Link im Ausschuss für Umwelt, Technik, Wirtschaft und Verkehr berichtete, lehnte die Gemeinde einen Antrag der Telekom ab, den Sendemast beim Freibad mit LTE-Technik aufzurüsten. LTE ermöglicht über Funkwellen einen schnellen Internetzugang bis zu 300 Megabit pro Sekunde. Die Strahlenbelastung sei besonders im ­Süden Königsfelds schon relativ hoch und durch die neue Technik sei eine Zunahme zu befürchten gewesen, so Link. Die Gemeinde gehe davon aus, dass LTE aufgrund der guten Breitband-Versorgung im Kernort nicht benötigt werde, erklärte der Bürgermeister. >http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.koenigsfeld-kurort-verzichtet-auf-lte-technik.d6382485-f934-44d0-b2d0-7428aa1b48f9.html
21.09.2012, 15:51 Uhr

Cronenberg: Sendemast neben Kita und Jugendzentrum?

Auf die schriftliche Anfrage der Cronenberger Grünen in der Bezirksvertretung, ob es richtig ist, dass am Mastweg in unmittelbarer Nähe des Jugendzentrums und der Kita auf einem zehnstöckigen Haus ein Sendemast mit dem neuen Funkstandard LTE installiert und welche bisherigen Mobilfunkantennen hiermit erweitert werden, gab es in der letzten Sitzung eine Antwort. Danach soll sich die Strahlenintensität nicht wesentlich erhöhen. Weiter auf >http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/stadtteile/cronenberg/cronenberg-sendemast-neben-kita-und-jugendzentrum-1.1102168
17.09.2012, 20:33 Uhr

Mobilfunkfirmen beklagen Behinderungen: Bundesnetzagentur bremst den LTE-Ausbau

Angesichts der Probleme beim Ausbau des schnellen Mobilfunkstandards LTE haben Mobilfunkunternehmen Alarm geschlagen. Sie kritisieren vor allem die Bundesnetzagentur, die Ausbau-Anträge nur langsam bearbeitet. Die Kritik zielt vor allem auf die Bundesnetzagentur. „Die Lage ist weiter angespannt“, sagte Thomas Ellerbeck, Mitglied der -Geschäftsleitung, am Sonntag der dpa. Es fehlten 10 000 Genehmigungen. Am vergangenen Freitag kam es angesichts der Probleme zu einem Spitzengespräch des Präsidiums des Verbands der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) mit der Spitze der Bundesnetzagentur in Bonn. Weiter auf  >http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/mobilfunkfirmen-beklagen-behinderungen-bundesnetzagentur-bremst-den-lte-ausbau_aid_820694.html
17.09.2012, 20:31 Uhr

10.000 unbearbeitete Anträge: LTE-Ausbau macht Probleme

Neue Smartphones wie das iPhone 5 können gewaltige Download-Geschwindigkeiten erreichen. Doch bei der Umsetzung des neuen Mobilfunkstandards LTE hakt es gewaltig. Angesichts der Probleme beim Ausbau des schnellen Mobilfunkstandards LTE haben Mobilfunkunternehmen Alarm geschlagen. Die Kritik zielt vor allem auf die Bundesnetzagentur. "Die Lage ist weiter angespannt", sagte Thomas Ellerbeck, Mitglied der Vodafone-Geschäftsleitung. Es fehlten 10.000 Genehmigungen. Weiter auf >http://www.n-tv.de/technik/LTE-Ausbau-macht-Probleme-article7234121.html
17.09.2012, 19:38 Uhr

A1(Österreich): LTE-Versorgung für ein Viertel des Landes

Seit dem Start des mobilen Hochgeschwindigkeitsnetzes LTE im Oktober 2010 hat der Mobilfunker A1 die Landeshauptstädte und Ballungsräume schon mit dem schnellen Datennetz versorgt. Bis Jahresende 2012 soll ein Viertel der österreichischen Bevölkerung das Mobilfunknetz der vierten Generation nutzen können. (...) Glasfasertechnologie zur Anbindung der LTE-Standorte: Für die Aufrüstung einer Mobilfunkstation mit LTE Technologie sind umfangreiche Vorbereitungen notwendig: Die hohen Datenraten der Zellen einer Station können nur mit Glasfaserleitungen sinnvoll ins A1 Netz oder ins Internet übertragen werden. Weiter auf >http://www.horizont.at/home/detail/ende-der-verzweiflung-desperate-housewives-hoert-auf.html?cHash=74c321f167faa11d83cd521cb6e5830a
13.09.2012, 13:29 Uhr

iPhone 5 & LTE: Kein Highspeed-Web bei O2 & Vodafone

Wenige Stunden nach der Präsentation des gibt es ähnlich wie schon beim iPad 3 schlechte Nachrichten bezüglich des LTE-Chips: Apple bestätigte gegenüber CHIP Online, dass der LTE-Empfang nur für iPhones im Telekom-Netz verfügbar sein wird. iPhone 5 nur mit LTE auf 1.800 MHz Gestern bestätigte Apple gegenüber CHIP Online noch vor Ort, dass das auf allen drei deutschen LTE-Frequenzen funkt und demnach bei Telekom, Vodafone und O2 funktionieren müsste. Nun erzählen die Kalifornier aber, dass die einzige deutsche vom iPhone unterstützte LTE-Welle auf der Frequenz 1.800 MHz liegt. Lediglich die Telekom bietet LTE in diesem Spektrum an und das wiederum nur in Städten. Wer Kunde bei anderen Netzbetreibern ist oder auf dem Land lebt, muss folglich auf LTE gänzlich verzichten. Weiter auf >http://www.chip.de/news/iPhone-5-LTE-Kein-Highspeed-Web-bei-O2-Vodafone_57512545.html
08.08.2012, 10:31 Uhr

Stiftung Warentest: LTE- kostet viel Geld für beschränktes Datenvolumen

Fieberhaft bauen die Mobil­funk­anbieter ihre Netze aus: Immer mehr Funk­masten rüsten sie mit LTE auf. Das steht für „Long Term Evolution“ – lang­fristige Ent­wicklung. LTE soll zwei Übel beheben: Auf dem Land schnelles Internet dorthin bringen, wo es kein DSL gibt. In Städten überfüllte UMTS-Netze entlasten. (...) Ein Grundproblem teilt LTE mit allen Funktechniken: Wie WLan oder UMTS ist es ein „shared Medium“ – alle Nutzer in einer Funkzelle teilen sich die verfügbare Bandbreite. Je mehr Leute gleichzeitig surfen, umso langsamer werden die einzelnen Verbindungen. Daher werden die Netzbetreiber auch dann noch ihre Kapazitäten weiter ausbauen müssen, wenn sie einmal eine flächendeckende LTE-Versorgung geschaffen haben. So Wird LTE tatsächlich eine „langfristige Entwicklung“ bleiben. Weiter auf  >http://www.test.de/LTE-Datenfunk-Das-Turbonetz-im-Praxistest-4422151-4422177/?mc=news.2012.08-03-1028
03.08.2012, 07:57 Uhr

Göritz sagt nein zu Mobilfunkanlagen

Weder ein Ersatzbau für die Anlage auf dem Dach der Autobahnraststätte noch ein Neubau auf privatem Grund wird in der Bevölkerung akzeptiert. Grund für den Neubau des Sendemastes ist das Auslaufen des bisherigen Pachtvertrages auf dem Gelände der Autobahnraststätte. Wie Künzel informierte, gab es am 4. Juli ein Gespräch mit der Telekom im Hirschberger Rathaus. "Wir haben baurechtlich ein Jahr gewonnen, dann geht das alles wieder los", so Künzel. Göritz wolle aber keinen Sendemast. Auch der O²-Mast am alten Schornstein könne weg. Weiter auf  >http://www.mainpost.de/regional/rhoengrabfeld/Hohenroether-Rat-setzt-Zeichen;art765,6950141
26.07.2012, 18:34 Uhr

Datenverkehr bei Handys explodiert

Laut einer Studie des Telefonie-Anbieters Three hat sich der mobile Datenverkehr in Großbritannien im letzten Jahr verdoppelt. Der durchschnittliche Nutzer verbraucht monatlich 1,1 Gigabyte, während sich das mobile Surfen im Vorjahr mit 450 Megabyte noch in Grenzen hielt. Deutschland liegt über weltweitem Durchschnitt. Auch in Deutschland steigt die Nutzung rapide. Der Mobilfunkbetreiber E-Plus macht mittlerweile 39 Prozent seines Umsatzes mit mobilem Internet. Die Anbieter kommen mit der Infrastruktur aber nicht mehr nach. Die beworbenen Flatrates werden in Wahrheit gedrosselt, die Grenze ist schon lange erreicht", sagt IT-Journalistin Verena Blöcher. Weiter auf >http://www.prad.de/new/news/shownews_gadgets5674.html
18.07.2012, 16:42 Uhr

LTE-Lizenzen in Luxemburg verteilt

Bislang konnten die Besitzer von Geräten, die auf die schnelle LTE-Verbindung setzen, diese in Luxemburg nicht nutzen. Das soll sich jedoch ändern, denn ab Mittwoch wurde drei Anbietern in Luxemburg eine diesbezügliche Lizenz erteilt. (...) Die neuen Lizenzen für die neue Technologie der vierten Generation LTE (Long Term Evolution) wurden laut dem Institut Luxembourgeois de régulation (ILR) an die Anbieter P&T, Tango und Orange vergeben. Weiter auf  >http://www.wort.lu/de/view/lte-lizenzen-in-luxemburg-verteilt-5006bd69e4b0957b2af2abc0
17.07.2012, 20:54 Uhr

Ebersried: Schnelles Internet wird wieder langsam

Per Funk sollte das Internet in den unterversorgten Ortsteilen der Landkreisrandgemeinde besser versorgt werden. Die Firma Vodafone pries ihre neue Technik LTE an und warb um neue Kunden. Die ersten, die zu Vodafone wechselten, waren zufrieden mit dem neuen schnellen Internet. Die Lösung sprach sich herum, und immer mehr Haushalte wechselten zu Vodafone. Jetzt ist das Internet wieder langsam - weil zu viele Nutzer wechselten? (...) Sollte die Auslastung des LTE-Netzes festgesetzte Schwellenwerte erreichen, wird Vodafone den weiteren kapazitiven Ausbau des Netzes prüfen und vorantreiben“, verspricht Steinhart. Weiter auf  >http://www.merkur-online.de/lokales/odelzhausen/schnelles-internet-wird-wieder-langsam-2406894.html
16.07.2012, 21:14 Uhr

Österreich: Staat muss auf Erlös aus Vergabe von Mobilfunkfrequenzen warten

Wien. So schön wäre es gewesen – eine halbe bis dreiviertel Milliarde Euro hätte Finanzministerin Maria Fekter (ÖVP) angesichts der Budgetknappheit sehr gut brauchen können. Aber aus diesem Geldsegen wird heuer sicher nichts. Weil die EU-Kommission und die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) die geplante Übernahme des Mobilfunkers Orange durch Hutchison („3“) sehr genau unter die Lupe nehmen, kann es bis zum Ergebnis der Behördenprüfung auch keine Versteigerung der Handyfrequenzen geben. (...) 2011 schickten die Österreicher 43,54 Millionen Gigabyte Daten über ihre Mobiltelefone und Tablets – 75 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Dieser Trend dürfte sich noch verstärken: Weltweit soll sich die per Handy übermittelte Datenmenge bis 2015 versiebenfachen, geht aus Zahlen des Forums Mobilkommunikation hervor. Weiter auf >http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/1267839/Mobilfunk_Staat-muss-auf-Budgetzuckerl-warten?_vl_backlink=/home/wirtschaft/economist/index.do
12.07.2012, 19:53 Uhr

BMW bringt LTE auf die Straße

Ab November diesen Jahres möchte BMW den mobilen Highspeed-Internetstandard LTE (Long Term Evolution) in die eigenen Fahrzeuge integrieren. Im Rahmen des Angebots “ConnectedDrive” werden Fahrzeuge des bayrischen OEMs bei entsprechendem Kundenwusch über einen Hotspot im Inneren des Fahrzeugs verfügen, der mit Hilfe der Fahrzeugantenne eine mobile Internetverbindung aufbauen und diese per WLAN im Fahrzeuginneren nutzbar machen kann. Weiter auf  >http://www.car-it.automotiveit.eu/bmw-bringt-lte-auf-die-strase/id-0033386
11.07.2012, 20:11 Uhr

Mobilfunkkonzerne wollen alte Mobilfunkstandards trotz LTE pflegen

Berlin/ (dapd). Auch wenn die Mobilfunkkonzerne derzeit mit voller Kraft die vierte Mobilfunkgeneration LTE aufbauen - die bisherigen teils Jahrzehnte alten Standards wollen sie unbeirrt weiter pflegen. "Wir investieren weiter in UMTS, etwa entlang von Autobahnen und Bahntrassen", sagte Telekom-Manager Michael Keller am Dienstag in Berlin. "Außerdem modernisieren wir derzeit unser 2G-Netz im großen Stil." Weiter >http://www.boulevard-baden.de/ueberregionales/wirtschaft/2012/07/03/mobilfunkkonzerne-wollen-alte-mobilfunkstandards-trotz-lte-pflegen-522199/
11.07.2012, 19:34 Uhr

LTE-Ausbau schreitet in Deutschland massiv voran

Der Ausbau der neuen Mobilfunktechnologie LTE schreitet im gesamten Bundesgebiet massiv voran. Allmählich zeigen sich erste Konkurrenzkämpfe zwischen den großen Anbietern der 4G-Technologie Telekom, Vodafone und o2. Nachdem der Ausbau von LTE im gesamten Bundesgebiet in Bezug auf die Abdeckung der sogenannten weißen Flecken demnächst komplett vollzogen ist, sputen sich die großen Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone und o2 jetzt, auch die größeren Städte mit LTE zu versorgen. Weiter  >http://lte-discounter.de/lte-ausbau-schreitet-in-deutschland-massiv-voran-725-07/
27.06.2012, 20:26 Uhr

LTE-Ausbau laut Bundesnetzagentur kurz vor dem Abschluss

Entsprechend einer Analyse der Bundesnetzagentur wurde festgestellt, dass die drei großen Netzbetreiber Telekom, Vodafone und o2 den Netzausbau in Sachen LTE beinahe abgeschlossen haben. Von den 13 Bundesländern, deren Versorgung mit Breitbandinternet bis vor Kurzem lückenhaft oder nicht existent war, sind bereits 11 entsprechend der Regularien mit Internet per Funkübertragung ausgestattet.(...) Die „weißen Flecken auf der Landkarte“, wie in Fachkreisen von Gebieten gesprochen wird, welche nicht mit Breitbandinternet versorgt sind, wurden die meisten bereits mit LTE versorgt. Weiter... >http://lte-discounter.de/lte-ausbau-laut-bundesnetzagentur-kurz-vor-dem-abschluss-722-06/
26.06.2012, 11:06 Uhr

Sachsen-Anhalt und Thüringen: LTE-Ausbau kommt voran

Der Ausbau des schnellen neuen Mobilfunkstandards LTE in Deutschland geht zügig voran. Die Mobilfunkunternehmen haben jetzt auch in Sachsen-Anhalt und Thüringen die Auflagen zur  Versorgung "weißer Flecken" mit Breitband-Internet erfüllt und können dort die ersteigerten Frequenzen im 800-Megahertz-Bereich künftig frei nutzen, wie die Bundesnetzagentur am Montag mitteilte. (…) Laut Behördenchef Jochen Homann war die Zuteilung der Frequenzen an die Bedingung geknüpft, dass unterversorgte Regionen zunächst vorrangig mit mobilem Breitband versorgt werden. Weiter... und >http://www.mdr.de/nachrichten/internet162_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.htm
21.06.2012, 20:49 Uhr

LTE-Ausbau in Deutschland: Wettrüsten der Mobilfunkprovider

O2, Telekom und Vodafone wetteifern um das schnellste Handynetz. Millionenbeträge fließen derzeit in den Ausbau des neuen Übertragungsstandards LTE. Noch aber ist nicht ausgemacht, ob der Kunde das honorieren wird. Überall in Deutschland erklimmen Monteure derzeit Kirchtürme, Häuserdächer, Sendemasten. Dort schrauben sie die Zukunft an. Diese Zukunft heißt LTE. Die Technologie soll Kunden noch schneller ins Internet bringen - und den Mobilfunkanbietern ein lukratives Geschäft bescheren. (...) Bei Vodafone hofft man, in zwei bis drei Jahren LTE flächendeckend anzubieten. Damit erschließen sich auch ganz neue Geschäfte. So tüfteln Mobilfunker etwa gemeinsam mit Autoherstellern an automatischen Warnhinweisen vor einem Hindernis im Straßenverkehr. Die bisherigen Funknetze waren dafür zu langsam. Weiter auf >http://www.sueddeutsche.de/digital/lte-ausbau-in-deutschland-wettruesten-der-mobilfunkprovider-1.1388819-2
21.06.2012, 15:52 Uhr

O2 beginnt mit Mobil-LTE

Ab dem 3. Juli will der Mobilfunknetzbetreiber O2 Telefónica die mobile Version seines LTE-Netzes Schritt für Schritt vom Test- in den Regelbetrieb überführen. Das Netz liefert bis zu 50 MBit/s und startet zunächst in den Regionen Nürnberg und Dresden. In Kürze sollen dann München und Leipzig folgen. Damit wird O2 der dritte von vier Mobilnetzbetreibern für mobiles LTE. Einzig E-Plus steckt noch in der Planungsphase. Weiter... >http://www.heise.de/netze/meldung/O2-beginnt-mit-Mobil-LTE-1622327.html
19.06.2012, 13:33 Uhr

Stadtrat Dietfurt erteilt LTE-Technik am Zeller Berg eine Absage

Die Stadt Dietfurt wird den Ausbau der DSL-Versorgung auf dem Zeller Berg und auf der gegenüberliegenden Talseite um Staadorf zusammen mit der Firma p2-Systems weiter vorantreiben. Der Stadtrat beschloss am Montagabend auf Empfehlung von Bürgermeister Franz Stephan (CSU) bei einer Gegenstimme, den entsprechenden Vertrag mit dem in Beilngries angesiedelten Unternehmen zu schließen. Quelle: >http://www.donaukurier.de/lokales/kurzmeldungen/dietfurt/Dietfurt-Stadtrat-Dietfurt-erteilt-LTE-Technik-am-Zeller-Berg-eine-Absage;art143036,2619044
19.06.2012, 13:27 Uhr

"20 Jahre Mobilfunk. Das Beste kommt noch!"

Am 1. Juli 1992 begann mit dem Start der D-Netze der Siegeszug des kommerziellen Mobilfunks - Heute besitzt jeder Deutsche im Schnitt 1,4 Handys - Mehr als 114 Millionen Mobilfunk-Karten im Einsatz - Moderne Smartphones mischen den Markt auf - Die Zukunft ist durch und durch vernetzt. (...) Dass wir uns heute immer und überall mit Menschen unterhalten können, die uns wichtig sind - privat oder beruflich -, ist eine fantastische Sache", sagt Telekom-Deutschland-Chef Niek Jan van Damme. "Der Mobilfunk befriedigt ein menschliches Grundbedürfnis: den Wunsch nach Kommunikation. Nur so lässt sich der Erfolg in den vergangenen 20 Jahren erklären. Der Mobilfunk durchdringt die gesamte Gesellschaft - ohne Unterschiede. Wir haben den Nerv bei den Menschen getroffen." (...) Innovative Endgeräte und neue Netztechnologien halten den Mobilfunkmarkt in ständiger Bewegung. Und, das Beste kommt noch: In den nächsten Jahren werden neue Technologien wie Connected Home und Connected Car für die intelligente Vernetzung von Haushalts- und Kommunikationstechnik sorgen. Weiter auf  >http://nachrichten.finanztreff.de/news_news.htn?awert=topthemen&sektion=uebersicht&id=8362993
15.06.2012, 11:18 Uhr

Analyse: LTE-Ausbau geht in Deutschland zügig voran

Hamburg. Der Ausbau des schnellen Mobilfunknetzes LTE in Deutschland kommt einer aktuellen Analyse zufolge zügig voran. Ein Drittel aller Standorte und damit 13,3 Millionen Haushalte könnten den mobilen Hochgeschwindigkeitsstandard jetzt nutzen, teilte das Informationsportal 4G. de mit. (...) Auch mit dem Füllen der sogenannten Weißen Flecken seien die Provider gut vorangekommen. (...) Die Bundesnetzagentur hatte bei der Lizenzvergabe für LTE den Providern zur Auflage gemacht, vor dem finanziell attraktiven Ausbau in den Metropolen zunächst die Regionen zu versorgen, die bislang noch keine schnellen Internetleitungen haben. (...) Nach der Erledigung der Pflichtaufgaben legen die Provider nun einen Schwerpunkt auf den Ausbau der LTE-Versorgung in den großen Städten. Weiter auf  >http://www.noz.de/deutschland-und-welt/gut-zu-wissen/computer/64161315/analyse-lte-ausbau-geht-in-deutschland-zuegig-voran
14.06.2012, 13:19 Uhr

20 Jahre Handy: Vom „Knochen“ zum Smartphone

Mitte des Jahres 1992 gingen mit den D-Netzen die ersten digitalen Mobilfunknetze an den Start. COMPUTER BILD zeigt, was zwischen erstem Handy und dem iPhone passiert ist. Motorola brachte 1983 mit dem Dynatac 8000X das erste kommerzielle Mobiltelefon der Welt auf den Markt. Zu diesem Zeitpunkt gab es in Deutschland lediglich das „B-Netz“ – ein Netz, das allein aufgrund der Kosten für Dienst und Gerät eher für professionelle Anwender vorgesehen war. (...) Mit „Long Term Evolution“ (LTE) steht bereits die vierte Mobilfunkgeneration in den Startlöchern. Das gesteigerte Datenvolumen bei der mobilen Nutzung zwingt die Mobilfunkbetreiber zum Ausbau ihrer Netze. Weiter auf >http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Handy-20-Jahre-Handy-Vom-Knochen-zum-Smartphone-7563381.html#1
13.06.2012, 21:13 Uhr

Machine-to-Machine-Kommunikation: m2m und Huawei kooperieren

Davon, dass künftig jede Maschine mit jeder Maschine kommunizieren kann, und dass sich die Mobilfunk-Technologie LTE etabliert, von diesem Trend versprechen sich viele eine gigantischen Markt. (...) „Die M2M-Technologie, die den automatisierten Austausch von Informationen zwischen Maschinen ermöglicht und diese mit Geschäftskundenprozessen oder Endkundenapplikationen vernetzt, zählt derzeit zu den wichtigsten technologischen Entwicklungen, die ein enormes Wachstumspotential verspricht“, sagt Georg Steimel, der den M2M-Bereich von Huawei Westeuropa verantwortet. (...) "Auch für den angesagten Rekord-Boom der Mobilfunk-Technologie LTE (Long Term Evolution) in den nächsten Jahren sind wir dank der neuen Kooperation mit Huawei optimal gerüstet.“ Weiter auf >http://www.elektrotechnik.vogel.de/fernwirken-fernwartung/articles/367673/
11.06.2012, 14:52 Uhr

LTE-Massenmarkt erfordert Glasfasernetze

Das Thema Mobilität hat sich zum wichtigsten Treiber des gesamten Telekommunikationsmarktes entwickelt. Businessanwender setzen immer häufiger mobile Anwendungen ein. Der Mobilfunk selbst verlagert sich immer mehr von der Sprach- zur Datenkommunikation. Was verändert sich für Carrier dadurch? CRN sprach mit Andreas Fischer, Head of Business Unit Wholesale bei Versatel. (...) Ich gehe davon aus, dass LTE in den nächsten Jahren auch die Technologie sein wird, die den Bandbreitenbedarf extrem nach oben bringt. Und zum Transport dieser Daten braucht es Glasfaser. Weiter auf >http://www.crn.de/netzwerke-tk/artikel-95650.html
07.06.2012, 18:56 Uhr

Großbritannien: Vodafone und Telefónica O2 legen Mobilfunknetz zusammen

Die Telefónica und Vodafone wollen in Großbritannien wichtige Teile ihrer Mobilfunknetzinfrastruktur verschmelzen. Damit soll auch der LTE-Aufbau schneller erfolgen. Bei der Abrechnung bleibt jedoch alles getrennt. Die beiden führenden europäischen Mobilfunkbetreiber Telefónica und Vodafone legen ihr Mobilfunknetz in Großbritannien zusammen. Das gaben die Konzerne am 7. Juni 2012 bekannt. Eingebracht in ein Gemeinschaftsunternehmen wird ein wichtiger Teil der Netzwerkinfrastruktur, darunter auch 18.500 Sendemasten. Ziel sei die Bildung eines nationalen Grids. Weiter auf >http://www.golem.de/news/lte-vodafone-und-telef-nica-o2-legen-mobilfunknetz-zusammen-1206-92383.html
06.06.2012, 20:57 Uhr

4G à Paris : le bras de fer continue

Afin de développer le très haut débit pour téléphones portables, les opérateurs souhaitent implanter de nouvelles antennes-relais. Mais ils se heurtent aux normes parisiennes et à l'opposition des Verts qui aimeraient abaisser les seuils d'émissions. (...) En 2003, SFR, Bouygues et Orange s’étaient engagés à contenir à 2 volts par mètre (v/m) le niveau moyen d’exposition des Parisiens en intérieur. Mais dans une lettre datée du 11 avril dernier, les opérateurs proposaient à la Ville un nouveau seuil maximal de 7,5 v/m pour prendre en compte l’arrivée de la 4G. Et ce, alors que le Conseil de Paris avait décidé d’orienter les négociations vers le "seuil de précaution" préconisé par le groupe Europe Ecologie-Les Verts (EELV), soit 0,6 v/m au plus. Weiter auf >http://www.metrofrance.com/paris/4-g-a-paris-le-bras-de-fer-continue/mleu!UU78KuyqgVKMg/
06.06.2012, 19:09 Uhr

Ericsson-Bericht: Neun Milliarden Mobilfunkanschlüsse in 2017

Der Traffic and Market Report: "On the Pulse of the Networked Society" von Ericsson rechnet für das Jahr 2017 mit neun Milliarden Mobilfunkanschlüssen und drei Milliarden Smartphone-Usern. Rund 85 Prozent der Weltbevölkerung werde via 3G-Mobilfunknetzen mobil aufs Internet zugreifen. (...) Gleichzeitig wächst der mobile Datenverkehr rasant. So sei im 1. Quartal des laufenden Jahres eine Verdoppelung der übertragenen Datenmenge gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen. Der stärkste Wachstumstreiber beim mobilen Datenverkehr seien videobasierte Dienste. (...) Die Netzbetreiber würden versuchen, diese Geschäftschance zu nutzen und passen dafür ihre technische Infrastruktur den Bedürfnissen an. Weiter auf >http://www.it-markt.ch/News/2012/06/06/9-Milliarden-Mobilfunkanschluesse-in-2017.aspx
05.06.2012, 11:19 Uhr

Swisscom macht Ernst mit 4G

Bern, Basel, Zürich, Genf usw: Swisscom will noch dieses Jahr LTE in zwölf grosse Schweizer Städte bringen und nächstes Jahr den flächendeckenden Ausbau starten. (...) Welchen Abdeckungsgrad man wann erreichen werde, könne man gegenwärtig, so Schulze, aber noch nicht sagen. Dies hängt unter anderem davon ab, wie stark Einsprachen oder andere Hindernisse den Ausbau verzögern. Insgesamt will Swisscom in den nächsten fünf Jahren gegen 1,5 Milliarden Franken in sein 4G-Netz investieren. Weiter auf >http://www.inside-channels.ch/articles/29106
01.06.2012, 13:01 Uhr

Cunewalde: Grünes Licht für neue Funkmasten

Grünes Licht in Cunewalde - zwei neue Funkmasten können errichtet werden. Der Gemeinderat hat zugestimmt, entsprechende Nutzungsverträge für zwei Flächen abzuschließen. Die Telekom will über die beiden Masten, die am Matschenberg und in der Nähe des Altenheims errichtet werden sollen, den Ort über LTE mit Internet versorgen. (...) Sehr zum Ärger einer Bürgerinitiative. Sie hatte in den vergangenen Wochen rund 1.600 Unterschriften für eine kabelgebundene Lösung gesammelt und sie Landrat Michael Harig überreicht. Weiter auf http://www.alles-lausitz.de/content/nachrichten/6768697_Gruenes_Licht_fuer_neue_Funkmasten.html  >http://www.alles-lausitz.de/content/nachrichten/6768697_Gruenes_Licht_fuer_neue_Funkmasten.html
01.06.2012, 12:53 Uhr

LTE: Mobiler Highspeed-Rausch mit Hindernissen

Mobilfunk: Long Term Evolution (LTE) soll die nächste Stufe auf dem Weg zur mobilen Gigabyte-Gesellschaft einläuten. Doch im Gegensatz zu Asien und den USA verläuft die Nachfrage in Deutschland bisher schleppend – was nicht nur am Wirrwarr um die Frequenzen liegt. (...) Es herrscht also Aufbruchsstimmung in der Branche – doch in den Köpfen vieler Verbraucher ist der Mobilfunk der vierten Generation (4G) noch nicht angekommen. Zwar könnten nach einer Umfrage des Hightechverbandes Bitkom bereits 14 Mio. deutsche Haushalte den neuen Mobilfunkstandard nutzen, nachdem über 3000 entsprechende Basisstationen in Betrieb genommen wurden. Aber nicht mal 200 000 Kunden nutzen die neue Technologie (...). Weiter auf >http://www.vdi-nachrichten.com/artikel/LTE-Mobiler-Highspeed-Rausch-mit-Hindernissen/59009/2
31.05.2012, 22:20 Uhr

Lauterstein: Neue Technik für Funkturm

Lauterstein.  Die Firma Telefonica will einen Funkturm in Lauterstein fit für die schnelle Übertragung von Daten machen. Der Stadt sind die Hände gebunden. Das Telekommunikationsunternehmen Telefonica will einen Funkturm in Lauterstein mit einer neuen Sendeanlage ausrüsten. Das hat Bürgermeister Michael Lenz dem Gemeinderat mitgeteilt. (...) Der Verwaltung zufolge kann die Stadt das Vorhaben der Firma nicht verhindern. Weiter auf >http://www.swp.de/goeppingen/lokales/mittleres_filstal/Neue-Technik-fuer-Funkturm;art5777,1483314
30.05.2012, 14:05 Uhr

„Alles schneller“: Internetwende mit 4G LTE in Namibia

Mit der nächsten Technikklasse des mobilen Internets (namens 4G LTE) soll für Namibia eine neue „Ära“ der Kommunikation anbrechen. (...) Mit einer aufwändigen Werbekampagne, die hunderte Plakate und tausende Anzeigen sowie einen TV-Spot im Hollywood-Format beinhaltet, huldigt MTC die unlängst eingeführte neue Mobilfunkgeneration 4G LTE. Dies ist der Nachfolger der noch nicht ganz ausgedienten 3G-Technologie und soll einen schnelleren Internetzugang ermöglichen. (...) Doch auch die Kapazität habe man stark gesteigert. Geraldes zufolge könne eine Sendestation durch die 4G-LTE-Technik zehn Mal mehr Nutzer tragen als mit 3G. Weiter auf >http://www.az.com.na/wirtschaft/alles-schneller-internetwende-mit-4g-lte-in-namibia.148747.php
29.05.2012, 21:58 Uhr

LTE-Verfügbarkeit in Deutschland liegt bei 33 Prozent

Die LTE-Netzabdeckung in Deutschland liegt bei 33 Prozent. In den Bundesländern sieht die Verteilung jedoch unterschiedlich aus (...) Bis 2013 soll nach dem Willen der Bundesnetzagentur der LTE-Ausbau auf dem Land abgeschlossen sein. Aktuell sind die sogenannten „Weißen Flecken“ mit LTE bereits in zwölf der 16 Bundesländer geschlossen, darunter mit Sachsen jedoch nur in einem der Neuen Bundesländer. (...) Sobald die ländlichen Regionen mit LTE versorgt sind, geht es daran, die Städte mit dem schnellen mobilen Internet auszubauen. Weiter auf >http://www.it-business.de/networking/drahtlose-netzwerke/articles/365800/
25.05.2012, 23:10 Uhr

Geislingen: Schnelles Internet ist das Ziel

Auf Initiative von Türkheims Ortsvorsteher Heinz Mekle trafen sich am Montag alle Geislinger Ortsvorsteher zum Thema "Schnelles Internet". Dabei waren auch Vertreter der Telekom sowie der Breitbandberatung Baden-Württemberg. Anlass war ein Antrag der Wittinger auf eine bessere Breitbandversorgung. (...) Bei der Vorstellung verschiedener Ausbaumöglichkeiten wurde klar, dass ein Anschluss über Glasfaserkabel viele Vorteile bietet gegenüber der Versorgung über die funkgestützte LTE-Technik, dem Nachfolger des UMTS-Netzes. Bei LTE müssen die Sendestationen ebenfalls über ein Glasfaserkabel angefahren werden, die Weiterleitung an die Haushalte erfolgt per Funk, wobei sich die Leistung mit zunehmender Nutzerzahl erheblich reduziert. Weiter auf >http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/Ziel-Schnelles-Internet;art5573,1476604
24.05.2012, 20:09 Uhr

Großbritannien: LTE kommt terrestrischem TV-Empfang in die Quere

-Fernsehnetzes, befürchtet, dass der geplante Mobilfunk der vierten Generation im Frequenzbereich um 800 MHz den Empfang des terrestrischen Digitalfernsehens massiv stören wird. (...) Das Problem sind die dicht beieinander liegenden Frequenzbereiche von DVB-T und des 4G-Mobilfunks Long Term Evolution (LTE): (...) Sendet dort nun ein LTE-Mast und steht ein DVB-T-Empfänger nahe beim LTE-Sender (Ofcom nennt einen Umkreis von zwei Kilometern), kann es zu Störungen in den oberen DVB-T-Frequenzen kommen. Weiter auf http://www.heise.de/newsticker/meldung/Grossbritannien-LTE-kommt-terrestrischem-TV-Empfang-in-die-Quere-1583875.html  >http://www.heise.de/newsticker/meldung/Grossbritannien-LTE-kommt-terrestrischem-TV-Empfang-in-die-Quere-1583875.html
24.05.2012, 17:48 Uhr

Hannover: Schneller surfen in Innenstadt mit LTE

In Hannovers Innenstadt können Nutzer von mobilen Endgeräten jetzt deutlich schneller im Internet surfen. Die Deutsche Telekom hat in Hannover die neue Mobilfunkgeneration freigeschaltet. Der Long Term Evolution (LTE) genannte Standard ermöglicht eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Für Ballungsräume bietet die Telekom LTE  1800 an, bei dem der Fokus auf Geschwindigkeit und Datenmenge liegt. Das Angebot ist nicht zu verwechseln mit LTE  800, das mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde ländliche Regionen versorgen soll, in denen es kein Breitbandinternet gibt – hier ist die Sendeleistung der Stationen höher. (...) Weiter... >http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Schneller-surfen-in-Hannover
24.05.2012, 17:28 Uhr

LTE vor dem Rekord-Boom

Die Mobilfunk-Technologie LTE (Long Term Evolution) steht vor einer atemberaubenden Entwicklung, so Marktforscher. Bis 2017 soll es 1 Mrd. Nutzer-Verträge weltweit geben. Die Mobilfunk-Technologie LTE ist der wahre Boom-Schnellstarter unter den Wireless-Kommunikations-Standards: Schneller nach Markteinführung als irgend ein anderer Standard dürfte LTE bald Nutzerzahlen erreichen, für deren Gewinnung die anderen Standards erheblich länger gebraucht haben. (...) Aber auch Dienste-Anbieter und Netzbetreiber sind an LTE wegen der hohen Übertragungsraten interessiert, weil sie dadurch eine Chance sehen, ihre Gewinne, die in den letzten Jahren stark zusammengeschrumpft sind, wieder durch ein zweifellos weiter steigendes Datenvolumen zu verbessern (...). Weiter auf >http://www.elektroniknet.de/kommunikation/news/article/88542/0/LTE_vor_dem_Rekord-Boom/
22.05.2012, 21:41 Uhr

LTE-Ausbau kommt in Deutschland rasch voran

Berlin (dapd). Die deutschen Mobilfunkkonzerne halten sich beim Ausbau des neuen Funkstandards LTE ran. Das Vergleichsportal 4g.de ermittelte, dass jeder dritte Standort über einen Anschluss an den Mobilfunkstandard der vierten Generation verfügt - und damit ans schnelle Internet. Die Anbieter Deutsche Telekom, Vodafone und O2 hatten für die LTE-Frequenzen im Mai 2010 insgesamt 4,4 Milliarden Euro für den Bund auf den Tisch gelegt. LTE löst auf Dauer den Standard UMTS ab und ermöglicht deutlich schnelleres mobiles Surfen im Internet. Weiter auf >http://www.welt.de/newsticker/news3/article106362049/LTE-Ausbau-kommt-in-Deutschland-rasch-voran.html
21.05.2012, 21:10 Uhr

Bundesnetzagentur bremst LTE-Netzausbau

Die Politik fordert einen schnelleren Ausbau der Breitbandnetze, doch die zuständige Behörde bremst. Das beklagt der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM). Die Bundesnetzagentur plant derweil, bislang für Handy-Telefonate und SMS genutzte Frequenzen auch für schnelle mobile Internetdienste zu öffnen, um dem steigenden Bedarf an Spektrum entgegenzukommen. (...) Die Bundesnetzagentur überlegt zudem, ab dem Jahr 2017 die bislang für Handy-Telefonate und SMS genutzten Frequenzbereiche um 900 und 1.800 Megahertz für funkgestützte schnelle Internetanschlüsse zur Verfügung zu stellen. (...) Bis zum Jahresende will die Telekom 1.000 LTE-Standorte mit einem Wirkungskreis von zehn Kilometern betreiben. Weiter auf >http://www.areamobile.de/news/21574-vatm-bundesnetzagentur-bremst-lte-netzausbau
21.05.2012, 20:34 Uhr

Mobilfunkanbieter sind durch langsame Netzagentur genervt

Obwohl der , da hier besonders hohe Umsätze im Bereich LTE zu erwarten sind. (...) Grund für den zögerlichen Ausbau in entsprechenden Gebieten ist die Genehmigungspflicht für jeden einzelnen Sendemast. Ohne diese Genehmigungen darf keine entsprechende Technik installiert werden, (...). (...) Auch die Politik lässt sich in diesem Zusammenhang nicht lange bitten und äußert Besorgnis über das . Weiter auf >http://lte-discounter.de/mobilfunkanbieter-sind-durch-langsame-netzagentur-genervt-695-05/
21.05.2012, 13:52 Uhr

Der Gemeinderat Kirchardt: Vorerst kein Funk auf dem Kirchturm

Aus Finanziellen Gründen keine weitere Chance, schnelles Internet in Berwangen zu ermöglichen. Der Gemeinderat lehnte es ab, die anfallenden Ausgleichszahlungen in Höhe von 4 500 Euro pro Jahr zu übernehmen.Vodafone hatte vorgeschlagen, ins Innere des Kirchturms eine Mobilfunkantenne einzubauen. Der Gemeinderat signalisierte Zustimmung, das Gespräch mit der Kirchengemeinde Berwangen aufzunehmen. (...) Die Gemeindeältesten hatten darüber informiert, dass der Oberkirchenrat einen Mietvertrag für die Antenne genehmigen müsse. Die Voraussetzung dafür seien jedoch Mieteinnahmen von mindestens 5000 Euro im Jahr. Vodafone ist lediglich bereit, 500 Euro im Jahr zu zahlen. Zudem verlange der Oberkirchenrat ein Standortgutachten, zum Beispiel durch den TÜV, so Bürgermeister Rudi Kübler. (…) Weiter... >http://www.rnz.de/HPHeadtitles_Kraichgau/00_20120516101939_102152013_Vorerst_kein_Funk_auf_dem_Kirchturm_.php
21.05.2012, 13:28 Uhr

Telekom: LTE-Start für Berlin im Juni

Die Telekom startet einem Bericht zufolge im Juni die schnelle Mobilfunktechnik LTE in Berlin. „Das bedeutet, dass wir unseren Kunden dann unterwegs auf dem Tablet oder Laptop eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Megabit bieten können“, sagte Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme dem Berliner „Tagesspiegel“. LTE-fähige Handys sind dann im Sommer in die Läden zu haben. (...) Weiter...  >http://www.focus.de/digital/computer/internet-telekom-kuendigt-lte-start-fuer-berlin-im-juni-an_aid_755572.html
21.05.2012, 13:25 Uhr

Telekom nimmt weitere LTE-1.800-Stadtnetze in Betrieb

Die Telekom startet auch in Augsburg und Wolfsburg LTE-Stadtnetze im Frequenzbereich um 1.800 Megahertz. Bisher sind vor allem die Innenstadtbereiche mit dem Highspeed-Netz abgedeckt, in den kommenden Wochen und Monate soll die Netzverfügbarkeit auf andere Stadtteile ausgeweitet werden. LTE-Netze im Frequenzbereich um 1.800 Megahertz bietet die Telekom auch in Teilen von Köln, Frankfurt am Main, Bonn, München, Hamburg und Leipzig an. (...) In anderen Regionen setzt das Unternehmen dagegen beim LTE-Netzausbau wie Vodafone und Telefónica Germany (O2) auf den Frequenzbereich um 800 Megahertz. Der Bereich um 2.600 Megahertz wird in Deutschland noch nicht kommerziell eingesetzt. Weiter... >http://www.areamobile.de/news/21570-telekom-nimmt-weitere-lte-1-800-stadtnetze-in-betrieb
21.05.2012, 13:16 Uhr

Adelmannsfelden geht durch die Luft ins LTE-Netz

Nun gehört die Gemeinde auch zum Kreis der LTE-Nutzern in Deutschland. „Jetzt haben wir die Möglichkeit, auch solche Orte mit schnellen Internet-Zugängen zu versorgen, die bisher nicht zu erreichen waren“, sagt Michael Haag, Leiter Planung und Ausbau der Telekom Region Südwest. (...) Die Telekom plant, bis Ende 2012 bundesweit rund 1000 weitere Standorte mit LTE zu bestücken. Weiter... >http://www.schwaebische.de/region/ostalb/abtsgmuend/rund-um-abtsgmuend_artikel,-Adelmannsfelden-gehtdurch-die-Luft-ins-Netz-_arid,5257010.html
21.05.2012, 13:13 Uhr

Unternehmen und Politik setzen die Bundesnetzagentur unter Druck

Die Aufsichtsbehörde kommt nicht mit der Bearbeitung von Anträgen hinterher, die für den Ausbau schneller Mobilfunknetze notwendig sind.Dadurch stockt der Ausbau des schnellen Mobilfunkstandards LTE in den Städten - und dort lockt das Geld.(...) Nach Angaben des Branchenverbands VATM stapeln sich bei der Bonner Behörde mittlerweile mehr als 8000 Anträge von Unternehmen wie Vodafone, Telefónica Deutschland, E-Plus und Deutsche Telekom.(...) In der jüngsten Beiratssitzung am 7. Mai rügte die Politik: Man sehe "mit Sorge", dass die Umsetzung hinter den Erwartungen zurückbleibe.(...) Weiter...   >http://www.ftd.de/it-medien/it-telekommunikation/:lte-ausbau-langsame-netzagentur-nervt-mobilfunker/70038449.html
18.05.2012, 16:07 Uhr

Telekom: Zwei weitere Großstädte bekommen LTE

Nach Frankfurt und Köln hatte die Deutsche Telekom Ende April den LTE-Betrieb auch in Hamburg, München, Leipzig und Bonn gestartet. Nun folgen zwei weitere große deutsche Städte. In Augsburg und Wolfsburg kann ab sofort ebenfalls mobil mit High Speed gesurft werden. Derzeit wird in diesen Städten vor allem der Kernstadtbereich versorgt, nach und nach sollen die LTE-Netze in diesen und weiteren Städten ausgebaut werden. Wer genaueres wissen will, kann sich unter informieren. Weiter auf >http://www.chip.de/news/Telekom-Zwei-weitere-Grossstaedte-bekommen-LTE_55592297.html
18.05.2012, 13:41 Uhr

Aue-Schwarzenberg: Verfrühter Jubel über schnelles Internet

Angeblich gelöste Breitband-Probleme bleiben im Erzgebirge bestehen Der FDP Landtagsabgeordnete Tino Günther sprach von einer guten Nachricht: Sachsen weise eine flächendeckende und weitestgehende lückenlose Versorgung mit Breitbandinternet auf und ist damit nicht nur im Widerspruch mit den Erfahrungen Tausender Erzgebirger und den Fachleute. Ein Fünftel der Ortsteile im Erzgebirgskreis müsse weiterhin ohne akzeptable Internetverbindung auskommen, schätzte … Der FDP-Mann Günther bezog seine Angaben von der Bundesnetzagentur, die hatte lediglich mitgeteilt, dass Telekom, Vodafone und Telefonica ihre Versorgungsverpflichtung im 800-MHz-Bereich, d.h. LTE-Sender installiert, erfüllt hätten. Weiter... >http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Verfruehter-Jubel-ueber-schnelles-Internet-artikel7985764.php
15.05.2012, 21:44 Uhr

In Leipzig kommt das schnelle mobile Internet

(...) In den Großstädten zieht jetzt ein neues schnelles mobiles Internet ein. Dresden und Leipzig machen in Mitteldeutschland den Anfang. Über den Mobilfunkstandard der vierten Generation. (...) "Wir haben in einem ersten Schritt 30 Mobilfunkstationen im Leipziger Innenstadtbereich aufgebaut. Wir werden, um eine nahezu flächendeckende Versorgung von Leipzig darstellen zu können, etwa 100 Antennen in Leipzig umrüsten, damit wir dann Ende des Jahres eine flächendeckende Leistung in Leipzig haben." (...) "Für Sachsen haben wir vor einigen Tagen die Freigabe erhalten. Für Thüringen rechnen wir in den nächsten Tagen damit und Sachsen-Anhalt wird in den nächsten Wochen folgen." Weiter auf >http://www.mdr.de/nachrichten/mobiles-internet100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html
11.05.2012, 20:29 Uhr

Mobiles Hochgeschwindigkeits-Netz kommt nach Münster

(...) Münster ist eine der ersten Städte in Deutschland, in denen die Telekom ihr neuestes Mobilfunknetz einführt. Beim LTE-1800-Netz können bis zu 100 Megabit pro Sekunde über die Luft übertragen werden. Der Ausbau soll noch 2012 abgeschlossen werden. LTE steht für Long Term Evolution, die vierte Mobilfunkgeneration, die Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) über die Luft möglich macht. Die Telekom wird 2012 über einhundert deutsche Städte an den Start bringen. Weiter auf >http://www.dattelner-morgenpost.de/nachrichten/region/muenster/Mobiles-Hochgeschwindigkeits-Netz-kommt-nach-Muenster;art1331,741531
03.05.2012, 14:24 Uhr

Schleißheim: Dicht an der Grenze der Grenzwerte

Unterschleißheim - Heftige Diskussionen hat der geplante Ausbau der Mobilfunk-Leistung durch die Deutsche Telekom im Unterschleißheimer Stadtrat ausgelöst. Tammo Winzer (FDP) sprach von einer „eklatanten Strahlenbelastung“, die nun die Erweiterung der Sendeleistung auf LTE-Standard für die Stadt bedeuten werde. Winzer kritisierte zudem die mangelnde Informationspolitik durch die Stadtverwaltung. Weiter auf >http://www.merkur-online.de/lokales/ober-unterschleissheim/dicht-grenze-grenzwerte-2285426.html
03.05.2012, 13:35 Uhr

Dresden wird LTE-Landeshauptstadt laut Vodafon

Dresden wird noch in diesem Jahr zur LTE-Landeshauptstadt (…),so Friedrich Joussen ( Vodafone Deutschland CEO) nach der heutigen Sitzung der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland bei der diesjährigen Verleihung des Innovationspreises der Vodafone Stiftung für Forschung ,bekannt. Friedrich Joussen:„Wir haben unser Versprechen gegenüber der Bundesregierung gehalten: Die weißen Flecken in Deutschland sind bald vollständig versorgt. (...) Weiter...  >http://www.portel.de/nc/nachricht/artikel/57775-vodafone-dresden-wird-lte-landeshauptstadt/996/
25.04.2012, 18:30 Uhr

Grub am Forst: Unerwünscht - Ausbau des Mobilfunknetzes

Vodafone stellt dem Gemeinderat Grub am Forst die Planung zu Umbau und Erweiterung der Antennenanlagen vor. Der Vertriebsbeauftragte Martin Marks erklärt, dass sich die Strahlenbelastung nicht erhöht. Der Ausbau des Mobilfunknetzes durch die Nachrüstung von LTE-Technik hat den Gemeinderat Grub am Forst auf den Plan gerufen. Rein rechtlich hat die Gemeinde - etwa über die Bauordnung - keine Handhabe, die Erweiterung der Antennenanlagen zu verhindern. Weiter auf >http://www.np-coburg.de/lokal/coburg/coburgland/Unerwuenscht-Ausbau-des-Mobilfunknetzes;art83421,1975765
24.04.2012, 18:04 Uhr

Telekom: Mobilfunkstandard LTE in Hamburg gestartet

Hamburg. Nach Vodafone treibt jetzt auch die Deutsche Telekom den Ausbau des neuen Mobilfunkstandards LTE im Norden voran. Die Telekom nahm am Dienstag nach Unternehmensangaben in Hamburg das Funknetz für eine schnellere Datenübertragung in Betrieb. Im Jahresverlauf sollen weitere Städte wie Norderstedt, Elmshorn und Stade folgen. Vodafone deckt bereits Teile Hamburgs ab, O2 will dort im Juli starten. Weiter auf  >http://www.abendblatt.de/ratgeber/multimedia/article2256868/Telekom-Mobilfunkstandard-LTE-in-Hamburg-gestartet.html
24.04.2012, 17:45 Uhr

Deutsche Telekom startet Netz der vierten Mobilfunkgeneration

Die Deutsche Telekom hat neben Köln und Frankfurt heute auch in Bonn, Hamburg, Leipzig und München die vierte Mobilfunkgeneration, das LTE-Netz, gestartet, das Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde möglich macht. (...) Derzeit sind in den vier neuen Städten vor allem die Innenstädte versorgt. Der Ausbau wird in den nächsten Wochen und Monaten Schritt für Schritt fortgesetzt. Weiter auf >http://www.pos-mail.de/meldung2.php?NID=20120334
24.04.2012, 11:39 Uhr

Brandenburg: Glasfaser für letzte weiße Flecken

Land Brandenburg will Ausbau schneller Internetzugänge entlang bestehender Stromleitungen fördern (...) Andernorts soll die neue Mobilfunktechnik LTE (Long Term Evolution) verfügbar sein, die – zumindest auf dem Papier – Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit pro Sekunde verspricht. Doch erstens ist die Technik nur inselartig verbreitet, und zweitens sind die Gebühren derzeit noch horrend. Bleibt die als zukunftssicher geltende Glasfasertechnologie. (...) Das Land Brandenburg wiederum hat ein „Entwicklungskonzept Glasfaser 2020“ aus der Taufe gehoben. Dessen Kern ist es, bereits bestehende Hochspannungsleitungen, aber auch Glasfasernetze zur Datenübertragung zu nutzen. Weiter auf  >http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12315717/61469/Land-Brandenburg-will-Ausbau-schnelle-Internetzugaenge-entlang-bestehender.html
19.04.2012, 20:34 Uhr

Telekomausrüster vor Konsolidierung - Wo liegt die Zukunft der Telefonanbieter?

(...) Nach Einschätzung des Branchenprimus Ericsson, der den Datenverkehr in Mobilfunknetzen auf der ganzen Welt misst und untersucht, nimmt die Zahl der mobilen Breitbandnutzer bis 2016 auf annähernd 5 Mrd zu. Das Datenvolumen dürfte sich gemäß Ericsson bis 2016 verzehnfachen. Für den Deutschlandchef von Vodafone ist das gute alte Festnetz nur noch ein Auslaufmodell. Er steckt das Geld lieber in den Mobilfunk (...). Ob sich LTE gegen DSL so schnell durchsetzt ist unsicher. Mobilfunknetze und Handys werden zwar immer leistungsfähiger, aber noch decken die Deutschen ihren Bedarf an Bandbreite schon wegen der geringeren Kosten immer noch vorzugsweise aus der Anschlussdose in der eigenen Wohnung. Allein 2011 wurden 750.000 Anschlüsse neu geschaltet. Weiter auf >http://www.gevestor.de/details/telekomausruester-vor-konsolidierung-548483.html
12.04.2012, 22:18 Uhr

Mobilfunker erwarten Daten-Explosion bis 2015

2011 wurden mehr als 43 Millionen Gigabyte über mobiles Internet übertragen. Bis 2015 soll sich die Menge versiebenfachen. Die österreichischen Mobilfunker gehen davon aus, dass der Datenverkehr in den nächsten Jahren explosionsartig zunehmen wird. Wesentlicher Treiber dieser Entwicklung sind Smartphones, durch die sich das Nutzerverhalten der Handykunden verändert hat. (...) "Ich würde mich zu sagen trauen, dass in den letzten hundert Jahren keine Technologie eine derartig rasante Entwicklung gehabt hat", sagte Roitner. Weiter auf >http://diepresse.com/home/techscience/mobil/748028/Mobilfunker-erwarten-DatenExplosion-bis-2015?_vl_backlink=/home/techscience/mobil/index.do
11.04.2012, 20:06 Uhr

Pfaffenhofen: LTE - Mobilfunkanbieter rüsten auf

Ob zu Hause oder unterwegs: Der Landkreis Pfaffenhofen soll bis zum 30. März nächsten Jahres flächendeckend mit dem neuen Mobilfunknetz LTE versorgt sein. (...) Zwischen drei und 50 Megabit pro Sekunde schnell soll das neue LTE-Netz werden. Im Moment läuft dessen Ausbau bei den Mobilfunkbetreibern auf Hochtouren. Weiter auf >http://www.donaukurier.de/lokales/kurzmeldungen/pfaffenhofen/Pfaffenhofen-LTE-Mobilfunkanbieter-ruesten-auf;art74363,2590494
10.04.2012, 20:26 Uhr

Medien: Abgekupfert

Gleich hinter Berlin hört das schnelle Internet auf. Die Provinz wartet auf Glasfaserkabel – und auf E-Mails. (...) Abhilfe könnte der Wechsel von Kupfer zu Glasfaser auf der letzten Meile schaffen, doch das ist teuer. 80 bis 90 Milliarden Euro, hat das Wissenschaftliche Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) errechnet, würde es kosten, alle Haushalte in Deutschland mit Glasfaserkabel anzubinden. (...) Für die Unternehmen ist es günstiger, bestehende Mobilfunkmasten in ländlichen Gegenden aufzurüsten, als flächendeckend Glasfaserkabel zu verlegen. Das Internet auf dem Land wird wohl früher mobil als kabelschnell. Weiter auf >http://www.tagesspiegel.de/medien/abgekupfert/6485578.html
06.04.2012, 11:46 Uhr

Breitband für 14 Wittinger Orte im Herbst / Boitzenhagen und Transvaal außen vor - - Kabelloses Netz aus Jübar

Viele Dörfer dürfen auf Besserung hoffen, zwei Orte bleiben womöglich weiterhin vom schnellen Internet abgeschnitten: Voraussichtlich im September sollen 14 Dörfer im Wittinger Stadtgebiet über W-DSL-Technik angebunden werden. (...) Weinkauf sagte, sein W-DSL („wireless“, kabellos) sei ausreichend abgesichert, Homebanking etwa werde verschlüsselt. Die Immissionen dieser Funklösung betrügen „1 Millionstel des Grenzwertes“, die übliche Handy-Strahlung (GSM) sei um das 1000-fache höher. Auch für Geschäftskunden habe man Angebote. ArcheNet, das im Rahmen der Breitband-Initiative sozusagen auf „offiziellem“ Wege die Lücken auf dem Wittinger Land schließen soll, steht letztlich im Wettbewerb mit Vodafone. Das Unternehmen vermarktet in der Region Anschlüsse mit LTE-Technik. Weiter auf >http://www.az-online.de/nachrichten/landkreis-gifhorn/wittingen/kabelloses-netz-juebar-2246486.html
02.04.2012, 22:05 Uhr

Brand-Erbisdorf: Stadtrat lehnt LTE-Ausbau durch die Telekom ab

Die Telekom erhält von der Stadt Brand-Erbisdorf keinen Auftrag zum Ausbau des Breitbandinternets im Innenstadtbereich und auf den Gewerbegebieten. Aufgrund unterschiedlicher Meinungen stimmten die Stadträte namentlich und mehrheitlich gegen den Beschluss ab. (…) Über die Landkreisinitiative erhalten erhalten mehrere Stadteile ( bis zu 5000 Einwohner ) voraussichtlich bis Ende 2013 die LTE-Lösung für das Internet, das trifft für die sogenannte Kernstadt nicht zu. (…) Durch einen Grundsatzbeschluss des Brander Stadtrats im vorigen Jahr wird die Breitbandversorgung im gesamten Stadtgebiet - einschließlich Kernstadt – ausgebaut. Weiter … >http://www.freiepresse.de/LOKALES/MITTELSACHSEN/FREIBERG/Stadtrat-in-Brand-Erbisdorf-lehnt-LTE-Ausbau-ab-artikel7926105.php
02.04.2012, 22:03 Uhr

Mobilfunk-Technik LTE eignet sich noch nicht zum Telefonieren

Hamburg: (…) Das Wirtschaftsmagazin 'Capital' berichtet in seiner neuen Ausgabe (04/2012, EVT 22. März). "Nach einem halben Arbeitstag sind die oft schon leer", sagt ein hochrangiger Manager (….) (…) "Das Batterieproblem haben alle", bestätigt Bosco Novak, Service-Vorstand von Nokia Siemens Networks, gegenüber 'Capital' Weiter …. >http://www.handelsblatt.com/technologie/it-tk/mobile-welt/neue-funktechnik-lte-ist-noch-nicht-alltagstauglich/6353878.html
30.03.2012, 10:38 Uhr

Epfenbach: Einstieg ins Turbo-Internet lahmt noch

In Sachen schnelles Internet gehen die Dinge nur langsam voran. Denn längst hätte der von der Telekom installierte Handy-D1-Sende- und Emfpangsmast auf dem Rathaus die Voraussetzungen für modernste LTE-Technik und damit den schnellen Zugang zum Internet schaffen sollen. Bereits aus dem Jahre 2010 stammen die vertraglichen Regelungen mit der Telekom, doch immer noch tut sich nichts. Obwohl eine Zusage der Telekom vorliegt, bis Ende 2011 den Weg ins schnelle Netz bereitzustellen. Auch Ende 2010 wurde der Mast aufs Rathaus montiert. Weiter >http://www.rnz.de/zusammenkraichgau/00_20120330070821_101890703_Einstieg_ins_Turbo_Internet_lahmt_noch_.html
29.03.2012, 14:45 Uhr

Kirchardt: Kirchturm möglicher Standort für Antenne

Kirchardt. (ibe) Eine Funkantenne am Kirchturm in Berwangen könnte die Breitbandversorgung im Kirchardter Ortsteil verbessern. (...) "Gehen Gefahren von solch einer Verbindung aus?", fragte Dr. Joachim Hartmann. Das Thema "Elektrosmog" müsse von Anfang an offen angegangen werden. Weiter auf >http://www.rnz.de/HPHeadtitles_Kraichgau/00_20120328071407_101842950_Kirchturm_moeglicher_Standort_fuer_Antenne_.html
29.03.2012, 14:25 Uhr

Konstanz: Angst vor neuem Elektrosmog

Der Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes LTE zieht Ängste vor neuem Elektrosmog nach sich. Der Verein „Mastenfreies Wohngebiet“ warnt Der Litzelstetter Verein „Mastenfreies Wohngebiet“ fürchtet eine neue Elektrosmog-Welle. „Ich denke, es ist die Ruhe vor dem Sturm“, sagte die Vorsitzende Irene Mohn auf Nachfragen. Mit dem geplanten Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes LTE (Long Term Evolution) rolle ein neuer Tsunami aus der Mobilfunkwelt auf die Städte und Gemeinden zu. Weiter auf >http://www.suedkurier.de/region/kreis-konstanz/konstanz/Angst-vor-neuem-Elektrosmog;art372448,5433454,2
20.03.2012, 09:53 Uhr

Alpirsbach: Für Glasfaser statt Funklösung

Alpirsbach-Peterzell. Gut besucht war eine Veranstaltung über die gesundheitlichen Folgen von Strahlenbelastungen durch Mobilfunk, Tetra und LTE-Technologie in Peterzell. Dazu eingeladen hatten die örtliche Bürgerinitiative, der BUND, der Naturheilverein und "Diagnose – Funk". (…)  Der Referent, Ingenieur Jörn Gutbier, Architekt und Baubiologe aus Herrenberg, betonte, dass es möglich sei, durch eine Verpflichtung der Mobilfunkbetreiber auf eine Frequenz die Senkung der Strahlenintensität auf ein Niveau zu erreichen, bei dem die Strahlung nicht mehr automatisch die Hauswände durchdringt. Weiter auf  >http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.alpirsbach-fuer-glasfaser-statt-funkloesung.8116c407-8d66-4f3f-bd41-c92821ae021b.html
18.03.2012, 14:57 Uhr

GSA: Deutliche Zunahme an LTE-Netzen weltweit

Die Global mobile Suppliers Association (GSA) meldet, dass derzeit über 300 Mobilfunkprovider entweder bereits LTE-Netzwerke kommerziell betreiben oder zumindest Feldversuche und Studien unternehmen. (…) Die GSA geht von einer weiter beschleunigten Einführung von LTE-Diensten aus: Der Interessenverband sagt für dieses Jahr den öffentlichen Start für insgesamt 128 LTE-Netzwerke voraus.(...) Weiter ... >http://www.heise.de/mobil/meldung/GSA-meldet-weltweit-deutliche-Zunahme-an-LTE-Netzen-1472263.html
14.03.2012, 20:33 Uhr

USA / Texas: Obdachlose als wandelnde Hotspots

Zwölf Männer und eine Frau arbeiten auf der Konferenz SXSW Interactive in Austin, Texas, versuchsweise als wandelnde WLAN-Hotspots. Sie tragen ein Gerät, das sich mit Verizons LTE-Netz verbindet. Der Nutzer kann so mit seinem eigenen WLAN-fähigen Gerät online gehen. Den Preis dafür bestimmt der Kunde selbst. Die 13 Anbieter sind allesamt obdachlos und behalten das eingenommene Geld jeweils für sich. Das Projekt "Homeless Hotspots" hat in den USA eine intensive Diskussion ausgelöst. Kritiker meinen, dass Obdachlose zu Infrastruktur degradiert würden. Zudem profilierten sich die Initiatoren des Projekts auf dem Rücken einer Randgruppe. weiter >http://www.heise.de/mobil/meldung/Obdachlose-als-wandelnde-Hotspots-1470667.html
12.03.2012, 06:30 Uhr

Vernetzte Autos: Das Auto wird zum rollenden Smartphone

Genf/Hannover - Der Siegeszug der Smartphones stellt Autoverkäufer vor ganz neue Herausforderungen. Seit eine Generation heranwächst, die immer und überall erreichbar sein will und keine Sekunde auf Facebook und Twitter verzichten mag, geht es im Verkaufsgespräch nicht mehr so sehr um PS, Hubraum, Drehmoment oder andere technische Angaben. „Diese Generation erwartet von einem Auto mehr als Agilität, Effizienz und Sicherheit“, sagt Daimler-Chef Dieter Zetsche. Diese Kunden „haben ihr erstes Auto auf der Playstation gefahren“, sagt Zetsche. Und ihre erste Frage ist: „Wo kann ich mein iPhone einstöpseln?“ Weiter auf >http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.vernetzte-autos-das-auto-wird-zum-rollenden-smartphone.acd1a2d2-f3d0-414b-8b4e-c00e54623037.html
27.02.2012, 19:52 Uhr

Mobile World Congress: Die Welt des Mobilfunks blickt auf Barcelona

Kleine Brötchen backen, das ist nicht die Sache des Mobile World Congress in Barcelona. Die Veranstalter der Mobilfunkmesse, die an diesem Montag für vier Tage in der katalanischen Hauptstadt ihre Pforten öffnet, mögen es gern groß und bedeutend. In diesem Jahr lautet das Motto „Redefining Mobile“. Das ist ein schöner Werbespruch und noch etwas mehr: Tatsächlich befindet sich die Mobilfunkwelt im Umbruch; sie wird gerade heftig umdefiniert. (...) Für Smartphone-Besitzer ist Sprachkommunikation Nebensache. Sie nutzen gerade einmal ein Viertel der Zeit zum Telefonieren, der Rest wird zum Surfen, zum Mailen und für soziale Netzwerke eingesetzt. Mobilfunk heißt nun also in erster Linie mobiles Internet. Und das ist ein weites Feld zum Geldverdienen für jeden der 1.400 Aussteller in Barcelona.  (...) Neben den Geräten stehen auf dem MWC die Netze im Blickpunkt. Das umso mehr, als mit inzwischen mehr als vier Milliarden Mobilfunkkunden auf der Welt die Infrastruktur an ihre Grenzen gelangt. Nach Schätzungen des Netzwerkausrüsters Cisco wächst der globale mobile Datenverkehr von 2011 bis 2016 um das Achtzehnfache. Weiter auf >http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mobile-world-congress-die-welt-des-mobilfunks-blickt-auf-barcelona-11663291.html
15.02.2012, 23:20 Uhr

«Festnetztelefonierer dürften Exoten werden»

Schlechtes Jahr für Swisscom – auch wegen Fastweb. Trotzdem würde Swisscom-CEO Carsten Schloter die Firma erneut kaufen. Und: Festnetztelefonierer werden bald zu den Exoten gehören. (...) Wird es in zehn Jahren noch Festnetztelefone geben? Die traditionellen Festnetztelefonierer dürften zu Exoten werden. Denn Mobilfunktelefonie wird wohl kaum mehr etwas kosten. Festnetze an sich wird es aber weiter geben; nämlich als Internetanschluss. Weiter auf >http://www.20min.ch/finance/news/story/-Festnetztelefonierer-duerften-Exoten-werden--21971047
11.02.2012, 14:50 Uhr

Gemeinde Herrischried bemüht sich: Schnelleres Netz dank Mobilfunk

Für eine schnelle Internetbenutzung über die Mobilfunktechnik will sich weiterhin Herrischrieds Bürgermeister Christof Berger einsetzen. In der Gemeinderatssitzung am Montag informierte Berger über das Ziel, die Firmenvertreter des mobilen Internetzugangs für eine weitere Information über die technischen Möglichkeiten nach Herrischried zu holen. Bei einer früheren Informationsveranstaltung sei die Resonanz aus der Bevölkerung noch gering gewesen. Berger geht aber davon aus, dass mehrere Gewerbetreibende einen Nutzen vom schnelleren und mobilen Internetzugang haben könnten. >http://www.badische-zeitung.de/herrischried/schnelleres-netz-dank-mobilfunk--55698313.html
11.02.2012, 14:25 Uhr

Vodafone hat 100 000 Kunden bei neuer Mobilfunk-Technik LTE

Dieser Erfolg ist wichtig, weil Vodafone mit LTE die Festnetztechnik DSL ersetzen will. Düsseldorf (rky). Die Düsseldorfer Vodafone-Gruppe kommt mit der Nutzung der neuen Handy-Technik LTE relativ schnell voran. Sie schlägt sich auch deutlich besser als die meisten anderen Landesgesellschaften der aus London gesteuerten Gruppe. >http://nachrichten.rp-online.de/wirtschaft/vodafone-hat-100-000-kunden-bei-neuer-mobilfunk-technik-lte-1.2706867
07.02.2012, 10:50 Uhr

Vodafone bringt erstes LTE-Handy

Der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone bringt exklusiv das erste LTE-Smartphone nach Deutschland, das HTC Velocity 4G. Pünktlich zum Startschuss des LTE-Netzes für Handys und Smartphones mit Bandbreiten von anfangs bis zu 50 MBit pro Sekunde bietet Vodafone seinen Kunden mit dem HTC Velocity 4G ein passendes LTE-Endgerät an. Das Quadband-Handy unterstützt neben LTE auch die langsameren Standards GPRS, EDGE und HSPA. Auch über WLAN lassen sich Ausflüge ins mobile Internet unternehmen. Weiter auf  >http://www.chip.de/news/HTC-Velocity-4G-Vodafone-bringt-erstes-LTE-Handy_54343336.html

Infos senden

Informationen und Berichte können gesendet werden an: newsblog@diagnose-funk.org

Artikelsuche

Sie wollen zu bestimmten Themen recherchieren? Benutzen Sie unser Schlagwortverzeichnis. Dazu in der nachfolgenden Liste das passende Schlagwort anklicken: