diagnose funk

N e w s b l o g

Tagesaktuelle Informationen
In unserem Newsblog stellen wir täglich aktuelle Infos zusammen. Die Beiträge haben informativen Charakter, müssen nicht der Position von diagnose:funk entsprechen und werden i.d.R. nicht kommentiert.
Beiträge filtern:
Einträge zum Thema BürgerInitiative x Auswahl zurücksetzen
07.07.2019, 00:00 Uhr

Detmold: Arbeitskreis 5G gegründet

"Das neue Mobilfunknetz 5G bringt nicht nur hohe Geschwindigkeiten, sondern auch neue Frequenzen – und sehr viele neue Sendemasten. Keine Sorge, sagen Netzbetreiber. Aber stimmt das wirklich?", fragt die neu gegründete Initiative, die über 5G aufklären und sich für 5G-freie Bereiche engagieren will. Am 9. September trifft sich der Arbeitskreis in Detmold in der Wandelwerkstatt.
04.07.2019, 09:55 Uhr

Veranstaltungshinweis: Infostand der BI-Allianz P53 auf dem Reichswaldfest

Die BI-Allianz P53 wird am 20./21. Juli 2019 auf dem Reichswaldfest in Nürnberg mit einem eigenen Infostand vertreten sein. Ein breites Bündnis von 13 Bürgerinitiativen identifiziert sich mit einem ökologischen dezentralen Energieerzeugungsansatz und steht kritisch einem überdimensionierten Netzausbau mit zusätzlichen Gleichstromtrassen (z.B. Süd-Ost-Link) und der Aufrüstung bestehender Höchstspannungstrassen auf 380 kV gegenüber.>Webseite der Initiative
>Veranstaltungshinweis des BUND
04.07.2019, 00:00 Uhr

AK Elektrosmog Tübingen / Rottenburg

Download>AK Elektrosmog Tübingen / Rottenburg - Positionspapier
02.07.2019, 12:00 Uhr

Jesteburg: Arbeitskreis "Funkturm Osterberg" zeigt Dokumentarfilm

Auf Initiative des Arbeitskreises "Funkturm Osterberg" fand ein Filmvortrag über die gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch die Mobilfunkstrahlung statt. Waren es Anfang Mai anlässlich der ersten Vorführung des Films nur knapp 20 interessierte Zuschauer, füllte sich diesmal das "Heimathaus" nahezu komplett. Etwa 80 besorgte Bürger wollten sich den Dokumentarfilm "Faktencheck" nicht entgehen lassen. >Nordheide Wochenblatt
02.07.2019, 09:32 Uhr

Stuttgart: Forschung und Pflanzen schützenswerter als die Gesundheit?

Auf einer Grünfläche an der Musberger Straße möchte die Deutsche Funkturm einen Mobilfunkmasten errichten. Zu nah an der Wohnbebauung, finden die Rohrer. In Hohenheim ist derweil ein Standort für einen Mobilfunkmasten an den Feldern der Universität abgelehnt worden. „Sind Felder denn empfindlicher als Menschen?“, fragt ein Sprecher der Initiative Sendemast Rohrer Höhe.>Stuttgarter Nachrichten
02.07.2019, 09:13 Uhr

Beilngries-Eglofsdorf: TOP Mobilfunkvorsorgekonzept im Stadtrat

In der nächsten Sitzung des Stadtrates steht die Beratung zur Erstellung eines Mobilfunkvorsorge-konzepts auf der Agenda. Die neu gegründete BI "Wir funken dazwischen" wünscht sich, dass die Gemeinde durch ein solches Konzept, ähnlich der Windkraft, Bereiche ausweist, in denen man sich Mobilfunkanlagen vorstellen kann - wodurch alle anderen Gebiete dann tabu wären. >Donaukurier, 01.07.2019
>Leserbrief 1
>Leserbrief 2
01.07.2019, 23:27 Uhr

Wesel: Der "streng geheime" Funkturm

Bürger wollen einen 47 Meter hohen Mast für Digitalfunk im Ort verhindern. Die Anwohner können nicht verstehen, warum ausgerechnet in der unmittelbaren Nähe eines Wohngebietes gebaut werden muss. Unterschriften wurden bereits gesammelt, ein Infoabend mit Experten ist geplant, alternativ dazu soll der Film "Faktencheck - Die gesundheitliche Wirkung der Mobilfunkstrahlung" gezeigt werden.>Nordheide Wochenblatt
01.07.2019, 23:10 Uhr

Beilngries-Eglofsdorf: "Wir funken dazwischen"

Die Bürger im Beilngrieser Ortsteil Eglofsdorf sind in Aufruhr. Der geplante Bau einer Mobilfunkanlage in der Nähe ihres Dorfes bereitet ihnen Sorge. Am Ende der Ortsversammlung stand sogar die Gründung einer Bürgerinitiative mit dem Namen "Wir funken dazwischen". >Donaukurier
30.06.2019, 00:00 Uhr

Pappenheim: Gegen den Bau eines Mobilfunksendemastes - Initiative informiert

Die Deutsche Telekom AG spielt mit dem Gedanken, in Bieswang / Ochsenhart einen Mobilfunk-Sendemasten zu errichten. Die zentrale Frage der Bürgerschaft vor Ort: Wollen wir eine erhöhte Gesundheitsgefährdung von Mensch und Tier in Bieswang und Ochsenhart in Kauf nehmen? Die Initiative lädt zu einer öffentlichen Infoveranstaltung mit Dipl.-Ing. Jörn Gutbier ein. >Veranstaltungshinweis und Einladung
30.06.2019, 00:00 Uhr

Markt Fuchsmühl: Protest gegen Mobilfunkmast

Seit 2001 steht nahe der Wallfahrtskirche "Maria-Hilf" ein Mobilfunkmast. Und seither steht er in der Kritik etlicher Bürger. Jetzt soll die Anlage mit neuen Antennen bestückt werden. Die Bürger aber fordern einen Abriss. Alfons H. hat bei einer Unterschriftensammlung ca. 200 Unterstützer gefunden. >ONetz.de, 24.06.2019
30.06.2019, 00:00 Uhr

Freiburg: Aktionsbündnis gegen 5G-Netzausbau

Aktion Freiburg 5G-frei ist ein Ende April gegründetes Aktionsbündnis zur Stärkung des Lebensnetzes und ohne Schäden durch 5G-Mobilfunk. Die „Digitale Transformation der Gesellschaft“ wird in einer beispiellosen Medienkampagne und von fast allen politischen Parteien als der größte „Fortschritt“ der letzten Hundert Jahre gepriesen. Tatsächlich - so unser Kenntnisstand - bedeutet dies einen kaum vorstellbaren „Schritt fort“, ... >Stadtwandler*innen Freiburg - Initiativenwebseite
>Artikel über die Vorträge in Freiburg die zur Gründung der Ini führten
29.06.2019, 16:00 Uhr

Eine Frage der Verantwortung - diagnose:funk Vortrag mit 200 Besuchern

Eine Bürgerinitiative stemmt sich gegen den Neubau eines Mobilfunkmasts zwischen den Münsinger Ortsteilen Degerndorf und Holzhausen. Vor 200 Besuchern warnt Mobilfunkkritiker Jörn Gutbier von diagnose:funk vor den Strahlenimmissionen und beschreibt Vorsorgeempfehlungen. Die Gemeinde sucht derweil einen alternativen Standort.>Süddeutsche Zeitung, 28.06.2019
>Merkur.de, 28.06.2019
29.06.2019, 00:00 Uhr

Münsing: Bürgerinitiative wehrt sich gegen Mobilfunkmast

Die Gemeinde lehnt den Standort bei Holzhausen ab. Ein großer Erfolg für die Bürgerinitiative, die mehr als 1300 Unterschriften gesammelt hat. >Süddeutsche Zeitung, 24.06.2019
29.06.2019, 00:00 Uhr

Münster: Initiativengründung und Petition gegen 5G / Mobilfunk-Netzausbau

In Münster hat eine Bürgerinitiative eine Petition gestartet, die einen 5G-Ausbaustopp fordert, bis eine Unbedenklichkeit nachgewiesen wurde. Unterschreiben Sie und vernetzen Sie sich in Münster. >Open Petition Online | Mitzeichnen ab 03.06.2019
>Bericht über den 5G-Ausbau in Münster
29.06.2019, 00:00 Uhr

Stadtlauringen: Krank durch Mobilfunk und WLAN?

Bürger von Wetzhausen und Oberlauringen wehren sich gegen Mobilfunkmasten mitten im Ort und informierten sich. Wie empfindliche Menschen auf die Strahlenbelastung reagieren erklärte die Referentin Dr. med. Cornelia Waldmann-Selsam.>Mainpost, 19.06.2019
29.06.2019, 00:00 Uhr

Rettenberg: Keine weiteren Mobilfunkmasten in der Gemeinde und Umgebung

Die Anwohner der Gemeinde Rettenberg mit ihren umliegenden Dörfern Vorderburg, Acker, Morgen, Gerats, Rieder und einigen mehr wollen in ihrer Gegend keine weiteren Mobilfunkmasten irgendeiner Art. Die Telekom schert das nicht, sie will trotzdem bauen und meint sie sei dazu verpflichtet. Eine Initiative hat eine online-Petition zum Mitzeichnen gestartet. >Mitzeichnen
>Link zur Petition auf change.org
28.06.2019, 00:00 Uhr

Münsing: Was der Verein „Diagnose-Funk“ den Holzhausern rät

Die Bürger von Holzhausen wollen zusammen mit Bürgermeister Michael Grasl einen Sendemasten vor ihrer Haustür verhindern. Zuspruch bekamen sie jetzt von Experten der Umwelt- und Verbraucherorganisation diagnose:funk. >Merkur, 28.06.2019
>Süddeutsche Zeitung, 28.06.2019
07.06.2019, 00:00 Uhr

Wittlich-Wengerohr: Ärger um Mobilfunkmasten

Und plötzlich war er da, der Mobilfunkmast der Firma Vodafone auf dem Park-and-Ride-Parkplatz am Bahnhof in Wittlich-Wengerohr. Kritiker des 35 Meter hohen Turmes fürchten, von der Mobilfunk-strahlung könne eine Gesundheitsgefährdung ausgehen. Auch ein Bürger, der in der Einwohnerfragestunde des Ortsbeirats fragt, wieso die Bürger darüber nicht informiert worden sind, obwohl sich der Standort in unmittelbarer Nähe zu einem Neubaugebiet befindet.>volksfreund
07.06.2019, 00:00 Uhr

Wermsdorf-Mahlis: Funkmastgegner sammeln Unterschriften

Die Gegner des Mastes betonten ihre Befürchtungen, durch die Funkwellen Gesundheitsschäden zu erleiden. Das wiege schwerer als mobile Erreichbarkeit, so die Bürgerinitiative, die 280 Unterschriften gegen einen Mast am Ortsrand gesammelt hat.>Leipziger Volkszeitung, 07.06.2019
04.06.2019, 00:00 Uhr

Illingen (Saar): 35 Widersprüche gegen Mobilfunkmast im Hosterwald

Bürger der Wohngebiete Stockberg, Haberfeld, Brühlstraße und Waldmühle demonstrieren am geplanten Standort. Sie befürchten Belastung durch Strahlen und kritisieren „Verschandelung“ des Hosterwalds. Die Gemeinde hat nun Widerspruch gegen den Bau eingelegt. >Saarbrücker Zeitung, 04.06.2019
03.06.2019, 00:00 Uhr

Fürsteneck: Anwohner wehrt sich gegen Funkmast

Ein Anwohner will den direkt neben seinem Haus geplanten vierzig Meter hohen Funkmast für das 5G-Netz verhindern. Mehr als 200 Unterschriften habe er gegen das geplante Vorhaben binnen kurzer Zeit bereits gesammelt. >da Hog'n Onlinemagazin, 03.06.2019
29.05.2019, 00:00 Uhr

Huglfing: Aktionsgruppe gegründet - Bürger machen gegen 5G mobil

Das Thema brennt unter den Nägeln. Im Landkreis machen Bürger Front gegen die neue Mobilfunk-Technologie 5G. Sie haben eine Aktionsgruppe gegründet. Die Initiative geht jetzt an die Öffentlichkeit.>Merkur
21.05.2019, 00:00 Uhr

Kempten: BI stellt OB und Landrat Fragen zu 5G

Die Mobilfunk Bürgerinitiative Kempten sorgt sich um mögliche gesundheitliche Belastungen, die durch die Einführung von 5G auf die Bevölkerung zukommen könnten. In einem Offenen Brief zum Thema stellt sie Thomas Kiechle und Anton Klotz kritische Fragen und fordert eine Bürgerbeteiligung.>Kreisbote
16.05.2019, 00:00 Uhr

Verl: Bürgerantrag gegen Mobilfunkmast an Schule gescheitert

50 Erwachsene und Kinder hatten vor dem Rathaus demonstriert, 136 Anlieger gegen einen Mobilfunkmasten an der Bühlbuschschule unterschrieben. Der Erfolg blieb aus. Die Stadt wird auf den Standort Bühlbuschschule für einen Mobilfunkmasten nicht verzichten.>Westfalen-Blatt
16.05.2019, 00:00 Uhr

Wiesenthau: Unterschriftensammlung für unabhängiges Standortgutachten

Wegen dem geplanten Handyturm haben Anwohner der Langenlohe jetzt eine Petition an den Bürgermeister übergeben. 300 Unterstützer fordern, "den für alle Bürger am wenigsten belastende Aufstellungsort durch einen unabhängigen Gutachter ermitteln zu lassen“ sowie mindestens einen Kilometer Entfernung von der Wohnbebauung.>nordbayern.de
08.05.2019, 00:00 Uhr

Maihingen-Utzwingen: Utzwinger gegen Funkmast am Hahnberg

Mehr als ein Dutzend Bürger besuchen die Gemeinderatssitzung in Maihingen. Sie haben Unterschriften gegen den von der Telekom geplanten Mobilfunk-Standort gesammelt.>Augsburger Allgemeine
08.05.2019, 00:00 Uhr

Theuma: Einwohner lehnen Funkmast-Pläne am Sportplatz ab

Als vor Jahren auf der mittlerweile abgerissenen Gaststätte Anker an der Hauptstraße ein Funkmast errichtet werden sollte, gab es bereits eine Bürgerinitiative. Jetzt haben Elektrosmog-Kritiker im Vorfeld der Gemeinderatssitzung eine Liste mit fast 250 Unterschriften gegen eine geplante Mobilfunksendeanlage im Ort übergeben.>Freie Presse
07.05.2019, 00:00 Uhr

Münsing-Holzhausen a. Starnberger See: Mobilfunk-Bürgerinitiative warnt

Gesundheitsschäden und eine Zerstörung des Landschaftsbildes, das befürchtet eine kürzlich gegründete Mobilfunk-Bürgerinitiative (BI). Nach Aussagen ihrer Sprecherin wird die BI von mehr als 50 Personen unterstützt. Derzeit werden Unterschriften gegen den von der Deutschen Telekom geplanten 40-Meter-Funkmast nahe dem Münsinger Ortsteil gesammelt.>Süddeutsche Zeitung
>Süddeutsche Zeitung, 28.06.2019
05.05.2019, 00:00 Uhr

Schorndorf-Weiler: Initiative macht wieder mobil - diagnose:funk dabei

Die Bürgerinitiativen „Weiler macht mobil“ und „Strahlungsarmes Schorndorf“ laden zu einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Digitalisierung mit Verantwortung und Vernunft“ ein. Referenten sind der Physikprofessor Klaus Buchner, Jörn Gutbier von diagnose:funk sowie ein Mobilfunkbeauftragter der Stadt Schorndorf. Schon vor zwölf Jahren wurden 2000 Unterschriften gegen einen von Vodafone geplanten Mobilfunkmast gesammelt. >Stuttgarter Zeitung
03.05.2019, 00:00 Uhr

Wiesenthau: Leserbrief zu 40-m-Handyturm im Wohngebiet Langenlohe

Die Verfasserin appelliert an Bürgermeister und Gemeinde (und die Telekom) für eine verträglichere Alternative zum Standort im Wohngebiet. Sie weist z.B. darauf hin, dass die Hauptstraße, in der wegen angeblichen Funklöchern zuerst geplant wurde, neuerdings mit Glasfaserkabel erschlossen sei. Nach Anwohnerprotesten seien die ersten Standortpläne offensichtlich verworfen worden. >https://www.wiesentbote.de/2019/04/20/leserbrief-40-m-hoher-handyturm-im-wohngebiet-langenlohe-in-wiesenthau/
29.04.2019, 00:00 Uhr

Neuburg a.d. Donau: Anwohner wehren sich gegen Mobilfunkmast

Eine Stadträtin hat mit Mitstreitern im Jahnviertel sowie in Laisacker, Hesselohe und Gietlhausen 250 schriftliche Ablehnungen gegen den geplanten Mobilfunkmast in Neuburg-Nord gesammelt und vor der Stadtratssitzung an OB Gmehling übergeben. Der will die Petition für einen weiteren Vorstoß bei der Deutschen Funkturm GmbH zur Erreichung eines Alternativstandortes nutzen.>Donaukurier
26.04.2019, 00:00 Uhr

Gifhorn: Bürgerinitiative bildet Netzwerk "Stopp 5G Landkreis Gifhorn"

Im Anschluss an die vom Verein Sonnenhof initiierten Vorträge über das Thema 5G hat sich die Bürgerinitiative „Stopp 5G Landkreis Gifhorn“ gegründet. Zum ersten Netzwerktreffen kamen 13 Teilnehmer, zur Bürgerinitiative zugehörig zählen sich laut der Sprecherin insgesamt 30 Personen.>hallo wochenende
26.04.2019, 00:00 Uhr

Jesteburg: Erfolgreiches Bürgerengagement für Transparenz bei der Netzplanung

Auf Initiative des UWG Jes!-Vorsitzenden konnten betroffene Anwohner erwirken, dass die Gemeinde eine öffentliche Informationsveranstaltung mit Vertretern der geplanten Mobilfunkstation durchführt. Im Vorfeld hatten sich 70 Anwohner in einer selbst organisierten Einwohnerversammlung ausgetauscht und festgestellt, dass es offensichtlich Alternativstandorte gibt, die unkritischer sind.>Nordheide Wochenblatt
22.04.2019, 00:00 Uhr

Darmstadt: 5G trifft nicht nur auf Zustimmung

[...] Seit einigen Monaten trifft sich jeden Freitagabend im Café Lotte in der Soderstraße eine Initiative, die aktuell ein Flugblatt verteilt. Unter dem Slogan "Digitale Stadt Darmstadt = Verstrahlte Stadt = Krankmachende Stadt!!!" lädt sie damit zu einer Veranstaltung mit dem Physiker und Politiker Klaus Buchner ein.>Darmstädter Echo
18.04.2019, 00:00 Uhr

Villingen-Schwenningen: Aktion gegen „stumme Tische“ in der Stadt

Seit Anfang April liegen in verschiedenen Geschäften Unterschriftenlisten des Villinger Mediziners Klaus Dold aus. Er hat vor, sie an die Stadtwerke zu übergeben. Der Initiator rechnet mit mindestens acht weiteren Kollegen, die seine Aktion unterstützen wollen und ein paar hundert Unterschriften. >Schwäbische Zeitung
17.04.2019, 00:00 Uhr

Pollenfeld-Wachenzell: Sendemast abgelehnt

Laut der Telekom unterliegt die angewandte Mobilfunktechnik für die geplante 50 Meter hohe Funkstation in Wachenzell den gesetzlichen Bestimmungen. Die Bürger zweifeln jedoch am Gesundheitsschutz und gründen noch vor der beschließenden Sitzung eine Initiative. Mit Erfolg: Der Gemeinderat spricht sich gegen das Bauvorhaben aus. >Donaukurier
16.04.2019, 00:00 Uhr

Stuttgart: 5G-Kritiker befürworten Moratorium

Unter dem Begriff Smart City versteht man die Entwicklung zur digitalen Stadt. Doch dient der Ausbau der 5G-Mobilfunk-Technologie wirklich den Menschen? Auf einer Veranstaltung mit mehr als 400 Zuhörern im Hospitalhof werden Chancen, aber vor allem Risiken thematisiert.>Stuttgarter Zeitung
14.04.2019, 00:00 Uhr

Datterode: Telekom will Sendemasten auf Kirchturm setzen

Ist die Strahlung gesundheitsschädlich? Nein, sagen die Techniker, ja befürchten Kritiker. Immerhin möchte die Telekom insgesamt vier Mobilfunksendeanlagen im Kirchturminneren verbauen. Mit einer Unterschriftenaktion konnten Datteröder Bürger nun eine Gemeindeversammlung erwirken.>Werra-Rundschau
13.04.2019, 00:00 Uhr

Rechtmehring: Bürgerentscheid oder Fördermittel? Mobilfunk im Gemeinderat

Der akzeptabelste Standort für einen Mobilfunkmast ist gleichzeitig der teuerste und die Gemeinde will sich um Fördermittel kümmern. Vor knapp 20 Jahren gab es schon einmal einen Bürgerentscheid mit mehreren möglichen Mobilfunk-Standorten in Ortsnähe sowie im Außenbereich. Damals votierten die Bürger gegen den Mobilfunkmast. Allerdings ist die Gültigkeit des Entscheides zeitlich abgelaufen.>Oberbayrisches Volksblatt
11.04.2019, 00:00 Uhr

Potsdam-Berliner Vorstadt: Vodafone-Mobilfunkmast beunruhigt Anwohner

Anwohner im Gebiet zwischen Menzelstraße und Rembrandtstraße befürchten Gesundheitsschäden und kritisieren die aktuelle Planung eines dritten Sendemasten in unmittelbarer Nähe.>Potsdamer Neueste Nachrichten
10.04.2019, 19:30 Uhr

Eine Frage der Verantwortung - diagnose:funk Vortrag mit 200 Besuchern

Der BUND hatte in den großen Saal im Buckenhof eingeladen. Mit 100 Besuchern wurde gerechnet, es kamen über 200. Dipl.-Ing. Jörn Gutbier von diagnose:funk hielt einen Vortrag zum "Verantwortlichen Umgang mit Mobilfunk - Wissen - Vorsorge - Alternativen". In der Folge gründete sich einige Wochen später eine Initiative. >Veranstaltungshinweis
>Ankündigung beim BUND-Erlangen
10.04.2019, 08:20 Uhr

Neuburg a.d. Donau: Alle gegen den neuen Mobilfunkmasten

Die Grenzwerte für elektromagnetische Strahlung werden eingehalten, doch das nimmt den Beschwerdeführern die Sorgen nicht ab. Gegen eine geplante Telekom-Antenne in Neuburg-Nord formiert sich Bürgerprotest, ein Mastbau am Wertstoffhof Bittenbrunn empört die Anlieger und eine weitere "Säule" am Schlösslweg haben die Stadträte im Bauausschuss nun abgelehnt. >https://www.donaukurier.de/lokales/neuburg/Alle-gegen-den-neuen-Mobilfunkmasten;art1763,4147102
05.04.2019, 00:00 Uhr

Freimersheim: Rat lehnt Bürgerbegehren ab - rechtliche Wirksamkeit fraglich

95 Bürger fordern in einem Bürgerbegehren ein unabhängiges Gutachten über die Aufstellung des Funkmastes, seinen Standort, seine Höhe und die zu erwartende Strahlenbelastung. Beraten wurden die Initiatoren dabei vom Verein „Mehr Demokratie“. Jetzt hat der Gemeinderat das Begehren aus inhaltlichen Gründen abgelehnt, was ihm juristisch gesehen gar nicht zusteht. Er muss lediglich prüfen, ob formell alle Kriterien für ein Begehren eingehalten worden sind. Das könnte ein Nachspiel haben ... >Allgemeine Zeitung
04.04.2019, 14:40 Uhr

Dießen a. Ammersee-Unterhausen: Entscheidung zu Funkmast erneut vertagt

Die Standortsuche für einen Mobilfunkmasten in Unterhausen geht in eine weitere Runde. Gegen einen Standort westlich der Kohlwinklstraße protestieren 91 Anwohner. Aber auch am Dietlhofer See gibt es Tücken. Jetzt kommt noch eine Variante an der Ammer ins Spiel.>https://www.merkur.de/lokales/weilheim/weilheim-ort29677/mobilfunkmast-in-unterhausen-entscheidung-vertagt-12105077.html
04.04.2019, 00:00 Uhr

Alpirsbach: Bürger sammeln insgesamt 380 Unterschriften

Eine Gruppe von Bürgern der Höhengemeinden übergab an den Bürgermeister eine Liste mit Unterschriften gegen Mobilfunkmasten in Peterzell sowie Reutin-Aischfeld und Gräben.>Schwarzwälder Bote
03.04.2019, 00:00 Uhr

Fichtenau: Wo soll der Mobilfunkmast hin?

Die Gemeindeverwaltung will in Matzenbach einen Mobilfunkmasten aufstellen lassen. Dagegen formiert sich deutlicher Protest. Einige Einwohner Matzenbachs hatten 518 der rund 800 Unterschriftsberechtigten gefragt. Ergebnis: 405 Nein- und 113 Ja-Stimmen.>Südwest Presse
28.03.2019, 00:00 Uhr

Megesheim: Großer Auftritt für kleine Gemeinde: Megesheim am Netz

Eigentlich wollte der Konzern seinen Masten im Ortskern aufbauen, nach Widerstand in der Bevölkerung hat man sich aber mit einem Standort auf einem Feld vor den Toren des Ortes begnügen müssen.>RTL
27.03.2019, 08:30 Uhr

Schorndorf-Weiler: Weiße Flecken auf der Mobilfunk-Karte

Die Schorndorfer Topografie ist nicht mobilfunk-freundlich. An vielen Stellen der Stadt ist der Empfang schlecht. Die Betreiber tun sich aber schwer bei der Standortsuche für neue Masten. Nicht zuletzt wegen dem Grundsatzbeschluss der Stadt, die über ein eigenes Glasfasernetz verfügt. >https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.mobilfunkgipfel-in-schorndorf-weisse-flecken-auf-der-mobilfunk-karte.23b812be-5692-4291-9569-5306f70f5855.html
27.03.2019, 00:00 Uhr

Stuttgart-Sonnenberg: Anwohner kritisierten geplanten Sendemast

An der Ecke Heinestraße und Laustraße in Stuttgart-Sonnenberg möchte die Deutsche Funkturm einen Mobilfunkmast aufstellen. Einige Anwohner fürchten um ihre Gesundheit und fordern einen Alternativstandort.>Stuttgarter Zeitung
25.03.2019, 00:00 Uhr

Malching: Ärger um geplanten Mobilfunkmast

An der Notwendigkeit des geplanten, 30 Meter hohen Mobilfunkmastes haben viele Bürger Zweifel. Auf einem Infoabend fordern sie eine zweite Expertise. Der Telekomvertreter verweist indes auf den Auftrag von der Deutschen Bahn, die ICE-Strecke, die zwischen Malching und Germerswang verläuft, mit Mobilfunk zu versorgen.>Germeringer Anzeiger
22.03.2019, 00:00 Uhr

Niedernhausen-Engenhahn: Dringlichkeitsantrag nach Demo.

Der Bau des Mobilfunkmastes in Engenhahn ist auch Thema der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung in Niedernhausen. Ein Dringlichkeitsantrag zur erneuten Prüfung wird abgelehnt.>Wiesbadener Tagblatt
21.03.2019, 00:00 Uhr

Mainleus: Anwohner verhindern Funkturm - Petition überreicht

Applaus auf der Bürgerversammlung: die Telekom verfolgt den Standort nicht weiter. Die Leiterin des Gesundheitsamtes im Landkreis Kulmbach klärte an diesem Abend über die mögliche Krebsgefahr von Mobilfunk, Bluetooth und WLAN und Vorsorgemöglichkeiten auf, die Initiative überreichte 130 Unterschriften für ein Mobilfunk-Konzept mit minimaler Strahlenbelastung an den Bürgermeister.>Nordbayerischer Kurier
21.03.2019, 00:00 Uhr

Wiedensahl: Kommt der Mast ins Westfeld?

Gegen den von der Telekom geplanten Standort für ein 40-m-Funkmast auf Gemeindegrund hat es auf der Bürgerversammlung erheblichen Widerspruch gegeben. Nun soll um das Spannungsfeld zwischen maximaler Netzabdeckung auf der einen und minimaler Strahlenbelastung auf der anderen Seite verhandelt werden. >Schaumburger Nachrichten
20.03.2019, 09:05 Uhr

Niedernhausen-Engenhahn: Große Angst vor „Verstrahlung“ - IG ruft zur Demo auf

Engenhahner Interessengemeinschaft lehnt Funkmast am Parkplatz „Sauwasen“ ab. Zwei Demos vor Autalhalle geplant.>https://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/untertaunus/niedernhausen/grosse-angst-vor-verstrahlung-in-engenhahn_20027671
19.03.2019, 00:00 Uhr

Pforzheim: Offener Brief an OB - Initiative wegen 5G besorgt

Ein offener Brief der „Initiative für umweltverträgliche Kommunikationstechnik Pforzheim-Nordschwarzwald“ in Sachen 5G-Mobilfunk und SmartCity ist an Oberbürgermeister Peter Boch und die Gemeinderäte gegangen.>Pforzheimer Zeitung
18.03.2019, 05:25 Uhr

Unterseen: CH „Langzeitschäden oder Forschrittsängste?“

Ein geplanter Mobilfunksendemast an der Beatenbergstrasse sorgt für Unmut unter den Anwohnern. >https://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/172127/
16.03.2019, 00:00 Uhr

Waiblingen: Der Südwesten als Hotspot des Mobilfunk-Widerstands?

Wehren sich die Waiblinger Initiativen gegen LTE oder die Betreiber gegen das städtische Mobilfunkkonzept? Am Runden Tisch Mobilfunk soll in der kommenden Woche nach längerer Pause die Bestandsaufnahme und das strittige Thema LTE-Netzausbau im Mittelpunkt stehen. Vodafone beklagt derzeit Widerstände durch Bürgerinitiativen und nennt dabei beispielhaft Waiblingen und Kernen. >Waiblinger Kreiszeitung
07.03.2019, 05:10 Uhr

Ettenheimweiler: Initiative fordert mindestens 500 Meter Abstand von neuem Handymast

Derzeit läuft eine Unterschriftensammlung unter dem Titel "Kein Sender im Dorf". Hinter der Initiative stehen neun Bürger, die einen Mindestabstand zur Wohnbebauung fordern. >https://www.badische-zeitung.de/ettenheim/initiative-fordert-mindestens-500-meter-abstand-von-neuem-handymast--167829267.html
02.03.2019, 00:00 Uhr

Ettenheim-Ettenheimweiler: Einwohner wehren sich gegen geplanten Standort.

Alle wollen Handy-Empfang? Von wegen! Im baden-württembergischen Ettenheimweiler wehren sich die Einwohner gegen den Mobilfunk. Doch die Meinungen zu dem Thema sind gespalten. >Frankfurter Allgemeine Zeitung
01.03.2019, 00:00 Uhr

Rögling: Arbeitskreis setzt auf „Vorsorge durch Abstand“

Die Initiative in Rögling meldet sich vor den Bürgerentscheiden zu Wort.>Augsburger Allgemeine
01.03.2019, 00:00 Uhr

Mainleus-Schwarzach: Rätselraten um den Funkturm

Bringt ein neuer Telekom-Mast in Schwarzach das ultraschnelle 5G-Netz? Gibt es Alternativen? Die Anwohner des Mainleuser Ortsteils wollen endlich Antworten.>Frankenpost
28.02.2019, 00:00 Uhr

Erlenbach: Antrag auf Bürgerentscheid - Fortsetzung des Streits um Mobilfunk

Der Stadtrat berät über einen Bürgerantrag der Bürgerinitiative „Sturm gegen den Turm 2.0“. Sie stemmt sich gegen den Bau des Mastes auf einem Städtischen Grundstück, dass etwa 250 Meter vom nächsten Wohnhaus entfernt ist. Der Grund: Die Anwohner fürchten eine hohe Strahlenbelastung und fordern einen Bürgerentscheid.>primavera24.de
27.02.2019, 00:00 Uhr

Mechenhard: Mobilfunk-Streit in Mechenhard

Bleibt Me­chen­hard mo­bil­funk­ar­me Zo­ne oder kann die Te­le­kom am Orts­rand, wie vom Stadt­rat im Sep­tem­ber 2018 be­sch­los­sen, dort ei­nen Mo­bil­funk­mast auf­s­tel­len?>Main-Echo
26.02.2019, 00:00 Uhr

Hüfingen: Hüfinger Initiative macht gegen Mobilfunk-Strahlung mobil

Jürgen A. will ein Umdenken anstoßen und fordert: „Kein unkontrollierter Bau von neuen Masten.“ In Hausen vor Wald sucht er jetzt weitere Mitstreiter.>Südkurier
15.02.2019, 00:00 Uhr

Hamburg-Schnelsen: Mobilfunknetzausbau - Strahlung vertreibt Anwohner

Eine um ihre Gesundheit besorgte Familie hat die Konsequenzen gezogen und ist weggezogen. Sie möchte nicht, dass der Neugeborene vom benachbarten 40-m-Funkmast in Bönningstedt bestrahlt wird. >https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Handymasten-in-SH-Sorgen-um-zu-viel-Strahlung,funkmast104.html
13.02.2019, 00:00 Uhr

Ettenheim-Ettenheimweiler: Protest gegen Mobilfunk-Mast wächst

Einer Petition mit 90 Unterschriften gegen den geplanten Standort "Am Stromhäusle" folgte ein Infoabend. Prof. Klaus Buchner zeigte Möglichkeiten auf, wie die Gemeinde die Standortwahl beeinflussen könnte. Laut Initiative hat das Rathaus auch eine Bürgerbefragung geplant. >https://www.lahrer-zeitung.de/inhalt.ettenheim-protest-gegen-mobilfunk-mast-waechst.01dd6439-d1eb-4f92-8de5-d4351b301183.html
>https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/bewohner-streiten-sich-ueber-neue-antenne-gegen-das-funkloch-16069118.html
>https://www.badische-zeitung.de/ettenheim/initiative-fordert-mindestens-500-meter-abstand-von-neuem-handymast--167829267.html
12.02.2019, 00:00 Uhr

Schwendi: Telekom will weiterhin Antenne aufs Schuldach bauen

Die umstrittenen Standorte von Mobilfunkmasten in Schönebürg und Sießen sind am Montag Thema im Schwendier Gemeinderat gewesen. >Schwäbische Zeitung
08.02.2019, 10:40 Uhr

Enns AT: Ennser Bürgerinitiative formierte Protest gegen ÖBB-Mobilfunkmast

Bürger aus Enns mit Unterstützung der Haager Bürgerinitiative blockierten heute Morgen, 31. Jänner 2019, die Arbeiten an einem 30 Meter hohen Mobilfunkmast der ÖBB und somit weitere Vorbereitungen für die Inbetriebnahme.>https://www.tips.at/news/enns/land-leute/454297-ennser-buergerinitiative-formierte-protest-gegen-oebb-mobilfunkmast
08.02.2019, 00:00 Uhr

Büttelborn: Keine Liegenschaften verpachten? Gemeindebeschluss auf Prüfstand.

Bisher galt der Beschluß: neue Sendemasten dürfen nur dann gebaut werden, wenn die Strahlungsgefahr ausgeschlossen werden kann. Eine Arbeitsgruppe soll nun prüfen, ob dieses Procedere noch Bestand haben kann. Eine Arbeitsgruppe soll u.a. klären, ob ein Gutachter weiter helfen könnte. >Echo
07.02.2019, 00:00 Uhr

Pfaffenhofen a.d.Glonn: Petition gegen 40-m-Funkmast.

Ob die Deutsche Telekom einen Mobilfunkmast im oberen Glonntal aufstellen kann, ist weiterhin offen. Der Bürgermeister von Pfaffenhofen berichtete dieser Tage von einer Unterschriftenliste, die sich gegen die Aufstellung des vierzig Meter hohen Bauwerks am Kreisverkehr zwischen Pfaffenhofen und Wagenhofen ausgesprochen hat. >Süddeutsche Zeitung
05.02.2019, 00:00 Uhr

Mainleus-Schwarzach: Bürger protestieren gegen Funkmast.

Rund 100 Bürger machten in der Gemeinderatssitzung am Montagabend ihrem Unmut Luft: Sie wollen keinen Funkmast in Schwarzach. Wie im Vorfeld bekannt geworden war, plant ein Tochterunternehmen der Telekom auf einem privaten Grundstück einen 36 Meter hohen Mast, mit dem der Netzausbau forciert werden soll. Zu dem Thema soll im März auch eine Bürgerversammlung durchgeführt werden. >inFranken.de
27.01.2019, 00:00 Uhr

München-Trudering: Brummton-Betroffener verdächtigt Mobilfunkanlage.

Laut dem BA-Vorsitzenden sind viele Münchener sehr besorgt um ihre Gesundheit. Jetzt hat der Bezirksausschuß entschieden, dass das Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) in den nächsten 3 Monaten Mobilfunk-Messungen vornehmen soll. 200 Sendeanlagen wurden in den letzten 16 Jahren in der Innenstadt aufgestellt. >Süddeutsche Zeitung
22.01.2019, 00:00 Uhr

Amerang: Petition wegen Mobilfunkmasten.

Ein Projekt der Gemeinde Amerang sorgt derzeit in den Eiselfinger Ortsteilen Hebertsham, Fuchsthal und Gartlach für Unruhe. Betroffene Anwohner in Eiselfing haben Unterschriften gegen einen geplanten 40-m-Mast gesammelt. >Radio Charivari
20.01.2019, 09:50 Uhr

Hamburg-Schnelsen: Mobilfunkmast vor der Tür - Anwohner verärgert

Vor einem Jahr wurde am Rand von Schnelsen ein Sendemast der Telekom errichtet - die Anwohner fragte man nicht. Da er außerhalb Hamburgs liegt, ist rechtlich offenbar nichts zu machen. Der NDR berichtet im Hamburg Journal ...>https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hamburg_journal/Mobilfunkmast-vor-der-Tuer-Schnelsener-veraergert,hamj76820.html
18.01.2019, 09:05 Uhr

Darmstadt: Anwohner in der Gardistenstraße fühlen sich von Telekom veräppelt

Viel zu groß fanden sie den Mobilfunkmast, der im Sommer 2017 auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses aufgebaut worden war. Doch statt des geforderten Rückbaus habe die Telekom die Anlage sogar „leise aufgerüstet“, kritisiert die Protestinitiative. >https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/anwohner-in-der-gardistenstrasse-fuhlen-sich-von-telekom-verappelt_19891163
07.01.2019, 00:00 Uhr

Bad Ditzenbach-Auendorf: Bürgerinitiative kritisiert Mobilfunkanlage.

Die Initiative Mobilfunk beklagt die Informationspolitik und fordert einen alternativen Standort. Sie lädt zu einem Informationsabend ein. >Südwest Presse
02.01.2019, 09:25 Uhr

Stuttgart-Rohr: Funkmastgegner ziehen Widersprüche zurück

Waren die 600 Unterschriften der Bürgerinitiative und 100 Widersprüche gegen den Funkmastbau umsonst? Das Regierungspräsidium teilte mit, dass die Widersprüche zurückgezogen werden sollen. Andernfalls sei mit Kosten zwischen jeweils 400 und 600 Euro zu rechnen. Nach dieser Mitteilung seien alle Gegner des Funkmasts von ihren Einsprüchen zurückgetreten. >https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.sendemast-in-stuttgart-rohr-die-letzte-hoffnung-schwindet.9da3a59d-6a05-4d68-a0b1-fae83323be81.html
13.12.2018, 00:00 Uhr

Gründung einer Initiative gegen Mobilfunkmastbau.

>heise.de
11.12.2018, 00:00 Uhr

Umsetzung des Konzepts - Abbau des ersten Sendemasts.

>Obermain-Tagblatt
27.11.2018, 00:00 Uhr

Fast eintausend Unterschriften gegen Antennen im Wohngebiet.

>Stadt Walldorf Webseite
27.11.2018, 00:00 Uhr

Mobilfunk-Initiative will kritisch informieren.

>Stuttgarter Zeitung
26.11.2018, 00:00 Uhr

Stockheim: Leserbriefverfasser zur Dauerbestrahlung von Mobilfunkmasten

Der für 5G nötige massive Mobilfunkausbau sei mit Risiken verbunden, viele Menschen müssten immense Einschränkungen in ihrer Lebensqualität in Kauf nehmen, bemängelt der Verfasser eines Leserbriefes. Es stimmt ihn traurig, dass Menschen, die schon seit Jahren unter der Strahlenbelastung leiden, sowie Ärzte weltweit an Ärzteverbände und Politiker herantreten, aber nicht ernst genommen würden. >https://www.mainpost.de/regional/rhoengrabfeld/Leserforum-Dauerbestrahlung-von-Mobilfunkmasten;art777,10114235
26.11.2018, 00:00 Uhr

BI lädt zum Vortragsabend mit Jörn Gutbier in Hohenfelshalle ein.

>Südkurier
21.11.2018, 00:00 Uhr

Schwendi-Sießen i. Wald: Mobilfunk-Initiative, BUND und ÖDP informieren

"Die Diskussion kommt zu spät, denn der Funkmast steht bereits“, sagt der Strahlenexperte und Physikprofessor Klaus Buchner, den die Initiative gegen den Funkmast an der Schule gemeinsam mit BUND und ÖDP zu einer Infoveranstaltung eingeladen hatten. Die Initiative will eine Standortverlegung, 500 Meter entfernt vom Schulhaus am Wald, durchsetzen. >https://www.swp.de/suedwesten/landkreise/alb-donau/strahlenexperte_-_fuer-sie-ist-es-zu-spaet_-28384068.html
21.11.2018, 00:00 Uhr

Riedenburg-Obereggersberg: Rathaus informiert über Netzplanung

Vodafone will eine Mobilfunkanlage errichten - rund 30 Zuhörer bei Infotreffen. "Es gibt keine Möglichkeit, den Rechtsweg zu beschreiten. Also ist der Dialog wichtig, um zu schauen, dass der Mast so weit weg wie möglich vom Wohnort rückt", meint ein Stadtrat.>https://www.donaukurier.de/lokales/riedenburg/So-weit-weg-wie-moeglich;art602,3991697
13.11.2018, 00:00 Uhr

Einbaustopp von Funkwasserzählern nach Widersprüchen.

>Süddeutsche Zeitung
08.11.2018, 00:00 Uhr

Zwei Initiativen kämpfen gegen Mobilfunkmast auf dem Schuldach.

>Südwest Presse
26.10.2018, 00:00 Uhr

Entsetzen über neuen Sendemast.

>Donaukurier
17.10.2018, 00:00 Uhr

LTE-Funkmast stört den Dorffrieden.

>Westfalen-Blatt
16.10.2018, 00:00 Uhr

Unterschriftensammlung gegen Sendemast.

>Merkur
09.10.2018, 00:00 Uhr

Bürgerinitiative sammelt Unterschriften.

>MOZ.de
01.10.2018, 00:00 Uhr

Ein Gemeinderat will BI gegen geplante Antennen gründen.

>Sächsische Zeitung
27.09.2018, 00:00 Uhr

IG Mobilfunk bittet um neutralen Gutachter.

>Schwäbische Zeitung
26.09.2018, 00:00 Uhr

Hat die Telekom richtig gemessen? BI ist skeptisch.

>Niendorfer Wochenblatt

Infos senden

Informationen und Berichte können gesendet werden an: newsblog@diagnose-funk.org

Schlagwortliste - Artikelsuche

Sie wollen zu bestimmten Themen recherchieren? Klicken Sie in der nachfolgenden Liste einfach das passende Schlagwort an: