diagnose funk

Vorsicht! Strahlende Spielsachen

Diagnose-Funk Flyer und Verbrauchertest
Weihnachtszeit ist Geschenkezeit - und ganz oben auf der Wunschliste der Kinder und Jugendlichen stehen kabellose Spieleanwendungen, Tablet-PCs, SmartPhones.

Diagnose-Funk hat einige Geräte auf ihre Strahlenbelastung getestet. Ergebnis: Sie funken mit Strahlungswerten, die nach dem Stand des Wissens höchst gesundheitsschädlich sind. Im neuen Flyer klärt diagnose:funk darüber auf und schlägt Alternativen vor.

Eltern wissen es meist nicht: Die Geräte senden mit dem gesundheitsschädlichen Funkstandard WLAN (engl.: Wi-Fi). Die WHO warnt: die Strahlung dieser Geräte ist möglicherweise Krebs erregend!

Das 4-seitige Flyer kann ab sofort zum Preis von 6 Cent/Stück für Mitglieder bestellt werden.

Wissenschaftliche Studien und ärztliche Diagnosen belegen Gesundheitsbeeinträchtigungen wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Lern-, Verhaltens-, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen.

Das Urteil von Rom zum Zusammenhang von Handynutzung und Gehirntumoren hat für unsere Kinder eine große Bedeutung: Sie sind die erste Generation, die sich von klein auf bestrahlt und einem höheren Gefährdung ausgesetzt ist als die Erwachsenen.

Wissenschaftler haben sich besonders mit der Gefährdung von Kindern befasst und dazu den Stand der Forschung aufgearbeitet. Ihr populär verfasster Bericht ist jetzt von der Kompetenzinitiative e.V. herausgegeben worden: Gesundheitsgefahren durch Mobilfunk: Warum wir zum Schutz der Kinder tätig werden müssen.
Die 64-seitige Broschüre kann für 6€ beim diagnose:funk Versand bestellt werden.

Helfen Sie mit, die Kinder zu schützen. Zeigen Sie als Eltern und Großeltern Verantwortung. Verbreiten Sie unsere Informationen weiter.

Artikel veröffentlicht:
30.10.2012
Autor:
diagnose:funk

Schlagwörter dieses Artikels