diagnose funk

Verbrennungsartige Hautänderungen

Fallbericht Elektro-Hypersensivität
Es wird über einen Patienten berichtet, bei dem sich bei vorbestehender Chemikaliensensibilität eine ausgeprägte Elektrosensibilität entwickelt hat.

Zusammenfassung

Es wird über einen Patienten berichtet, bei dem sich bei vorbestehender Chemikaliensensibilität eine ausgeprägte Elektrosensibilität entwickelt hat. Der Patient kann nach eigenen Angaben sogar die verschiedenen Quellen elektromagnetischer Strahlung (z.B. W-LAN, DECT- oder Mobiltelefon, DVBT-Fernsehen) unterscheiden. Die Symptome reichen von kontrollbedürftigen Hautveränderungen über Hypertonie und hirnorganisch bedingten Störungen bis hin zu Darmblutungen. Besonders beunruhigend erscheinen die mehrmals aufgetretenen ungewöhnlichen Hautreaktionen, die wie eine Verbrennung imponieren. Eine Erklärung, wodurch sie ausgelöst wurden, fehlt bisher.

Erschienen in: umwelt medizin gesellschaft 2011; 24(2): 141-146
Autorin: Dr. med. Christine Aschermann, Nervenärztin – Psychotherapie, Eichenstr. 6,
88299 Leutkirch

Publikation zum Thema

umwelt medizin gesellschaft 2011; 24(2): 141-146Format: A4Seitenanzahl: 6 Veröffentlicht am: 10.12.2011 Sprache: DeutschHerausgeber: umwelt medizin gesellschaft

Elektrosensibilität: Ein Patient mit verbrennungsartigen Hautveränderungen

Elektromagnetische Felder
Autor:
Dr. Christine Aschermann
Inhalt:
Es wird über einen Patienten berichtet, bei dem sich bei vorbestehender Chemikaliensensibilität eine ausgeprägte Elektrosensibilität entwickelt hat. Der Patient kann nach eigenen Angaben sogar die verschiedenen Quellen elektromagnetischer Strahlung (z.B. WLAN, DECT- oder Mobiltelefon, DVBT-Fernsehen) unterscheiden. Die Symptome reichen von kontrollbedürftigen Hautveränderungen über Hypertonie und hirnorganisch bedingte Störungen bis hin zu Darmblutungen. Besonders beunruhigend erscheinen die mehrmals aufgetretenen ungewöhnlichen Hautreaktionen, die wie eine Verbrennung imponieren. Eine Erklärung, wodurch sie ausgelöst wurden, fehlt bisher.
Format: A 4Seitenanzahl: 20 Veröffentlicht am: 01.02.2012 Bestellnr.: 215Sprache: Deutsch

Elektrohypersensibilität - Tatsache oder Einbildung?

Ein Forschungsüberblick von Genuis/Lipp
Inhalt:
Ein Forschungsüberblick der kanadischen Umweltmediziner Genuis/Lipp über die Ursachen von Elektrohypersensibilität. Als Download finden Sie den Brennpunkt mit einem Vorwort zur Studie. Der komplette Brennpunkt mit der dt. Übersetzung des Forschungsüberblicks ist beim diagnose:funk - Versand bestellbar.
Artikel veröffentlicht:
10.12.2011
Autor:
Dr. med. Christine Aschermann, Nervenärztin – Psychotherapie
Quelle:
umwelt medizin gesellschaft 2011; 24(2): 141-146. Veröffentlicht auf diagnose:funk mit freundlicher Erlaubnis der Redaktion und Autorin.

Schlagwörter dieses Artikels