diagnose funk
brennpunkt

Experten warnen vor Digitalen Medien

Ein Bildungs- und Gesundheitsrisiko für Kinder und Jugendliche
Diagnose-Funk kritisiert in der Serie „Brennpunkt“, dass die Kultusbehörden ohne die Beachtung wissenschaftlicher Erkenntnisse die Einführung der TabletPCs im Unterricht forcieren.

Das Allroundgerät TabletPC setzt sich durch: Mobil im Internet surfen, Zeitung lesen, kommunizieren, recherchieren, Schulbuchersatz. Massiv werben die Medien- und Schulbuchkonzerne für die Einführung der TabletPCs im Unterricht.

(…) Jedem Schüler seinen TabletPC, da winkt ein Riesengeschäft. Die Einwände gegen seine Einführung im Schulunterricht, die aus der Hirnforschung und Entwicklungspsychologie kommen, aber auch vom Strahlenschutz, wurden von der Enquete – Kommission ignoriert und tauchen in den Bundestagsdrucksachen nicht einmal auf. Wesentliche Informationen werden so allen Beteiligten und auch gerade den politischen Entscheidungsträgern vorenthalten. Prof. Manfred Spitzer, führender Hirnforscher, stellt in seinem Buch „Digitale Demenz“ entsetzt fest, dass in den Enquete-Kommissionen die Industrie-Lobbyisten die Feder führten, wissenschaftliche Erkenntnisse keine Rolle spielten und die Politik selbst seine Analysen und Ratschläge einfach ignoriert.

Der Hirnforscher Manfred Spitzer, Verfasser des Buches „Digitale Demenz“ und die Medienpädagogin Paula Bleckmann vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachen (Buchveröffentlichung „Medienmündig“) weisen darauf hin, dass die Nutzung der digitalen Medien vor dem 16. Lebensjahr sich auf das Lesen – und Schreibenlernen und die Sprachentwicklung negativ auswirke.

Publikation zum Thema

Format: A4Seitenanzahl: 8 Veröffentlicht am: 09.05.2013 Bestellnr.: 223Sprache: Deutsch

Tablet-PCs und andere WLAN-Geräte: Ein Bildungs- und Gesundheitsrisiko für Kinder und Jugendliche

Experten warnen vor zu frühem Einsatz von digitalen Medien an Schulen
Autor:
diagnose:funk
Inhalt:
WLAN soll an Schulen eingesetzt werden. Was sind die Risiken? Der Brennpunkt listet 40 Forschungen aus der WHO-Referenzdatenbank, die Gesundheitsrisiken der WLAN-Frequenz nachweisen und er weist auf Alternativen hin.
Artikel veröffentlicht:
09.05.2013
Autor:
diagnose:funk

Schlagwörter dieses Artikels