diagnose funk
Neue Internetseite von diagnose:funk

Neue Homepage zu Elektrosensibilität

www.diagnose-EHS.org
Eines unserer Ziele ist, dass EHS / Elektrohypersensibilität / Elektrohochsensibilität / EMF-Syndrom / Funk-Allergie als ernstzunehmende Umwelt-Erkrankung angesehen wird und Betroffene Unterstützung und Anerkennung erhalten.

Endlich ist es soweit - die neue Seite von diagnose:funk ist online:

Die Website klärt über das Krankheitsbild auf und bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Sie erklärt, was elektromagnetische Felder sind, wie sie auf den Körper wirken, welche Symptome dadurch entstehen können, und es gibt viele Tipps, z.B. wie man sich vor „Elektrosmog“ schützen kann, und was Regeneration und Gesundung unterstützt (basierend auf den Erfahrungen von Betroffenen und Behandlern). Darüber hinaus finden Mediziner Informationen über biologische Effekte, Diagnose und Behandlung

Wer möchte, kann sich einen Fragebogen herunterladen. Den können Betroffene für ein Erstgespräch bei ihrer Ärztin / Heilpraktikerin benutzen.

Die Website ist so konzipiert, dass sie das strategische Ziel unterstützt, Mediziner und Entscheidungsträger zu erreichen und eine Vorsorgepolitik zu initiieren. Das erste Ziel ist, EHS als eine durch die Umwelt bedingte Erkrankung bekannt zu machen und zur Akzeptanz zu führen. Die zermürbende Odyssee der durch elektromagnetische Felder (EMF) erkrankten Menschen, keinen Arzt zu finden, der das Wissen hat, diese Krankheit zu behandeln, oder gar als psychisch krank diffamiert zu werden, muss aufhören.

Wir hoffen, dass sich der politische Druck erhöht, wenn EHS, auch als ´EMF-Syndrom` oder ´Funk-Allergie` bezeichnet, als Erkrankung Anerkennung findet bei Ärzten, Ärztekammern, Krankenkassen, usw.. Ein Ziel ist, industrieunabhängige Fortbildungsangebot zu EHS für Ärzte anzustoßen.

Die Website ist ein Gemeinschaftsprojekt von diagnose:funk und der Kompetenzinitiative zum Schutz von Mensch, Umwelt und Demokratie e.V.. Wir danken besonders Ursel Stapelfeldt und Prof. Mario Babilon, die diese Website in Zusammenarbeit mit erfahrenen Fachleuten erstellt haben. Viele Menschen haben auf ihre Weise zur Entstehung beigetragen und uns unterstützt. Wir bemühen uns, die Website aktuell zu halten und werden sie weiter entwickeln. Eine englische und französische Übersetzung sind in Vorbereitung.

Es ist beeindruckend, wie viel Kompetenz und langjährige Erfahrung zu diesem Thema in der Welt ist!

  • Bitte helfen Sie mit, die Website zu verbreiten. Wenn Sie mit Ihre Initiative eine Website betreiben, verlinken Sie gern und stellen Sie sie in Ihre eMail-Signatur.
Artikel veröffentlicht:
14.04.2021
Autor:
diagnose:funk