diagnose funk

5G: Ehrliche Auskunft vom Technikfolgenausschuss Bundestag

An grünen Stadtrat: Kein TAB zu 5G geplant
Hans Schmidt, Stadtrat der GRÜNEN in Wolfratshausen

Der Umweltreferent Hans Schmidt des Stadtrates Wolfratshausen (Bayern), ein GRÜNER, fragte am 12.08.2020 beim Büro für Technikfolgen-Abschätzung des Deutschen Bundestages (TAB) nach, bis wann eine Technikfolgenabschätzung zu 5G abgeschlossen sei. Er bekam vom TAB aus Berlin folgende Antwort:

 

 

 

 

  • „Das laufende TAB-Projekt http://www.tab-beim-bundestag.de/de/untersuchungen/u30300.html befindet sich in der Endphase, wir hoffen, den zugehörigen Abschlussbericht im Herbst dieses Jahres den für TA zuständigen Abgeordneten zu Prüfung und Abnahme vorlegen zu können. Die Genehmigung und Veröffentlichung des Berichts wird sicher nicht vor Anfang 2021 geschehen. Der Bericht befasst sich allerdings nicht mit dem ‚Problemkreis 5G‘!“

Auf die Nachfrage, ob ein solcher Bericht zu 5G noch geplant sei, kam am 13.08.2020 die Antwort:

„Sehr geehrter Herr Schmidt,

ein TA-Bericht zu den Auswirkungen von 5G ist zurzeit nicht vom Bundestag geplant.

Mit freundlichem Gruß

Christoph Revermann“

Welche Variation des Sprichwortes gilt nun als Leitlinie der Politik: „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!“ oder die Vermeidung von: „Was ich weiß, macht mich heiß!“ Auch eine Variante von  Vorsorgepolitik.

Abdruck mit frdl. Genehmigung von Hans Schmidt.

Artikel veröffentlicht:
14.11.2020
Autor:
diagnose:funk