diagnose funk

Liebe ist ...

... wenn ich mein Smartphone für dich weg lege.

Davon sind bestimmt nicht nur die beiden jungen Sänger*innen und Digital Natives Jadyn Rylee und Brayden Ryle überzeugt.

 

Zumindest dürfte ihr peppiges Musikvideo allen Kindern gefallen, die genau vor einem Jahr in Hamburg dafür demonstriert haben, dass Eltern mehr Zeit mit ihnen als mit ihrem Mobiltelefon verbringen sollen [1].

Denn Gefühle sind immer noch analog. Und so sind die starken Stimmen im Titel "I'd Give Up my Phone For You" letztlich auch eine gesellschaftskritische Hymne für mehr menschliche Zuwendung im digitalen Zeitalter.

Es braucht Begegnung statt Berieselung

Das sagt auch der ostschweizer Facharzt für Kinderneurologie über Kinder am Smartphone [2]. Vielleicht erinnern wir uns an Jadyn und Brayden oder die Hamburger Kinderdemo, wenn wir das nächste Mal gemeinsam mit Familie und Freund*innen essen oder den Kinderwagen mit unseren Kindern und Enkelkindern ausfahren ...

... und schalten das Smartphone einfach 'mal aus :-)

Publikation zum Thema

Format: DIN B5Seitenanzahl: 156 Veröffentlicht am: 30.10.2018 Bestellnr.: 111Sprache: DeutschHerausgeber: diagnose:media

Gesund aufwachsen in der digitalen Medienwelt

Orientierungshilfe für Eltern und alle, die Kinder und Jugendliche begleiten.
Autor:
Autorenteam diagnose:media
Inhalt:
Viele Beobachtungen und Studien von Experten zeigen, dass der zu frühe Kontakt von Kindern und Jugendlichen mit den neuen Medien mit erheblichen Risiken für ihre Entwicklung und ihre Gesundheit verbunden ist. Wir wissen heute: Erst wenn das Kind seine biologisch notwendigen Entwicklungsschritte in den verschiedenen Lebensabschnitten gut bewältigt hat, kann es die Fähigkeit zu einem kompetenten und selbstbestimmten Medienumgang entwickeln. Das Buch nimmt die übergeordnete Fragestellung auf, was Kinder bzw. Jugendliche für ihre gesunde Entwicklung in verschiedenen Entwicklungsphasen brauchen. Der pädagogische Standpunkt der Autoren versucht eine Balance aufzuzeigen zwischen den Wünschen der Kinder und Jugendlichen und den Einschränkungen, die als Vorsorgemaßnahmen zur Abwendung von Gefahren erforderlich sind.
Artikel veröffentlicht:
29.10.2019
Artikel aktualisiert:
29.10.2019
Autor:
diagnose:funk