diagnose funk

Webinar Nr. 3: Biologische Wirkungen des Mobilfunks

Vom 7.5.2021 - Video-Mitschnitt jetzt anschauen
Was ist der Stand der Forschung? Wie lässt er sich gut vermitteln? Eine Anleitung für Bürgerinitiativen.
Grafik: Icon Works auf icon-icons.com

In den letzten 2 Jahren erschienen neue Studien zu Mobilfunkstrahlung und Gesundheit, über die alle Aktiven in den mobilfunkkritischen Bürgerinitiativen Bescheid wissen sollten. diagnose:funk und der ElektrosmogReport werten die Studienlage permanent aus.

Im dritten Webinar unserer Webinar-Reihe stellen wir Ihnen die wichtigsten Erkenntnisse aus den Studien vor und geben Hinweise, wie Sie damit in der Öffentlichkeit und bei Ihren Gesprächen mit Lokalpolitikern umgehen können.

 

Unsere Referenten:

  • Dipl.-Ing. Jörn Gutbier – Erster Vorsitzender von diagnose:funk

  • Peter Hensinger, M.A. – Leiter des Bereichs Wissenschaft im Vorstand von diagnose:funk

Bilder: diagnose:funk

Zur inhaltlichen Vertiefung empfehlen wir Ihnen folgende Beiträge auf unserer Webseite:

Video Vortrag:

Wie erarbeite ich mir die Studienlage:

Zur Studienlage WLAN:

  • WLAN an Kitas und Schulen: Ein Hype verdrängt die Risiken. Vortrag von Peter Hensinger beim Bündnis verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland.
    https://www.diagnose-funk.org/1694

Zum Wirkmechanismus und zur Kausalität:

Gesamtstudienlage:

Publikation zum Thema

November 2019Format: A5Seitenanzahl: 80 Veröffentlicht am: 16.11.2019 Bestellnr.: 102Sprache: DeutschHerausgeber: diagnose:funk | Titelfoto: contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Mobilfunk, 5G-Risiken, Alternativen

Einführung in die Auseinandersetzungen um eine strahlende Technologie
Autor:
Jörn Gutbier & Peter Hensinger
Inhalt:
Viele Menschen setzen sich durch den Protest gegen 5G zum ersten Mal mit den Risiken der Mobilfunkstrahlung auseinander. Jetzt gibt es mit diesem Ratgeber eine Broschüre, die alles Wissenswerte darstellt. Für jeden, der aktiv ist eine Pflichtlektüre. Ist diese Technologie gesundheitsschädlich? Sollten wir Vorsorge betreiben? Wie könnte diese aussehen? Gibt es Alternativen? Der vorliegende Ratgeber will diese Fragen beantworten und bietet mit vielen Quellenangaben die Grundlage, sich selbständig weiter zu informieren. Leseprobe zum Download.