diagnose funk

ABC will Krebsuntersuchung ausweiten

Brisbane: Krebs-Cluster an Übertragungsstudios
Die ABC plant, die Häufigkeit von Brustkrebs unter der Belegschaft in allen Büros der Hauptstädte zu untersuchen, um eine Studie zu erweitern, die in den Brisbane-Studios des Radiosenders lanciert wurde.

Die Entscheidung wurde gefällt, weil unabhängige Experten Arbeitspraktiken als eine Ursache für die Krebshäufung unter den Mitarbeitern in Brisbane nicht ausschliessen konnten.

News Limited berichtet, dass der ABC Geschäftsführer Marc Scott die Resultate der 12-monatigen Untersuchung des Gremiums heute publizierte.

„Wir haben keinerlei Verdacht, dass wir in einem anderen Teil des Landes eine Krebshäufung haben,“ sagte Scott. Die Experten fanden, dass Frauen, die zwischen Januar 1994 und Juli 2006 in den Toowong-Studios arbeiteten, ein 6-fach höheres Risiko hatten, an Brustkrebs zu erkranken, als andere Frauen in Queensland. Während dieser Zeit wurden 13 Frauen mit Brustkrebs diagnostiziert.

„Obwohl wir keine Ursache für den Anstieg des Brustkrebsrisikos finden konnten, meinen wir, dass wir alle plausiblen Umwelteinflüsse, welche zu solch einer Zunahme führen können, untersucht haben und ausschliessen konnten“, hiess es im Bericht.

„Wenn es derzeit einen noch unbekannten und noch nicht nachgewiesenen Aspekt bei der Arbeit oder bei der Arbeitsumgebung von ABC Toowong gibt, der zu der beobachteten Zunahme eines Brustkrebsrisikos hätte beitragen können, müsste er auch in ähnlicher Weise in den anderen ABC-Studio-Komplexen vorhanden sein,“ hiess es.
Herr Scott erklärte, dass die ABC die gleichen Arbeitsbedingungen wie andere Sendestationen weltweit hätten. Er sagte dass die ABC nun plant den Standort Toowong zu verkaufen.
 

Original-Text:

ABC cancer probe to widen

The ABC plans to examine the frequency of breast cancer among staff in all capital city sites, widening a study launched at the broadcaster’s Brisbane studios. The decision came after independent experts were unable to rule out work practices as the cause of a cancer cluster among Brisbane employees. ABC managing director Mark Scott released the results of the panel’s 12-month investigation, News Limited reported. “We don’t have any suspicion that we have a cluster in another part of the country,” Mr Scott said. The experts found women who worked at the Toowong studios between January 1994 and July 2006 had a six times greater risk of developing breast cancer than other Queensland women. During that time 13 women were diagnosed with breast cancer. “While we have not been able to find a cause for the increase in risk of breast cancer … we believe that we have considered and excluded all plausible environmental explanations for such an increase,” the report said “If there is a currently unknown or undetected aspect of work or the working environment at the ABC Toowong that could have contributed to the observed increase in risk of breast cancer, it might also be present in similar ABC studio complexes elsewhere in Australia,” it said. Mr Scott said the ABC used the same practices as other broadcasters worldwide. He said the ABC planned to sell the Toowong site.

Artikel veröffentlicht:
18.06.2007
Autor:
Deutsche Übersetzung: Evi Gaigg | diagnose:funk
Quelle:
Herald Sun, 14.06.2007

Schlagwörter dieses Artikels