diagnose funk

DIE LINKE fordert Antworten zu Mobilfunk

Drei "Kleine Anfragen" an den Dt. Bundestag
Die Fraktion 'Die Linke' hat drei "Kleine Anfragen" an den Deutschen Bundestag gerichtet.

Sie möchte Auskunft erhalten zu:

Wissenschaftlicher Erkenntnisstand über Gesundheitsschäden
durch drahtlose Kommunikationstechnologien

Auswirkungen drahtloser Kommunikationstechnologien
auf Tiere und Pflanzen

Unabhängigkeit der Mobilfunkforschung

Drucksache 16/10017 vom 18.07.2008 – KLEINE ANFRAGE
Auswirkungen drahtloser Kommunikationstechnologien auf Tiere und Pflanzen

Die Beobachtung der Auswirkungen auf Pflanzen und Tiere ist eine Möglichkeit, die Wirkungen von Mobilfunkstrahlung zu untersuchen, ohne auf Menschen zurückgreifen zu müssen. Eine Einwirkung von elektromagnetischer Strahlung auf Pflanzen wird bislang jedoch überwiegend bestritten und es werden international kaum Forschungsvorhaben auf diesem Gebiet durchgeführt. Wir fragen die Bundesregierung nach veranlassten und geplanten Forschungsvorhaben.

Drucksache 16/10018 vom 18.07.2008 – KLEINE ANFRAGE
Unabhängigkeit der Mobilfunkforschung

Eine Auswertung mehrerer Studien zu den gesundheitlichen Folgen des Mobilfunks ergab, dass ca. 80 % dieser Studien ganz oder teilweise von der Mobilfunkindustrie finanziert waren. Wir fragen die Bundesregierung, ob die Mobilfunkforschung unabhängig ist und fordern die Offenlegung der Finanzierung der Studien. Zudem verlangen wir Auskunft über die finanziellen Verpflechtungen und Geldquellen aller am Deutschen Mobilfunk-Forschungsprogramm beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Drucksache 16/10019 vom 04.08.2008 – KLEINE ANFRAGE
Wissenschaftlicher Erkenntnisstand über Gesundheitsschäden durch drahtlose Kommunikationstechnologien

Die Grenzwerte für Mobilfunkstrahlung wie sie in der 26. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (26. BImSchV) geregelt sind, basieren lediglich auf Erwärmung als möglicher Ursache von negativen Gesundheitsauswirkungen durch Strahlenbelastung. In vielen Fallstudien wird jedoch über gesundheitsgefährdende Effekte durch Mobilfunk berichtet, die nicht auf Erwärmung beruhen. Wir hinterfragen die Basis der Grenzwertsetzung der Bundesregierung.

Antworten der Bundesregierung

BT-DRUCKSACHE 16/10086 vom 05.08.2008 - Antwort auf 16/10017 vom 18.07.2008

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Lutz Heilmann, Karin Binder, Hans-Kurt Hill und der Fraktion DIE LINKE:
Auswirkungen drahtloser Kommunikationstechnologien auf Tiere und Pflanzen

BT-DRUCKSACHE 16/10078 vom 04.08.2008 - Antwort auf 16/10017 vom 18.07.2008

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten der Abgeordneten Lutz Heilmann, Karin Binder, Hans-Kurt Hill und der Fraktion DIE LINKE:
"Unabhängigkeit der Mobilfunkforschung"

BT-DRUCKSACHE 16/10085 vom 05.08.2008 - Antwort auf 16/10019 vom 04.08.2008

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Lutz Heilmann, Karin Binder, Eva Bulling-Schröter und der Fraktion DIE LINKE:

"Wissenschaftlicher Erkenntnisstand über Gesundheitsschäden durch drahtlose Kommunikationstechnologien"

Alle Anfragen und Antworten s. unter weiterführende Links