diagnose funk

Freies WLAN in Wolfratshausen

Fraktion und Ortsverband der GRÜNEN üben Kritik
Die geplante Einführung von freiem WLAN stellen der Ortsverband und die Fraktion mit einer detaillierten Argumentation in Frage, v.a. mit Fragen zum Datenschutz und der Strahlenbelastung.

Öffentliches WLAN in der Wolfratshauser Innenstadt – Grüne Position und Forderungen 

Die Grünen schreiben:

"Wir fordern deshalb, dass vor Installation des öffentlichen WLAN in der Wolfratshauser Innenstadt sich der gesamte Stadtrat in einem eigenen Tagesordnungspunkt mit dieser Thematik befasst und die Entscheidung für oder gegen die Installation trifft.

Falls eine Mehrheit des Stadtrates für die flächendeckende Bestrahlung der Innenstadt durch das öffentliche WLAN stimmt, soll sichergestellt werden, dass

1. der Vertrag mit der Fa. Innerebner veröffentlicht wird
2. eine Weitergabe der Kundendaten an Werbepartner und andere strikt ausgeschlossen ist
3. die Antennen tagsüber bedarfsorientiert geregelt und mit einer Nachtabschaltung zwischen 22 und 7 Uhr versehen werden, um eine möglichst geringe Strahlenbelastung der Anwohnenden zu erreichen
4. ein wirkungsvoller Content-Schutz für die Internetseiten installiert wird, um Kinder und Jugendli-che vor ungeeigneten Inhalten zu schützen
5. eine Auswertung der Nutzerraten erfolgt (incl. Anzahl der Zugriffe auf die Audio-Dateien für Tou-risten)
6. spätestens nach einem Jahr Betrieb eine Befragung der Geschäftsleute und Bewohnenden der Innenstadt durchgeführt wird, ob eine Verlängerung des Betriebs gewünscht ist."

Artikel veröffentlicht:
18.03.2015
Autor:
Fraktion B90 / Die GRÜNEN im Stadtrat von Wolfratshausen