diagnose funk

Abklärung und Therapie des EMF-Syndroms

Österr. Ärztekammer bringt Leitlinien heraus
Die Österreichische Ärztekammer hat am 03.03.2012 eine Leitlinie „... zur Abklärung und Therapie EMF-bezogener Beschwerden und Krankheiten (EMF-Syndrom)“ verabschiedet. Damit will sie der Ärzteschaft zusammen mit einem Fragebogen konkrete Handlungsanleitungen geben. Helfen Sie mit diese Information zu verbreiten.

In dieser Leitlinie heißt es u.a.: „...Neue Funktechnologien und Anwendungen wurden eingeführt, ohne die gesundheitlichen Auswirkungen zu kennen. Das bringt für die Medizin neue Herausforderungen mit sich...“. „...Ärztinnen und Ärzte werden häufig mit unspezifischen Beschwerdebildern ohne klar erkennbare Ursachen konfrontiert (...) Es besteht der Verdacht, dass Umweltbedingungen wie etwa die zunehmende Exposition der Bevölkerung gegenüber Funkwellen, z.B. von schnurlosen Telefonen, Mobilfunksendern, Handys, GPRS/UMTS/Datenkarten für Laptops/Notebooks und Wireless LAN (WLAN) aber auch gegenüber elektrischen und magnetischen Feldern, die von Leitungen, Geräten und Anlagen ausgehen, daran ursächlich beteiligt ist ...“.

Viele Ärzte sind nur einseitig beraten. Relevante Informationen, die zu einer sachgemäßen Einschätzung beitragen würden, sind ihnen entweder nicht bekannt oder vorenthalten worden. Für die Ärzteschaft sind daher solch deutliche Signale aus der Medizin, wie sie jetzt von der Österreichischen Ärztekammer kommen, von großer Wichtigkeit und könnten so auch über diesen Weg bei den politischen Verantwortungsträgern ein Umdenken einleiten.

Helfen Sie mit diese Information zu verbreiten und informieren Sie die Ihnen bekannten Ärzte, ärztlichen Einrichtungen, Apotheken etc. über die Leitlinie der Österreichischen Ärztekammer.

Die Leitlinien inklusive Patientenfragebogen können Sie hier herunterladen:

 

 

Publikation zum Thema

Format: A4Seitenanzahl: 17 Veröffentlicht am: 03.03.2012

Leitlinie der ÖAK zur Abklärung und Therapie EMF-bezogener Beschwerden und Krankheiten (EMF-Syndrom)

Verabschiedet bei der Sitzung der Referenten der Umweltmedizin der Landeärztekmmern und der Österreichischen Ärztekammer am 03. März 2012 in Wien
Autor:
Konsensus-Papier der ÖAK EMF-AG
Inhalt:
Die ÖÄK dokumentiert damit das Gefährdungspotential der Mobilfunkstrahlung. Damit will sie der Ärzteschaft mit einem Fragebogen konkrete Handlungsanleitungen geben.
Format: A 4Seitenanzahl: 20 Veröffentlicht am: 01.02.2012 Bestellnr.: 215Sprache: Deutsch

Elektrohypersensibilität - Tatsache oder Einbildung?

Ein Forschungsüberblick von Genuis/Lipp
Inhalt:
Ein Forschungsüberblick der kanadischen Umweltmediziner Genuis/Lipp über die Ursachen von Elektrohypersensibilität. Als Download finden Sie den Brennpunkt mit einem Vorwort zur Studie. Der komplette Brennpunkt mit der dt. Übersetzung des Forschungsüberblicks ist beim diagnose:funk - Versand bestellbar.
Format: A4Seitenanzahl: 1 Veröffentlicht am: 02.04.2012 Bestellnr.: Nicht verfügbar!Sprache: Deutsch

Österr. Ärztekammer veröffentlicht Leitlinie

Abklärung und Therapie EMF-Syndrom
Autor:
diagnose:funk - info-aktuell
Inhalt:
Die Österreichische Ärztekammer hat am 03.03.2012 eine Leitlinie „... zur Abklärung und Therapie EMF-bezogener Beschwerden und Krankheiten (EMF-Syndrom)“ verabschiedet. Diagnose-Funk ruft dazu auf, diese Information multiplikativ weiterzuverbreiten und persönlich bekannte Ärzte, ärztliche Einrichtungen, Apotheken etc. mit der Leitlinie zu konfrontieren.
Artikel veröffentlicht:
02.04.2012
Quelle:
Umweltmedizin der Österreichischen Ärztekammer

Downloads

Schlagwörter dieses Artikels