diagnose funk

Aktiver Bewegungsmelder strahlt

SensorLampe als neuer Dauersender
Die SensorLampe Sensotec der Firma Steinel ist ein aktiver Bewegungsmelder. Der integrierte HF-Sensor sendet hochfrequente elektromagnetische Wellen (5,8 GHz) aus und empfängt deren Echo.

Bei Bewegung im Erfassungsbereich der Lampe, wird die Echoveränderung vom Sensor wahrgenommen. Ein Microprozessor löst dann den Schaltbefehl „Licht einschalten“ aus. Eine Erfassung durch Türen, Glasscheiben oder dünne Wände ist möglich.

Messungen haben Folgendes ergeben:

Objekt:
STEINEL Sensorlampe Sensotec RS14L
Messgerät:
Gigahertz Solutions HFW35C (bis 6 GHz)
Datum der Messungen: 12. Aug. 07
Distanz Messobjekt zu Messgerät: 2 m
Bewertet wurde der höchste Messwert, Einstellung Spitzenwert/peak, Schwenkmethode.

Messwert: 920 uW/m2 resp. 580 mV/m,
Signal-Frequenz: 5,8 GHz, gepulstes Signal.


Sobald die Lampe ans elektrische Netz angeschlossen wird, sendet diese ununterbrochen gepulste Strahlung.
Ein neuer Dauersender in Form eines Dopplerradars für den Wohn- und Arbeitsbereich.

Kommentar Diagnose-Funk

Solche Sensorlampen sind eine praktische Sache - wenn da nicht die Strahlung wäre. Aufgrund entsprechender gesundheitlicher Erfahrungen, wie bei Schnurlostelefonen mit DECT-Standard, wird mittlerweile zunehmends versucht Strahlungsquellen im Wohnbereich zu reduzieren oder ganz darauf zu verzichten. Man sollte daher vorsichtig sein, dass man keine neuen noch weitestgehend unbekannte Strahlungsquellen, wie Sensorlampen sich ins Haus holt, nachdem man sich gerade des DECT-Telefons entledigt hat. Gerade Erfahrungen mir DECT-Schnurlostelefonen und auch WLAN haben gezeigt, welche gesundheitlichen Komplikationen bei deren Gebrauch entstehen können.

Mit Leuchtmitteln, wie Sparlampen und den daraus resultierenden Problemen beschäftigt sich unter anderem auch die Bürgerwelle Schweiz.

Artikel veröffentlicht:
21.08.2007
Autor:
diagnose:funk

Schlagwörter dieses Artikels