diagnose funk

Respekt, Kanzler in spe Olaf Scholz: Digitalisierung wird Chefsache

Auch mit Respekt vor der Gesundheit und dem Klima? Fragen an die SPD!

In seinem zentralen Wahlprospekt verspricht Olaf Scholz:

  • "Mein Versprechen: Ich werde die großen Zukunftsaufgabe wie den Klimaschutz, die Digitalisierung und eine gute Gesundheitsversorgung mit aller Kraft anpacken."

Fragen wir die Kandidierenden der SPD:

Werden die SPD und ihr Kanzlerkandidat regulierend eingreifen, neue Grenzwerte einführen, alternative Versorgungskonzepte und ökologische Leitplanken durchsetzen, so wie sie z.B. im STOA-Bericht und im Gutachten des Umweltbundesamtes für die Digitalisierung gefordert werden?

Oder wird Scholz der Industrie den Teppich für noch mehr umwelt- und klimazerstörendes Wachstum durch eine ungezügelte Digitalisierung ausbreiten?

Grafik: diagnose:funk / Benedikt Adler

CDU / CSU haben am 06.09.21 ein 25-Punkte-Programm der Totaldigitalisierung vorgelegt. "CDU/CSU: „Alles, was kann, soll digital werden“", kommentiert die Kronen-Zeitung. Risiken werden nicht thematisiert.

Der unkritische Digitalisierungshype durchzieht auch die Programme der Grünen und FDP. Man kann getrost sagen: "Ich kenne keine Parteien mehr, nur noch Digitalisierer!"

 

 

diagnose:funk setzt sich mit den Digitalisierungversprechen auseinander in der Kampagne

www.digitales-wunderland.de  

Führen Sie mit uns die Auseinandersetzung um die Zukunft! Verbreiten Sie unseren Flyer "Digitales Wunderland", hier gleich bestellen!

„Wenn wir die Digitalisierung unverändert fortsetzen, wird sie zum Brandbeschleuniger für die ökologischen und sozialen Krisen unseres Planeten. Die Informationstechnik hat erhebliche Auswirkungen auf Umwelt und Natur und ist lange unterschätzt worden. Es drohen damit auch mehr Energie- und Rohstoffverbrauch, mehr Konsum und mehr Verkehr.“ (Umweltministerin Svenja Schulze).

„Nur wenn der digitale Wandel und die Transformation zur Nachhaltigkeit konstruktiv verzahnt werden, kann es gelingen, Klima- und Erdsystemschutz sowie soziale Fortschritte menschlicher Entwicklung voranzubringen. Ohne aktive politische Gestaltung wird der digitale Wandel den Ressourcen- und Energieverbrauch sowie die Schädigung von Umwelt und Klima weiter beschleunigen.“ (Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung für globale Umweltveränderungen)

„Zusammen mit der Art und Dauer der Exposition scheinen Eigenschaften des 5G-Signals wie das Pulsieren die biologischen und gesundheitlichen Auswirkungen der Exposition zu verstärken, einschließlich der DNA-Schäden, die als Ursache für Krebs angesehen werden.“ (Wissenschaftlicher Dienst des EU-Parlaments zu 5G-Mobilfunk)

Stuttgarter Zeitung kommentiert den Auftritt der Staatsministerin für Digitalisierung Dorothea Bär. Bild: Bundesregierung

Am 06.09.2021 präsentierten CDU / CSU ihr 25-Punkte-Programm zur Digitalisierung in einer Video-Show. Neben Bundeskanzlerin Merkel und Kandidat Laschet spielte Dorothea Bär eine Hauptrolle. Das kommentiert die Stuttgarter Zeitung (Mit Klick vergrößern).

_______________________________________________________________________________

Wahlkampf: Oma Andonia hat Fragen zum "digitalen Fortschritt", zu unser aller ZUKUNFT..

Artikel veröffentlicht:
05.09.2021
Artikel aktualisiert:
09.09.2021
Autor:
diagnose:funk