diagnose funk

Webinar Nr. 5: Elektrohypersensibilität - Alles Einbildung?

Vom 4.6.2021 - Video-Mitschnitt jetzt anschauen
Was ist der Stand der Forschung zur Elektrohypersensibilität (EHS)? Welche Therapie-Ansätze gibt es? Hilfe zur Selbsthilfe. Warum müssen und wie können wir uns für die Rechte der EHS-Erkrankten einsetzen? Mit der neuen Homepage diagnose-ehs.org unterstreichen wir die Bedeutung dieser umweltbedingten Erkrankung.
Grafik: Icon Works, icon-icons.com

Im fünften Webinar im Rahmen unserer Webinar-Reihe widmen wir uns dem Krankheitsbild der Elektrohypersenibilität (EHS). Die Broschüre der Kompetenzinitiative e.V. sowie den Brennpunkt von diagnose:funk zum Thema können Sie auch im diagnose:funk-Shop bestellen, siehe am Ende dieser Seite.

Auf der neu eingerichteten Webseite diagnose-ehs.org finden Sie viele Infos rund um EHS.

 

 

Als Referenten begrüßen wir:

  • Prof. Dr. Mario Babilon - Studiengangsleiter der Informatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Stuttgart
  • Dr. med. Harald Banzhaf - Leiter einer umweltmedizinischen Praxis bei Tübingen

Hinweis: Die erste Version dieses Videos hatte einen YouTube-bedingten Tonausfall zwischen 17:57 Min und 22:29 Min. Hier eingebettet nun die erneut hochgeladene korrekte Version.

Bilder: diagnose:funk

Zur inhaltlichen Vorbereitung empfehlen wir Ihnen die neue Webseite zu EHS:

  • diagnose-ehs.org
  • Interview mit Dr. med. Harald Banzhaf zu Elektrohypersensibilität und 5G im Mitgliedermagazin kompakt 2-2019 (PDF-download)

Publikation zum Thema

Format: A4Seitenanzahl: 120 Veröffentlicht am: 30.08.2018 Bestellnr.: 711ISBN-13: 978-3-9812598-9-6Sprache: DeutschHerausgeber: Kompetenzinitiative e.V.

Elektrohypersensibilität

Risiko für Individuum und Gesellschaft
Autor:
Franz Adlkofer, Christine Aschermann, Frank Berner, Bernd Irmfrid Budzinski, EUROPAEM Arbeitsgruppe EMF, Karl Hecht, Lebrecht von Klitzing, Wilfried Kühling, Peter Ludwig, Werner Thiede.
Inhalt:
Mit dieser Broschüre hofft die Kompetenzinitiative, die Öffentlichkeit aktuell aufzuklären und elektro(hyper)sensiblen Mitbürgerinnen und Mitbürgern eine nützliche Handreichung zu übergeben für ihre Argumentation gegenüber unaufgeklärten bzw. allzu einseitig „aufgeklärten“ Ärzten, Politikern, Verwaltungsbeamten, Technologen, Firmen, Nachbarn.
Format: A 4Seitenanzahl: 20 Veröffentlicht am: 01.02.2012 Bestellnr.: 215Sprache: Deutsch

Elektrohypersensibilität - Tatsache oder Einbildung?

Ein Forschungsüberblick von Genuis/Lipp
Inhalt:
Ein Forschungsüberblick der kanadischen Umweltmediziner Genuis/Lipp über die Ursachen von Elektrohypersensibilität. Als Download finden Sie den Brennpunkt mit einem Vorwort zur Studie. Der komplette Brennpunkt mit der dt. Übersetzung des Forschungsüberblicks ist beim diagnose:funk - Versand bestellbar.