diagnose funk

Webinar Nr. 2: Kommunale Handlungsfelder II

Am 23.4.2021 von 19:30 bis 21:00 Uhr - jetzt anmelden!
Kommunale Handlungsfelder II: Vorstellung der neuen Broschüre der Kompetenzinitiative
Grafik: Icon Works auf icon-icons.com

Im zweiten Webinar unserer Webinar-Reihe geht es erneut darum, was die Kommunen in Sachen Mobilfunk tun können. Zu diesem Thema stellen wir Ihnen am 23.4. die neue Broschüre der Kompetenzinitiative e.V. vor, sie trägt den Titel: „5G/Mobilfunk durch gesamträumliche Planung steuern“. Diese Broschüre erhalten Sie im diagnose:funk-Shop.

Unsere Referenten erläutern das Thema aus planerischer Sicht: Wie kann der Ausbaus der digitalen Infrastruktur für 5G und allgemein für Mobilfunk durch kommunale Bauleitplanung gesteuert werden?

Unsere Referenten:

  • Prof. Wilfried Kühling ist Planungswissenschaftler, er war Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND).

  • Dr.-Ing. Hans Schmidt ist Stadtrat in Wolfratshausen.

Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos. Wir bitten Sie jedoch um Anmeldung mit Name und E-mail-Adresse über den Zoom-Anmelde-Link, siehe auch unten. Dadurch können wir Ihnen im Anschluss an das Webinar zusätzliche thematische Infos per E-mail schicken und Sie über weitere Webinare im Rahmen der Webinar-Reihe informieren.

Anmelde-Link: https://zoom.us/webinar/register/WN_lmE-OPNaQH6siwdDdy0j5A

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen über die Teilnahme am Webinar. Erinnerungs-E-Mails mit dem Zugangslink erhalten Sie einen Tag und eine Stunde vor Beginn des Webinars.

Als Teilnehmer werden Sie online nicht sichtbar oder hörbar sein. Fragen an die Referenten können Sie aber während des gesamten Webinars per Tastatur stellen ("Fragen und Antworten / F&A"). Ihre Privatsphäre wird dadurch nicht beeinträchtigt, die Namen der Fragenden werden von uns nicht genannt. Für die Beantwortung Ihrer Fragen werden wir uns im Rahmen des Webinars ausführlich Zeit nehmen, denn nur so haben Sie einen echten Mehrwert vom Webinar im Vergleich zu einem reinen Erklärvideo.

Bilder: diagnose:funk

Zur inhaltlichen Vorbereitung empfehlen wir Ihnen folgende Beiträge auf unserer Webseite:

  • 5G / Mobilfunk durch gesamträumliche Planung steuern
    Auf dieser Seite stellen wir die neue Broschüre (Heft 13) der Kompetenzinitiative vor, die vom Webinar-Referent Prof. Wilfried Kühling verfasst wurde. Die Broschüre befasst sich mit den Rechten der Kommunen beim Ausbau der Mobilfunkinfrastuktur. Außerdem finden Sie hier den Videomitschnitt eines Vortrags von Prof. Wilfried Kühling vor dem Kreisrat Lüchow-Dannenberg und ein Interview, in dem Prof. Kühling sagt, der Wille zur Mobilfunk-Mitgestaltung sei in der kommunalen Praxis möglich.
  • Kompetenzen kommunaler Entscheidungsträger beim Mobilfunkausbau
    Dort besprechen wir zwei Fachartikel, die in der Neuen Zeitschrift für Verwaltungsrecht erschienen sind. Diese bestätigen die Rechte der Kommunen, beim Mobilfunkausbau im Sinne des Gesundheitsschutzes mitzureden und Entscheidungen zu fällen.
  • Ratgeber 4: Kommunale Handlungsfelder - Rechte der Kommunen beim Mobilfunk. Die Seiten sind zwar zum Teil veraltet und die erheblich überarbeitete Fassung des Ratgebers Nr. 4 ist bereits im Druck. Trotzdem finden Sie auf diesen Seiten erste Hinweise und eine Kurzversion unseres Ratgebers mit den Kernaussagen, ergänzt durch das Interview über die politische Bedeutung des 5G-Moratoriumsbeschluss in Bad Wiesssee, einen Absatz zu den Handlungspotionen der Länder und vier Folien zu unseren Forderungen.

  • Bad Wiessee setzt Zeichen: Kommunen können Mobilfunkausbau regulieren
    Welche Rechte haben die Kommunen, um den Ausbau zu regulieren? Dazu hatten wir für unser Mitgliedermagazin kompakt 1-2020 den Vorsitzenden von diagnose:funk, Jörn Gutbier, befragt.

 

Bitte beachten Sie unsere technischen Hinweise:

Wir empfehlen Ihnen, eine Viertelstunde vor Beginn des Webinars (also ab 19:15 Uhr) die Technik für den Zugang wie folgt einzurichten:

  • Klicken Sie in der Bestätigungs-E-mail auf den Link zur Webinar-Teilnahme.
  • Die Option „Von Ihrem Browser teilnehmen“ wird evtl. automatisch angezeigt, dann können Sie das Webinar mit Ihrem Browser verfolgen.
    • Falls nicht, wählen Sie „Zoom herunterladen und ausführen“. Damit wird das Zoom-Programm heruntergeladen. Je nach Rechnereinstellung wird das Programm dann auch gleich installiert oder Sie müssen es selbst installieren (Doppelklick auf die heruntergeladene Datei).
    • Alternativ finden das Zoom-Programm als download hier: https://zoom.us/download#client_4meeting ("Zoom-Client für Meetings" wählen).
  • Für Ihre Teilnahme ist keine Zoom-Lizenz notwendig.
  • Bei Bedarf die Webinar-ID (936 7980 3726) eingeben.
  • Danach den Kenncode des Webinars eingeben, er steht in der Bestätigungs-E-mail, die Sie nach der Anmeldung erhalten haben.
  • Auf „Teilnehmen“ klicken, um zum Webinar zu gelangen.
  • Ab 19:15 Uhr ist der Warteraum mit Musik und Begrüßungsbild geschaltet.
  • Im Webinar sind Kamera und Mikrofone der Zuschauer ausgeschaltet.

Unser Ratgeber-Quartett vermittelt Basiswissen auf aktuellstem Stand, bestellen auf:

https://shop.diagnose-funk.org/Ratgeber-Elektrosmog-WLAN-Kommunale-Handlungsfelder-Mobilfunk-Vorsorgekonzepte

Publikation zum Thema

2021Format: A4Seitenanzahl: 116 / Preis 8,00 Euro Veröffentlicht am: 23.01.2021 Bestellnr.: 713Sprache: DeutschHerausgeber: Kompetenzinitiative e.V.

5G Mobilfunk durch gesamträumliche Planung steuern


Autor:
Wilfried Kühling
Inhalt:
Diese Broschüre, verfasst von Prof. Wilfried Kühling, der jahrelang Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des BUND war, befasst sich mit den Rechten der Kommunen beim Ausbau der Mobilfunkinfrastuktur. Der Inhalt: Der Widerstand gegen die hochfrequenten elektromagnetischen Felder (HF-EMF) des Mobilfunks, auch gegen den neuen Standard 5G, nimmt sowohl unter Wissenschaftlern als auch bei Initiativen vor Ort zu. Für besonders empfindliche Menschen mit Elektrohypersensibiliät werden EMF-freie bzw. -reduzierte Gebiete gefordert. Daraus folgt die Frage nach den Möglichkeiten einer gezielten räumlichen Steuerung der Kommunikations-Infrastruktur, um die Auswirkungen auf Menschen bzw. die Flächennutzungen im Raum zu steuern. Adäquate Instrumente sind u. a. mit der kommunalen Bauleitplanung gegeben, die einen hohen Qualitätsanspruch für Umwelt und Gesundheit auch rechtsverbindlich festlegen kann.
4. vollständig überarbeitete Auflage, April 2021Format: A5Seitenanzahl: 96 Veröffentlicht am: 08.04.2021 Bestellnr.: 104Sprache: DeutschHerausgeber: diagnose:funk | Titelfoto: stock.adobe.com

Kommunale Handlungsfelder

Mobilfunk: Rechte der Kommunen - Gefahrenminimierung und Vorsorge auf kommunaler Ebene
Autor:
diagnose:funk | Dipl.-Ing. Jörn Gutbier
Inhalt:
Diese Broschüre gibt Auskunft, welche Möglichkeiten Gemeinden haben, in die Aufstellung von Mobilfunksendeanlagen steuernd einzugreifen. Es wird aufgezeigt, was Kommunen neben dem sog. Dialogverfahren mit den Betreibern noch alles tun können, um ihre Bürger mit einem Vorsorge- und Minimierungskonzept vor der weiterhin unkontrolliert zunehmenden Verstrahlung unserer Lebenswelt zu schützen. Darüber hinaus wird auf Argumente eingegangen, die in der Mobilfunkdiskussion eine wichtige Rolle spielen: die Grenzwerte, der fehlende Versicherungsschutz der Betreiber, der Mobilfunkpakt der kommunalen Spitzenverbände, die Strahlungsausbreitung um Sendeanlagen, die Messung und Bewertung der Strahlungsstärke, der Diskurs um Sendeanlagen versus Endgeräte, Kleinzellennetze, alternative Technologien u.a.m.. Die Kommune ist immer noch die einzige Ebene, auf der zur Zeit ein wichtiger Teil einer neuen, effektiven Art der Mobilfunkvorsorgepolitik zum Schutz der Menschen und der Umwelt eingeleitet und umgesetzt werden kann.