diagnose funk

Elektrosmog ist überall

Frag den Lesch
Was wissen wir von elektromagnetischen Wellen, die uns überall umgeben und denen wir nicht entgehen können? Harald Lesch geht der Frage in seiner Sendung auf den Grund. Das Wort "Smog" ist im Zusammenhang mit Luftverschmutzung gebräuchlich und setzt sich aus den englischen Begriffen "Smoke" für Rauch und "Fog" für Nebel zusammen.

Beitragslänge:14 min Datum: 10.04.2017

Im Unterschied dazu besteht Elektrosmog nicht aus kleinen Teilchen, es sind unterschiedlich energiereiche elektromagnetische Wellen: etwa sichtbares Licht oder auch die Wärmestrahlung der Sonne, Radiowellen oder Mikrowellen. Mit dem natürlichen Elektrosmog leben wir seit Anbeginn. Welche Wirkung die durch Technik erzeugten elektromagnetischen Wellen haben, ist schwer auszumachen. Klar ist: Mit jedem neuen WLAN-Netz umgibt uns mehr Elektrosmog. Forscher weltweit sind den Folgen auf der Spur.

Publikation zum Thema

Format: A4Seitenanzahl: A5 Veröffentlicht am: 19.02.2017 Bestellnr.: ko1701Sprache: DeutschHerausgeber: diagnose:funk

kompakt 2017 - 1

Elektrosmog im Alltag - Strahlungsquellen vermeiden
Autor:
diagnose:funk
Inhalt:
Studie zu Mobilfunk-Grenzwerten: Entscheidungsträger getäuscht | Elektrosmog im Alltag - Strahlungsquellen im Haushalt vermeiden | Der Router - Die zentrale Strahlungsquelle | Umweltsensitivitäten: Industriell produzierte Gifte und Krankheiten, die es nicht geben soll | Der Umgang mit elektrohypersensitiven Menschen in Schweden | Funkwasserzähler: Risiken beim Datenschutz und durch Funkstrahlung | Interview mit Dr. Warnke | Studienrecherche 2017-1
Artikel veröffentlicht:
26.04.2017
Autor:
ZDF | Wissen | Frag den Lesch
Quelle:
YouTube

Schlagwörter dieses Artikels