diagnose funk

Prof. Klaus Buchners Engagement gewürdigt

Gratulation zum 75. Geburtstag
diagnose:funk gratuliert dem Europaabgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner herzlich zu seinem 75. Geburtstag.

Wir hoffen sehr, dass Prof. Buchner unsere Gesellschaft noch lange mit viel Kraft und Tatendrang auf den verschiedenen wichtigen Baustellen unserer Zeit in seinen Ämtern und mit seinem Ansehen unterstützen kann.

Auch wir von diagnose:funk werden Prof. Buchner in seinem vorbildlichen und ausdauerenden Engagement, insbesondere in der Aufklärung über die Gesundheitsgefahr durch Mobilfunk, nach Kräften und Möglichkeiten unterstützen.

Zum Empfang der ÖDP mit Grußwort des Oberbürgermeisters von München schreibt die ÖDP auf Ihrer Webseite:

Ehrung für Europaabgeordneten: „Klaus Buchner ist einmalig!“

Empfang der ÖDP mit Grußwort des Oberbürgermeisters
für Prof. Dr. Klaus Buchner am 6. Februar 2016

München - "Nicht nur sein wissenschaftliches Leben ist einzigartig, auch als Leitfigur der ÖDP und Abgeordneter im Europaparlament hat er neue Perspektiven eröffnet!" Klaus Mrasek, der Vorsitzende der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Bayern bringt es auf den Punkt: "Klaus Buchner ist einmalig!" In seiner Einladung zum Empfang anlässlich des 75. Geburtstags von Prof. Dr. Klaus Buchner, dem Europaabgeordneten der ÖDP und einzigen Vertreter Münchens im Brüsseler Parlament, würdigt er die großen Verdienste Buchners. "Klaus Buchner ist ein glaubwürdiger Politiker. Sein Leben und Handeln beweisen das eindrucksvoll!"

Am Samstag, den 6. Februar 2016, um 11.30 Uhr wird der vielseitige Wissenschaftler und Spitzenpolitiker bei einem Empfang im Gasthaus "Zum Franziskaner" geehrt. Oberbürgermeister Dieter Reiter wird dem einzigen Vertreter Münchens im Europäischen Parlament ebenfalls gratulieren.

"Der Atomphysiker wurde früh vom Saulus zum Paulus und engagiert sich seit langem gegen die Atomenergie", beschreibt die Bundesvorsitzende der ÖDP, Gabriela Schimmer-Göresz, das wissenschaftlich-politische Leben des emeritierten Hochschulprofessors Klaus Buchner. "Sein Einsatz beschränkt sich dabei nicht auf Mahnreden. Er ist sich nicht zu schade, Demonstrationen zu begleiten und unermüdlich für 100 Prozent Erneuerbare Energien zu kämpfen. Die Gesundheitsgefahr durch Mobilfunk ist nach wie vor eines seiner wichtigsten Themen. Er setzt sich in Brüssel gegen die Freihandelsabkommen und ist ein unermüdlicher Streiter für die Menschenrechte."

Klaus Mrasek beschreibt, warum Klaus Buchner nicht nur für die ÖDP ein wichtiger Vorkämpfer ist. "Er überzeugt durch Sachlichkeit, kniet sich in Themen hinein, bevor er ein Urteil abgibt und er lässt sich vom politischen Theater nicht verbiegen!" Wenn in München, Berlin und Brüssel nur ein paar mehr aufrechte Demokraten wie Klaus Buchner wirken würden, wären viele Probleme erst gar nicht entstanden.

Die ÖDP freut sich, dass Oberbürgermeister Dieter Reiter die herausragende Rolle Buchners für die Stadt München würdigt. Vor allem beim Kampf gegen TTIP tritt Klaus Buchner für die Belange der Kommunen ein. Skrupellose Großunternehmen wollen sich mit TTIP Milliarden Umsätze sichern, die bisher zur öffentlichen Daseinsvorsorge der Städte und Gemeinden gehören. Die Stadtratsfraktion der ÖDP München schließt sich den Glückwünschen an. ÖDP-Stadtrat Tobias Ruff betont die herausragende Rolle des Münchners Buchner für die Kommunalpolitik.

Mit der Ehrung des agilen und humorvollen Abgeordneten demonstriert die ÖDP, so Mrasek, dass Politik auch anständig gemacht werden kann. Die ÖDP ist die einzige Partei, die keine Spenden von Unternehmen annimmt. "Uns kann keiner kaufen! Auch dafür ist Klaus Buchner ein Vorbild!"

Artikel veröffentlicht:
09.02.2016
Autor:
diagnose:funk
Quelle:
ÖDP

Schlagwörter dieses Artikels