diagnose funk

Gewichtiger Einfluss von Handys

Mobiltelefone und Funkgeräte können Waagen beeinflussen
Mobiltelefone und Funkgeräte können Waagen beeinflussen - laut Experten ist jede dritte Waage störanfällig.

Telefoniert man in der Nähe einer Lebensmittelwaage mit dem Handy, kann man Erstaunliches beobachten: Eben war auf der Anzeige noch das Gewicht der Äpfel zu lesen, nun beginnen die Zahlen im Display verrückt zu spielen. Kaum ist das Handy weg, funktioniert die Waage wieder korrekt.

Bei der schweizerischen Eichbehörde (Bundesamt für Metrologie) bestätigt Frédéric Pythoud: «Ja, ein Handy oder ein Funkgerät kann eine Waage stören, wenn es in unmittelbarer Nähe benutzt wird.»

In Deutschland hat eine Untersuchung der Eichbehörden ergeben, dass bei jeder dritten Waage die Messergebnisse verfälscht werden können.

Diese Untersuchung hat Folgen: Wenn bei einer behördlichen Kontrolle eine Waage durch Funkstrahlen beeinflusst werden kann, muss der Betreiber ein Warnschild anbringen, sagt Eberhard Petit, Direktor der Eichbehörde von Nordrhein-Westfalen.

Die Schweizer Behörden sehen keinen Handlungsbedarf. Sie verlassen sich auf die Hersteller, die gewährleisten sollten, dass Strahlen von Handys oder Funkgeräten «bis zu einer vernünftigen Distanz» keinen Einfluss auf die Wiegetechnik haben, sagt Pythoud.

Artikel veröffentlicht:
29.11.2006
Autor:
Otto Hostettler | Konsumentenzeitschrift K-Tipp
Quelle:
K-Tipp Nr. 20 | 29.11.2006 Veröffentlicht auf diagnose:funk mit freundlicher Erlaubnis der Redaktion.

Schlagwörter dieses Artikels