Privates WLAN

Strahlungsintensitäten, freie Routerwahl und Verbraucherinfos
WLAN-aktive Geräte empfangen und senden gepulste Mikrowellenstrahlung mit der Trägerfrequenz 2.450 MHz bzw. 5 GHz. Smartphones, Tablets, Spielekonsolen und PCs nutzen in der Regel WLAN statt Kabelverbindungen mit dem Router. Als scheinbar risikolose Basistechnologie wird WLAN derzeit vermarktet. Heute wissen wir: WLAN ist eine Risikotechnologie, viele Einzelstudien weisen bei ständig wiederkehrender Bestrahlung mit WLAN Gesundheitsgefahren nach, die WHO hat sie sogar als möglicherweise krebserregend eingestuft.
Foto: ondrooo - stock.adobe.com

Wie stark werden Heranwachsende bestrahlt?

Spitzen-/Mittelwerte der Strahlung von WLAN-Sendern ● Spitzenwert als biologisch relevanter Parameter ● Strahlungsintensitäten in der Umgebung, in Schulen mit/ohne WLAN ● Grenzwerte & Vorsorge weiterlesen
Access Point / WLAN-RouterFoto: diagnose:funk
02.08.2016

Freie Routerwahl ab dem 01.08.2016

Routergesetz und WLAN-Gesetz in Kraft getreten Endkunden der Telekommunikationsanbieter können ab dem 01.08.2016 selbst geeignete Endgeräte kaufen. weiterlesen
Foto: J.-R. Schrader - jrseco.com

WLAN-Router / Full-ECO-WLAN

Dauerhaft strahlende Geräte öfter abschalten Kein Standby-Signal und 10 Hz-Takt, keine Strahlenbelastung bei Nichtnutzung. Der erste patentierte, leistungsfähige WLAN-Router mit 'Full-Eco-Mode' und 2,45 und 5,6 GHz kommt aus Holland. weiterlesen

Mehr zum Thema

Foto: simpson33 - istockphoto.com
20.10.2010

WLAN-Verbrauchertest: Unnötige Strahlung

Kabel im Wohnbereich schaffen Abhilfe Viele Geräte, die mit drahtlosem Netzwerk (WLAN) arbeiten, lassen sich auch verkabeln. So kann man unnötige Strahlung verhindern ... weiterlesen
Bild: Gerd Altmann - pixabay.com
09.05.2007

WLAN: Computer strahlend vernetzt

Funknetzwerke strahlen teils erheblich Für Behörden ist die Strahlenbelastung kein Problem, doch 'K-Tipp'-Messungen zeigen: Sie kann erstaunlich hoch sein. weiterlesen

Publikationen

Überarbeitet im August 2020Format: DIN langSeitenanzahl: 6 Veröffentlicht am: 24.08.2020 Bestellnr.: 311Sprache: DeutschHerausgeber: diagnose:funk

Vorsicht WLAN!

Wie Sie Ihre Strahlenbelastung reduzieren können
Autor:
diagnose:funk
Inhalt:
Im August 2020 neu überarbeitet: Wireless Local Area Network (WLAN oder WiFi) ist ein Funknetz-Standard zur Netzwerk-, Internetanbindung von mobilen Endgeräten. Der mobile Zugang zum Internet führt zu einem ständigen Ausbau funkbasierter Netzzugänge, sog. WLAN Hot-Spots. Wir zeigen Ihnen Ansätze zur Strahlungminimierung.
4. überarbeitete und aktualisierte Auflage Format: A5Seitenanzahl: 100, farbig Veröffentlicht am: 15.09.2019 Bestellnr.: 103Sprache: DeutschHerausgeber: diagnose:funk, Titelfoto: Cora Müller - stock.adobe.com

Vorsicht WLAN!

Risiken und Alternativen beim Einsatz von WLAN in Schulen, am Arbeitsplatz und Zuhause.
Autor:
diagnose:funk | Dr. K. Scheler, Dipl.-Ing. (FH) G. Krause
Inhalt:
"Kein WLAN an Schulen" - warum eigentlich nicht? Smartphones, Tablets, Spielekonsolen u.v.m. nutzen in der Regel WLAN statt Kabelverbindungen mit dem Router. Als scheinbar risikolose Basistechnologie wird WLAN derzeit vermarktet: Hotels, Bibliotheken, Gaststätten, Erholungsparks, Busse und Bahnen, sogar Städte und Gemeinden werben mit ihren kostenlosen WLAN-Hot-Spots. Auch in immer mehr Schulen soll und wird WLAN eingesetzt. Heute wissen wir: WLAN ist eine Risikotechnologie, viele Einzelstudien weisen bei ständig wiederkehrender Bestrahlung mit WLAN Gesundheitsgefahren nach, die WHO hat sie als möglicherweise krebserregend eingestuft. Die gesundheitlichen Gefahren von WLAN insbesondere für Kinder und Jugendliche im Hinblick auf ihre Entwicklung und ihre kognitiven Funktionen sind erheblich. Mit welchen Maßnahmen kann jeder seine persönliche Strahlenbelastung minimieren? .Welche Möglichkeiten haben Schulen Risiken weitestgehend zu vermeiden? Und welche leistungsfähigeren Alternativen zum heutigen WLAN gibt es bereits heute? Darüber klärt dieser Ratgeber auf.