Presseschau

Medienmeldungen zu Mobilfunk, 5G, WLAN & Co.
Kritische, investigative und informative Medienmeldungen, regelmäßig von diagnose:funk zusammengestellt. Unser Focus liegt auf den Themen Mobilfunk, 5G, WLAN, Elektrosmog, Digitalisierung, Datenschutz und Gesundheit. Die Meldungen müssen nicht der Position von diagnose:funk entsprechen und werden in der Regel nicht kommentiert.

Schlagwortfilter: Infospalte rechts (bzw. ganz nach unten scrollen)

Beiträge filtern:
Einträge zum Thema Funkarmer Urlaub & Digital Detox x Auswahl zurücksetzen
01.07.2022, 00:19 Uhr

Null G statt 5G – neue Initiative für die Umwelt

4G, 5G und irgendwann auch 6G – perfekter Mobilfunkempfang ist weltweit ein zentrales Argument, um Touristen anzulocken. Australien geht nun aber einen ganz anderen Weg: Dort werben Umweltinitiativen und die Brauerei Great Northern Brewing für „Zero G“ oder „0G“ – also für Gegenden in den unendlichen Weiten Australiens, in denen es keinen Mobilfunk-Empfang gibt, der die Nutzer ständig ans Handy lockt.>https://www.itopnews.de/2022/06/null-g-statt-5g-neue-initiative-fuer-die-umwelt/
29.05.2022, 19:18 Uhr

Einfach den Stecker ziehen: Urlaub ohne Internet und Smartphone

Der Urlaub soll der Erholung dienen. Leider beklagt sich eine zunehmende Zahl von Urlaubsrückkehrern darüber, dass sie im Urlaub nicht richtig abschalten konnten. Erholungsforscher sehen den Schuldigen in unserer ständigen Erreichbarkeit. Früher gab es so etwas nicht. Früher gab es allerdings auch kein Internet und kein Smartphone.>https://www.freeklicks.de/einfach-den-stecker-ziehen-urlaub-ohne-internet-und-smartphone/
>https://utopia.de/ratgeber/digital-detox-tipps-offline-gehen/
>Funkarme Gegenden, Hotels & Pensionen
16.03.2022, 18:24 Uhr

Allzeit bereit oder Digital Detox?

Smartphone-Zombie? Nein, danke! Die Techniker Krankenkasse hat sechs Tipps, mit denen die digitale Entgiftung gelingt. >https://www.tk.de/techniker/magazin/digitale-gesundheit/rund-ums-smartphone/digital-detox-tipps-2055434
12.10.2019, 00:00 Uhr

F: Digital-Detox-Berghof im Elsass

Kein Handynetz, bewusster Verzicht auf WLAN, Internet per LAN-Kabel, abgeschirmte Elektroinstallation: strahlungsarm leben im Belchen 3eck, 3LänderEck, Vogesen. Ein alternatives Wohnprojekt, für das noch Mitstreiter gesucht werden.>Projektbeschreibung auf den Seiten der TRIAS-Stiftung
26.06.2017, 17:00 Uhr

Ausgeloggt: Urlaub vom Elektrosmog

Vom Elektro-Fasten bzw. Digital Detox haben die meisten schon einmal gehört. Neuerdings werben Hotels und ganze Regionen sogar mit elektrofreien Urlauben. Einfach mal freimachen ohne Handy, Laptop, Tablet und mit sicherem Abstand zum nächsten Funkmast. >http://www.ecowoman.de/29-freizeit-reisen/5478-urlaub-vom-elektrosmog
05.05.2017, 19:41 Uhr

Warum Urlaub im Funkloch hip ist

Smartphone, Tablet, Internet, Smart-TV – sie alle bestimmen immer mehr unseren Alltag, vereinnahmen uns regelrecht. Warum also nicht mal wenigstens im Urlaub Abstand gewinnen vom digitalen Leben? Tatsächlich ist Digital Detox hip, auch immer mehr Hotels erkennen das und bieten Offline-Zimmer an.>http://www.travelbook.de/service/digital-detox-urlaub-im-funkloch-ist-hip-919040.html
22.02.2016, 09:31 Uhr

Berner Berghotel macht Handy-Loch zum Geschäft

Im Hotel Rosenlaui in den Bergen oberhalb von Meiringen werden die Gäste digital entgiftet: Die 1328 Meter über Meer gelegene Residenz liegt in einem Funkloch.>http://www.20min.ch/schweiz/bern/story/20461829?redirect=mobi&nocache=0.6694074836102845
24.09.2015, 11:02 Uhr

Wenn das Handy Auszeit hat

Wo der Entzug zur Wohltat wird: Beim „Digital Detox“ im Stubaital werden drei Tage Handy, Tablet und Co. beiseitegelegt und Natur und Leben so richtig genossen. >http://www.kleinezeitung.at/s/lebensart/reise/4813619/Digital-Detox_Wenn-das-Handy-Auszeit-hat
12.03.2015, 00:00 Uhr

Bad Bellingen: Hotelgäste müssen Handys ausschalten

"Wir sind das erste Hotel mit Handyverbot", so die Verantwortlichen. Sie verweisen primär auf gesundheitliche Gründe und die hohe Belastung durch Elektrosmog, der man sich nicht länger aussetzen wolle. Eskaliert sei das ganze dann vor etwa zwei Jahren. „Ich hatte unter anderem massive Schlafprobleme sowie Kopf- und Rückenschmerzen und wurde dadurch immer aggressiver“, berichtet Karl S. „Ich fühlte mich wie vergiftet und war körperlich fertig – ich konnte mich einfach nicht mehr regenerieren. WLAN und Handy-Strahlung haben mich krank gemacht ... ">Weiler Zeitung