Webinar Nr. 15: STOA-Studie, BERENIS-Review und Salford-Studien zur Blut-Hirn-Schranke

Vom 11.03.2022 - Video-Mitschnitt jetzt anschauen
Grafik: Icon Works, icon-icons.com

„Papier ist geduldig“ – wäre das nicht so, dann müsste die nahezu 200-seitige Studie des Technikfolgenausschusses des EU-Parlaments STOA zu Parlamentsdebatten und zu einer ernsthaften Strahlenschutzpolitik führen. Denn diese Studie weist nach, dass Mobilfunkstrahlung Krebs und Fruchtbarkeitsstörungen auslösen kann.

Die Studie von Mevissen/Schürmann, herausgegeben von der Beratungsgruppe BERENIS der Schweizer Regierung, dokumentiert, dass der Wirkmechanismus „Oxidativer Zellstress“ in mehr als 100 Studien nachgewiesen ist.

Und ein Studienergebnis ist in Vergessenheit geraten: Die Mobilfunkstrahlung kann die Blut-Hirn-Schranke öffnen. In einem Buch zum 80. Geburtstag von Leif Salford, der diesen Effekt entdeckte, wird die Relevanz dieses Ergebnisses vor Augen geführt.

Was sagen diese Studien aus und wie erreichen wir, dass sie in der Öffentlichkeit und Politik ernst genommen werden?

Referent:

  • Peter Hensinger, M.A., Zweiter Vorsitzender von diagnose:funk

Publikation zum Thema

Januar 2022Format: A4Seitenanzahl: 12 Veröffentlicht am: 18.01.2022 Bestellnr.: 246Sprache: deutschHerausgeber: diagnose:funk

STOA-Studie: Gesundheitliche Auswirkungen von 5G


Autor:
diagnose:funk
Inhalt:
Dieser Brennpunkt fasst die Ergebnisse der 198-seitigen STOA-Studie zusammen. Das Science and Technology Options Assessment Komitee (STOA) des Europäischen Parlaments veröffentlichte im Juni 2021 die Studie "Gesundheitliche Auswirkungen von 5G. Aktueller Kenntnisstand über die mit 5G verbundenen karzinogenen und reproduktiven Entwicklungsrisiken, wie sie sich aus epidemiologischen Studien und experimentellen In-vivo-Studien ergeben". Die Studienlage zu Krebs und Fertilität wird in der Studie dargestellt und daraus Forderungen für den Strahlenschutz abgeleitet. Die Studie wurde im Auftrag der STOA erarbeitet, das kompetente Autorenteam setzt sich aus Wissenschaftlern des Ramazzini-Institutes (Italien) zusammen. Die deutsche Übersetzung stammt von diagnose:funk und ist auch als Buch zum Selbstkostenpreis erhältlich.
STOA-Studie (Übersetzung)Quelle: diagnose:funk
2021Format: A4Seitenanzahl: 200 Veröffentlicht am: 29.03.2022 Bestellnr.: 554Sprache: deutschHerausgeber: diagnose:funk

Gesundheitliche Auswirkungen von 5G. Aktueller Kenntnisstand über die mit 5G verbundenen karzinogenen und reproduktiven Entwicklungsrisiken, wie sie sich aus epidemiologischen Studien und experimentellen In-vivo-Studien ergeben

STOA-Studie
Autor:
STOA
Inhalt:
Das Science and Technology Options Assessment Komitee (STOA) des Europäischen Parlaments veröffentlichte im Juni 2021 die Studie "Gesundheitliche Auswirkungen von 5G. Aktueller Kenntnisstand über die mit 5G verbundenen karzinogenen und reproduktiven Entwicklungsrisiken, wie sie sich aus epidemiologischen Studien und experimentellen In-vivo-Studien ergeben". Das STOA-Komitee ist ein Ausschuss des Europaparlamentes, der sich mit Wissenschaft und Technikfolgenabschätzung befasst. Die Studie wurde im Auftrag der STOA erarbeitet, das kompetente Autorenteam setzt sich aus Wissenschaftlern des Ramazzini-Institutes (Italien) zusammen, das führend auf diesem Gebiet ist. Die Studie arbeitet die Studienlage zu Krebs und Fertilität auf und formuliert Forderungen für eine Strahlenschutzpolitik.
Artikel veröffentlicht:
11.02.2022
Artikel aktualisiert:
29.03.2022
Autor:
Matthias von Herrmann