Webinar Nr. 14: Baumschäden durch Mobilfunkstrahlung

Vom 11.02.2022 - Video-Mitschnitt jetzt anschauen
Grafik: Icon Works, icon-icons.com

Ab 2005 fielen einseitig beginnende Baumschäden im Umkreis von Mobilfunksendeanlagen auf. Laborexperimente zeigten Auswirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder auf den Pflanzenstoffwechsel.

Die erste Studie über Bäume im Freiland fand im Jahr 2016 einen Zusammenhang zwischen einseitigen Kronenschäden und Mobilfunkstrahlung. Die Studienautorin stellt ihre Erkenntnisse, Laborexperimente und konkrete Baumbeispiele vor.

 

Referentin:

diagnose:funk / privat

Zur inhaltlichen Vertiefung empfehlen wir Ihnen:

  • Der Gartenbau (2017): Bäume im Visier von Mobilfunkantennen
  • Der Power Point Vortrag von Dr. Waldmann-Selsam steht unter Downloads (rechte Spalte)

Publikation zum Thema

2019-4Format: DIN A4Seitenanzahl: 40 Veröffentlicht am: 22.11.2019 Bestellnr.: Ko1904Sprache: DeutschHerausgeber: diagnose:funk

kompakt 2019 - 4

Was sagen uns die Bäume - Ärzte kritisieren 5G - Digitalisierung der Bildung
Autor:
diagnose:funk
Inhalt:
Vorwort von Jörn Gutbier | WIDERSTAND - Ärzte zeigen Flagge | Symposium in Mainz / Naturschutztage 2020 | Trauer um Wolfgang Maes | Eltern-Baby-U-Bahn Flyer | Video: War Gaming für den Profit | Brennpunkt zur Studienlage | Buchprojekt EHS | Trittbrettfahrer | DISKUSSION: Prof. Adlkofer kritisiert Stiftung Warentest | Interview mit Prof. Buchner - Klima, Biodiversität & Gesundheit in Gefahr | 5G im Focus: Kundgebung in Berlin | Bürgerinitiativen im Wochentakt | Kommunale Taktik: Verbraucherschutz vor Ort | MOBILFUNK & NATUR Die Schlote der Digitalisierung | 2G, 3G, 4G ... Was zeigen uns die Bäume? | Klimakiller Elektroauto | VERBRAUCHERSCHUTZ: Smartphone strahlungsarm nutzen | Elektrostress im Alltag | Unsere Schule bleibt WLAN frei | BUCHTIPP: Die Lüge der digitalen Bildung | Kinderkommission des Bundestags kritisiert Digitalpolitik
umwelt·medizin·gesellschaft | 26 | 3/2013Format: A4Seitenanzahl: 11 Veröffentlicht am: 01.03.2013 Sprache: DeutschHerausgeber: umwelt·medizin·gesellschaft

Baumschäden im Umkreis von Mobilfunksendeanlagen


Autor:
Cornelia Waldmann-Selsam und Horst Eger
Inhalt:
Auswirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder (Radar, Richtfunk, Rundfunk, Fern- sehen) auf pflanzen wurden im Verlauf der letzten 80 Jahre wissenschaftlich nachgewiesen. Ab 2005 wurde die Wirkung der beim Mobilfunk verwendeten, modulierten hochfrequenten EMF auf pflanzen in Laborexperimenten untersucht. Mehrere forschergruppen veröffentlichten Effekte auf Keimung, Wachstum und Zellstoffwechsel. Über den Gesundheitszustand von Bäumen im Umkreis von Mobilfunksendeanlagen liegen erst wenige Veröffentlichungen vor. Diese weisen auf schädigende Einflüsse hin. Daher wurde zwischen 2007 und 2013 der Zustand von Bäumen an 620 Mobilfunkstandorten dokumentiert. Im Funkschatten von Gebäuden oder anderen Bäumen blieben die Bäume gesund. Im Strahlungsfeld der Sendeanlagen hingegen wurde das Auftreten von Baumschäden beobachtet.
Format: A4Seitenanzahl: 29 Veröffentlicht am: 21.11.2017 Sprache: Deutsch

Baumschäden durch Mobilfunkstrahlung

Ein Beobachtungsleitfaden
Autor:
Helmut Breunig
Inhalt:
Als ortsfeste und ausdauernde Lebewesen eignen sich Bäume gut für Untersuchungen zu der Frage, ob die Abstrahlung von Mobilfunkantennen Schäden an Pflanzen verursachen kann. Der Leitfaden soll Beobachtern ermöglichen, die sichtbaren Schäden an Kronen frei stehender Bäume im Einstrahlungsbereich von Mobilfunkantennen zu erkennen.
Format: A4Seitenanzahl: 16 Veröffentlicht am: 00.01.2010 Bestellnr.: 723Sprache: DeutschHerausgeber: Kompetenzinitiative e.V.

Wirkungen elektromagnetischer Felder auf Pflanzen

Beobachtungen und Studien aus 80 Jahren
Autor:
Cornelia Waldmann-Selsam
Inhalt:
Die Erforschung elektrischer, magnetischer und elektromagnetischer Wirkungen auf die Pflanzenwelt wird seit fast drei Jahrzehnten blockiert. Cornelia Waldmann-Selsam stellt die Forschungslage dar und regt weitere Untersuchungen an.