Adventskalender Mobilfunk: 24 Türchen zur Erkenntnis und ein Wunschzettel

Jeden Tag eine wissenschaftliche Studie und politische Konsequenzen für Umweltministerin Steffi Lemke
Die Umwelt- und Verbraucherorganisation diagnose:funk öffnet ab dem 1. Dezember jeden Tag ein Türchen: Dahinter wesentliche Studien zu gesundheitlichen Wirkungen von Mobilfunkstrahlung, alle peer-reviewed und in Fachzeitschriften veröffentlicht. Auf einem Wunschzettel an Umweltministerin Steffi Lemke fordert diagnose:funk bundespolitische Konsequenzen aus den Studien: Nationales Roaming, Senkung der Grenzwerte, mobilfunkfreie Zonen.
Bild: Gerd Altmann- pixabay.com

„Die Mobilfunkpolitik muss sich dringend ändern. Dazu liefern wir bis Weihnachten täglich eine wissenschaftliche Begründung“, sagt Jörn Gutbier, Vorsitzender von diagnose:funk.

„Doch Weihnachten ist auch die Zeit der Wünsche. Daher stehen ganz oben auf unserem Wunschzettel die politischen Konsequenzen, durch welche die Belastung der Bevölkerung durch Mobilfunkstrahlung spürbar sinken würde.

Mobilfunkstrahlung weit unterhalb der Grenzwerte löst oxidativen Stress in unseren Zellen aus, das zeigt schon gleich die erste Studie im Adventskalender. Oxidativer Stress ist Auslöser entzündlicher Erkrankungen bis hin zu Elektrohypersensibilität, DNA-Schäden und Krebs.“

 

Adventskalender

24.12.2022
Belpoggi F, Europäisches Parlament, Generaldirektion Wissenschaftlicher Dienst (2021). Health impact of 5G: current state of knowledge of 5G-related carcinogenic and reproductive / developmental hazards as they emerge from epidemiological studies and in vivo experimental studies. [Gesundheitliche Wirkungen von 5G: aktueller Kenntnisstand zu den mit 5G verbundenen karzinogenen und reproduktiven / entwicklungsbezogenen Risiken, die sich aus epidemiologischen Studien und experimentellen In-vivo-Studien ergeben.] Europäisches Parlament 2021: 1-176, ISBN 978-92-846-8030-6
Originaltext: https://doi.org/10.2861/657478 | Deutsche Übersetzung
Endpunkte: Krebserkrankungen; Fertilität / Reproduktion
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata und im Brennpunkt

Nicht ohne Grund verbirgt sich der STOA-Report hinter dem letzten Türchen unseres Adventskalenders. Am Heiligen Abend verkünden wir gerne noch einmal den internationalen Forschungsstand zum Thema 5G und Gesundheit - und die wichtige Botschaft hinter dieser wissenschaftlichen Arbeit. Die Studienautor:innen befürworten einen Ausbaustopp für 5G, haben konkrete Lösungsvorschläge zur Strahlenminimierung und betonen die besondere Schutzbedürftigkeit von Kindern, Älteren, Kranken und Elektrohypersensiblen. Bitte helfen Sie mit, diesen bemerkenswerten Review, unseren dazugehörigen Brennpunkt und das Factsheet unter die Leute zu bringen. Wie wäre es z.B. beim anstehenden Neujahrsempfang in Ihrer Gemeinde? Dort treffen Sie bestimmt nicht nur Vereinsvorstände, sondern auch Landtags- und Bundestagsabgeordnete. Haben Sie Mut!

Schwibbogen, Kunsthandwerk aus Seiffen im Erzgebirge (1990)Foto: diagnose:funk

Von guten Mächten treu und still umgeben, behütet und getröstet wunderbar, so will ich diese Tage mit Euch leben, und mit Euch gehen in ein neues Jahr.

(Dietrich Bonhoeffer)

Gesegnete, friedvolle Weihnachten und ein gesundes, glückliches 2023!

 

 

 

 

23.12.2022
Zosangzuali M, Lalremruati M, Lalmuansangi C, et al. (2021). Effects of radiofrequency electromagnetic radiation emitted from a mobile phone base station on the redox homeostasis in different organs of Swiss albino mice. [Wirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung, ausgesendet von einer Mobilfunk-Basisstation, auf die Redox-Homöostase in verschiedenen Organen von Swiss Albino-Mäusen.] Electromagn Biol Med 2021; 40 (3): 393-407
Originaltext: https://doi.org/10.1080/15368378.2021.1895207
Endpunkte: Oxidativer Stress; Biochemische Parameter; Blut/-parameter; Wirkung auf Tiere; Enzymaktivität
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

22.12.2022
He GL, Liu Y, Li M, et al. (2014). The Amelioration of Phagocytic Ability in Microglial Cells by Curcumin through the Inhibition of (EMF-induced) pro-(Inflammatory) Responses. [Die Verbesserung der Phagozytose-Fähigkeit von Mikroglia-Zellen durch Curcumin durch die Inhibition der EMF-induzierten pro-inflammatorischen Reaktionen.] J Neuroinflammation 2014; 11: 49
Originaltext: https://doi.org/10.1186/1742-2094-11-49
Endpunkte: Oxidativer Stress; Intrazelluläre Kommunikation (Signalaustausch); Zellfunktion allgemein
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

21.12.2022
Hässig M, Wullschleger M, Naegeli H, et al. (2014). Influence of non ionizing radiation of base stations on the activity of redox proteins in bovines. [Einfluss nicht-ionisierender Strahlung von Basisstationen auf die Aktivität von Redox-Proteinen in Rindern.] (BMC) Vet Res 2014; 10: 136
Originaltext: https://doi.org/10.1186/1746-6148-10-136
Endpunkte: Oxidativer Stress;  Enzymaktivität; Wirkung auf Tiere
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

20.12.2022
Hancı H, Kerimoğlu G, Mercantepe T, Odacı E (2018). Changes in testicular morphology and oxidative stress biomarkers in 60-day-old Sprague Dawley rats following exposure to continuous 900-MHz electromagnetic field for 1 h a day throughout adolescence. [Veränderungen der Hodenmorphologie und der oxidativen Stress-Biomarker bei 60 Tage alten Sprague Dawley-Ratten nach der Exposition bei einem kontinuierlichen 900-Megahertz elektromagnetischen Feld für 1 Stunde pro Tag während der gesamten Adoleszenz.] Reprod Toxicol. 2018;81(September 2016):71-78.
Originaltext: https://doi.org/10.1016/j.reprotox.2018.07.002
Endpunkte: Oxidativer Stress;  Wirkung auf Hoden, Spermien, Fertilität; Fortpflanzungssystem; Zellschädigung, Zelltod (Apoptose); Wirkung auf Tiere
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

19.12.2022
Gupta SK, Mesharam MK, Krishnamurthy S (2018). Electromagnetic radiation 2450 MHz exposure causes cognition deficit with mitochondrial dysfunction and activation of intrinsic pathway of apoptosis in rats. [Elektromagnetische Strahlung mit 2450 MHz verursacht ein Kognitionsdefizit mit mitochondrialer Dysfunktion und Aktivierung des intrinsischen Pfades der Apoptose bei Ratten.] J Biosci. 2018;43(2):263-276.
Originaltext: https://doi.org/10.1007/s12038-018-9744-7
Endpunkte: Gedächtnis, Verhalten; Oxidativer Stress; Zentralnervensystem bei Tieren; Neurotransmitter; Mitochondrien
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

Bild: Gerd Altmann - pixabay.com

18.12.2022
Fragopoulou AF, Polyzos A, Papadopoulou MD et al. (2020). Hippocampal lipidome and transcriptome profile alterations triggered by acute exposure of mice to GSM 1800 MHz mobile phone radiation: An exploratory study. [Änderungen im Lipodom- und Transkriptom-Profil des Hippocampus, getriggert durch akute Exposition von Mäusen bei GSM 1800 MHz-Mobilfunk: eine explorative Studie.] Brain Behav. 2018;8(6):1-18.
Originaltext: https://doi.org/10.1002/brb3.1001
Endpunkte: Gen-/Protein-Expression (allgemein); Zentralnervensystem bei Tieren
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

17.12.2022
Fatehi D, Anjomshoa M, Mohammadi M et al. (2018). Biological Effects of Cell-Phone Radiofrequency Waves Exposure on Fertilization in Mice; an in Vivo and in Vitro Study. [Biologische Wirkungen der Exposition hochfrequenter Wellen eines Handys auf die Fertilität bei Mäusen; eine in vivo und in vitro Studie.] Middle East Fertil Soc J. 2018;23:148-153.
Originaltext: https://doi.org/10.1016/j.mefs.2017.10.002
Endpunkte: Fertilität; Schwangerschaft; Wirkung auf Tiere; Teratogenität, Embryogenese; Fortpflanzungssystem
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

16.12.2022
Esmekaya MA, Tuysuz MZ, Tomruk A, et al. (2016). Effects of cell phone radiation on lipid peroxidation, glutathione and nitric oxide levels in mouse brain during epileptic seizure. [Wirkungen der Felder eines Mobiltelefons auf die Lipid-Peroxidation und den Gehalt an Glutathion und Stickoxid im Gehirn der Maus während epileptischer Anfälle.] J Chem Neuroanat. 2016;75(2015):111-115.
Originaltext: https://doi.org/10.1016/j.jchemneu.2016.01.011
Endpunkte: Oxidativer Stress; Zentralnervensystem bei Tieren
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

15.12.2022
Ertilav K, Uslusoy F, Ataizi S, Nazıroğlul M (2018). Long Term Exposure to Cell Phone Frequencies (900 and 1800 MHz) Induces Apoptosis, Mitochondrial Oxidative Stress and TRPV1 Channel Activation in the Hippocampus and Dorsal Root Ganglion of Rats. [Langzeit-Exposition bei Mobilfunk-Frequenzen (900 und 1800 MHz) induziert Apoptose, mitochondrialen oxidativen Stress und Aktivierung des TRPV1-Kanals im Hippocampus und im Spinalganglion von Ratten.] Metab Brain Dis. 2018;33:753-763.
Originaltext: https://doi.org/10.1007/s11011-017-0180-4
Endpunkte: Oxidativer Stress;  Zellschädigung, Zelltod (Apoptose); Zentralnervensystem bei Tieren; (Intrazelluläre) Calziumkonzentration; Neurologisches System
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

14.12.2022
Engels S, Schneider NL, Lefeldt N, et al. (2014). Anthropogenic electromagnetic noise disrupts magnetic compass orientation in a migratory bird. [Anthropogene elektromagnetische Felder stören die Magnetkompass-Orientierung bei einem Zugvogel.] Nature. 2014;509(7500):353-356.
Originaltext: https://doi.org/10.1038/nature13290
Endpunkte: Wirkung auf Tiere;  Verhalten und kognitive Prozesse
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

13.12.2022
Duan W, Liu C, Zhang L, et al. (2015). Comparison of the Genotoxic Effects Induced by 50 Hz Extremely Low-Frequency Electromagnetic Fields and 1800 MHz Radiofrequency Electromagnetic Fields in GC-2 Cells. [Vergleich der genotoxischen Wirkungen durch extrem niederfrequente elektromagnetische 50 Hz-Felder und elektromagnetische 1800 MHz-Hochfrequenz-Felder in GC-2-Zellen.] Radiat Res. 2015;183:305-314.
Originaltext: https://doi.org/10.1667/RR13851.1
Endpunkte: Genotoxizität;  DNA-Schädigung; Zelllebensfähigkeit
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

12.12.2022
Ding SS, Sun P, Zhang Z, et al. (2018). Moderate Dose of Trolox Preventing the Deleterious Effects of Wi-Fi Radiation on Spermatozoa in Vitro through Reduction of Oxidative Stress Damage. [Moderate Trolox-Dosis verhindert die schädlichen Auswirkungen von Wi-Fi-Strahlung auf Spermatozoen in vitro durch Verringerung der Schäden durch oxidativen Stress.] Chin Med J (Engl). 2018;131:402-412.
Originaltext: https://doi.org/10.4103/0366-6999.225045
Endpunkte: Oxidativer Stress;  Mitochondrien; DNA-Schädigung; Spermien-Parameter; Fortpflanzungssystem; Antioxidative Schutzwirkung
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

 

Etwas Herz- und Weltbewegendes zwischendurch zum Thema Kinder und digitale Medien:

"Wie ein Guck-guck-Spiel die Welt verändern kann ..."

Bild: Gerd Altmann - pixabay.com

11.12.2022
Dasgupta S, Wang G, Simonich MT, et al. (2020). Impacts of High Dose 3.5 GHz Cellphone Radiofrequency on Zebrafish Embryonic Development. [Wirkungen einer starken Exposition bei 3,5 GHz-Hochfrequenz von Mobiltelefonen auf die Embryonalentwicklung von Zebrafischen.] PLoS One. 2020;15(7):e0235869
Originaltext: https://doi.org/10.1371/journal.pone.0235869
Endpunkte: Gedächtnis, Verhalten;  Teratogenität, Embryogenese; Wirkung auf Jungtiere; Fertilität, Reproduktion; Wachstum
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

10.12.2022
Chandel S, Kaur S, Issa M, Singh HP, Batish DR, Kohli RK (2019). Appraisal of immediate and late effects of mobile phone radiations at 2100 MHz on mitotic activity and DNA integrity in root meristems of Allium cepa. [Beurteilung der sofortigen und späten Wirkungen von Mobilfunk-Strahlung bei 2100 MHz auf die mitotische Aktivität und DNA-Integrität in Wurzel-Meristemen von Allium cepa.] Protoplasma 2019; 256 (5): 1399-1407.
Originaltext: https://doi.org/10.1007/s00709-019-01386-y
Endpunkte: Genotoxizität; DNA-Schädigung; Zellproliferation /-wachstum; Zellzyklus; Wirkung auf Pflanzen
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

9.12.2022
Cermak AMM, Ilić K, Pavičić I (2020). Microtubular structure impairment after GSM-modulated RF radiation exposure. [Beeinträchtigung der mikrotubulären Struktur nach der Exposition mit GSM-modulierten HF-Feldern.] Arh Hig Rada Toksikol. 2020;71(3):205-210.
Originaltext: https://doi.org/10.2478/aiht-2020-71-3267
Endpunkte: Zellproliferation;  Zellmorphologie
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

8.12.2022
Bouji M, Lecomte A, Gamez C, Blazy K, Villégier AS (2020). Impact of Cerebral Radiofrequency Exposures on Oxidative Stress and Corticosterone in a Rat Model of Alzheimer’s Disease. [Auswirkung von zerebraler Hochfrequenzbelastung auf oxidativen Stress und Kortikosteron bei einem Alzheimer-Rattenmodell.] J Alzheimers Dis. 2020;73(2):467-476.
Originaltext: https://doi.org/10.3233/JAD-190593
Endpunkte: Oxidativer Stress;  Zentralnervensystem bei Tieren; Verhalten und kognitive Prozesse; Alzheimer
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

7.12.2022
Bodera P, Makarova K, Zawada K, et al. (2017). The effect of 1800 MHz radio-frequency radiation on NMDA receptor subunit NR1 expression and peroxidation in the rat brain in healthy and inflammatory states. [Die Wirkung von 1800 MHz-Hochfrequenz auf die Expression und Peroxidation der NMDA-Rezeptor-Untereinheit NR1 im Rattenhirn bei gesunden und entzündlichen Zuständen.] Biomed Pharmacother. 2017;92:802-809.
Originaltext: https://doi.org/10.1016/j.biopha.2017.05.133
Endpunkte: Oxidativer Stress; Zentralnervensystem bei Tieren; Entzündliche Prozesse
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

6.12.2022
Bilgici B, Gun S, Avci B, Akar A, K. Engiz B (2018). What is adverse effect of wireless local area network, using 2.45 GHz, on the reproductive system? [Welche negativen Auswirkungen hat ein lokales, drahtloses 2,45 GHz-Netzwerk auf das Fortpflanzungssystem?] Int J Radiat Biol. 2018;94(11):1054-1061.
Originaltext: https://doi.org/10.1080/09553002.2018.1503430
Endpunkte: Wirkung auf Hoden/Spermien, Fertilität; Entzündliche Prozesse; Histologie; Wirkung auf Tiere
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

5.12.2022
Bilgici B, Akar A, Avci B, Tuncel OK (2013). Effect of 900 MHz Radiofrequency Radiation on Oxidative Stress in Rat Brain and Serum. [Wirkung von 900 MHz Hochfrequenz-Befeldung auf oxidativen Stress im Ratten-Hirn und -Serum.] Electromagn Biol Med. 2013;32(1):20-29.
Originaltext: https://doi.org/10.3109/15368378.2012.699012
Endpunkte: Oxidativer Stress; Zentralnervensystem bei Tieren; Blutparameter; Antioxidative Schutzwirkung
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

Bild: Gerd Altmann - pixabay.com

4.12.2022
Bedir R, Tumkaya L, Mercantepe T, Yilmaz A (2018). Pathological Findings Observed in the Kidneys of Postnatal Male Rats Exposed to the 2100 MHz Electromagnetic Field. [Pathologische Befunde in den Nieren postnataler männlicher Ratten, die bei dem 2100 MHz elektromagnetischen Feld exponiert wurden.] Arch Med Res. 2018;49(7):432-440.
Originaltext: https://doi.org/10.1016/j.arcmed.2018.12.010
Endpunkte: Oxidativer Stress; Zellschädigung, Zelltod (Apoptose); Wirkung auf (Jung-)Tiere; Histopathologische Veränderungen; Nieren
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

03.12.2022
Balmori A (2010). Mobile Phone Mast Effects on Common Frog (Rana Temporaria) Tadpoles: The City Turned into a Laboratory. [Mobilfunk-Mast-Wirkungen auf Grasfrosch (Rana temporaria)-Kaulquappen: die Stadt wird zum Labor.] Electromagn Biol Med. 2010;29:31-35.
Originaltext: https://doi.org/10.3109/15368371003685363
Endpunkte: Wirkung auf Tiere; Teratogenität, Embryogenese; Verhalten und kognitive Prozesse
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

02.12.2022
Asl JF, Goudarzi M, Shoghi H (2020). The radio-protective effect of rosmarinic acid against mobile phone and Wi-Fi radiation-induced oxidative stress in the brains of rats. [Die schützende Wirkung von Rosmarinsäure gegen den durch Mobiltelefon- und WLAN-Strahlung ausgelösten oxidativen Stress im Gehirn von Ratten.] Pharmacol Reports. 2020;72(4):857-866.
Originaltext: https://doi.org/10.1007/s43440-020-00063-9
Endpunkte: Oxidativer Stress; Zentralnervensystem bei Tieren; Enzymaktivität
Besprechung: Auswertung der Studie auf EMFdata

01.12.2022
Alkis ME, Akdag MZ, Dasdag S (2021). Effects of Low-Intensity Microwave Radiation on Oxidant-Antioxidant Parameters and DNA Damage in the Liver of Rats. [Wirkungen schwacher Mikrowellen-Strahlung auf Oxidantien-Antioxidantien-Parameter und DNA-Schäden in der Leber von Ratten.] Bioelectromagnetics, 42(1), 76–85.
Originaltext: https://doi.org/10.1002/bem.22315
Endpunkte: Oxidativer Stress; DNA-Schäden
Besprechung:  Auswertung der Studie auf EMFdata

 

Wunschzettel an Umweltministerin Steffi Lemke

Bild: Gerd Altmann - pixabay.com

Nationales Roaming: Ein Mobilfunknetz für alle statt vier parallele Netze. Drei- und Vierfachversorgung mit Mobilfunk erzeugt zusätzliche Strahlenbelastung ohne Nutzen. Nationales Roaming ist zudem technisch kein Problem und kann von der Bundespolitik angeordnet werden. Für Industriekunden bietet die Telekom dies bereits heute an.

Senkung der Grenzwerte auf 100 µW/m² (statt bisher 10.000.000 µW/m²)
Studien zeigen bereits bei alltäglicher Mobilfunkbelastung weit unterhalb der Grenzwerte das Auftreten von oxidativem Zellstress, so auch die erste Studie im Adventskalender. Zudem sind 5-10% der Bevölkerung elektrohypersensibel, Dunkelziffer weit höher. Sie leiden unter Beschwerden wie Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Herzerkrankungen (siehe Symptome). Die STOA-Studie des Technikfolgenausschusses des EU-Parlaments fordert deshalb eine Senkung der Grenzwerte.

Mobilfunkfreie Zonen, um vulnerable Gruppen zu schützen.
Die STOA-Studie nennt explizit gefährdete ältere oder immungeschwächte Menschen, Kinder und elektrosensible Personen, die von mobilfunkfreien Zonen profitieren. Konkret und im Einflussbereich der Bundesregierung: WLAN-freie Zonen im öffentlichen Personenfernverkehr. Stattdessen Datenübertragung per Kabelanschluss und perspektivisch per infrarotem Licht.

Artikel veröffentlicht:
24.12.2022
Artikel aktualisiert:
24.12.2022
Autor:
Matthias von Herrmann