Das Strahlungskartell

Ein Film über die Gefahren des Mobilfunks
Anerkannte wissenschaftliche Studien aus der ganzen Welt bestätigen, was viele Betroffene längst wissen: Mobilfunkstrahlung macht krank. Mit diesem Film ist es gelungen, hinter die Kulissen der Mobilfunkbranche zu blicken und dabei auch die Rolle der WHO zu hinterfragen.
  • Warum wissen wir so wenig über die Auswirkungen der steigenden Strahlenbelastung?
  • Wieso vermeiden die zuständigen Behörden eine öffentliche Diskussion?
  • Weshalb berichten die Medien so selten über dieses Thema?

Die Sendeanlagen für Mobilfunk und W-LAN können Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erbgutschäden, degenerative Erkrankungen, neurologische und psychische Veränderungen verursachen. Es gibt Studien die behaupten, daß die geltenden Grenzwerte ausreichend wären.

Dieser Film rekonstruiert im Detail, wie die Grenzwerte zustande kamen. Warum wurden bestimmte Studien berücksichtigt, andere gezielt attackiert oder bis heute unterschlagen? Zahlreiche Wissenschaftler kommen zu Wort, ebenso Insider aus WHO, EU und nationalen Regierungen, die unmittelbar an den Entscheidungen beteiligt waren.

Quelle: strahlungskartell.de

Publikation zum Thema

April 2016Veröffentlicht am: 11.07.2016 Bestellnr.: 951Sprache: DeutschHerausgeber: AZARIS FILMS

Das Strahlungskartell

Gesundheitsgefahr Mobilfunk
Autor:
AZARIS FILMS. Eine Koproduktion mit den Filmemachern Jean Hèches und Nancy Meritens.
Inhalt:
Anerkannte wissenschaftliche Studien aus der ganzen Welt bestätigen, was viele Betroffene längst wissen: Mobilfunkstrahlung macht krank. Mit diesem Film ist es gelungen, hinter die Kulissen der Mobilfunkbranche zu blicken und dabei auch die Rolle der WHO zu hinterfragen. (Format: Farbe, Dolby, DVD-Video. Länge: 83 Minuten.)
Artikel veröffentlicht:
15.06.2016
Autor:
Azaris Films
Quelle:
http://strahlungskartell.de/

Schlagwörter dieses Artikels