Sie sind hier: Startseite

Mobiles Breitband Projekt 2016 Nach 16 Auktionstagen und 181 Runden ist am 19. Juni 2015 die Versteigerung von Frequenzen für mobiles Breitband in Mainz zu Ende gegangen ...

VLC: Optische mobile Kommunikation Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) in Berlin hat eine Datenübertragungstechnik entwickelt, bei der das Licht handelsüblicher LED-Lam pen, die für die Raumbeleuchtung Verwendung finden ...

Südtirol: Das Vorsorgeprinzip gelten lassen Die "Anhörung Mobilfunk" am 29.4.2015 im Landtag Südtirol hat erste Konsequenzen. Die Landtagsfraktion der GRÜNEN brachte einen Antrag ein, in dem ein WLAN-Moratorium und Vorsorgemaßnahmen gefordert werden ...

Diagnose-Funk auf dem Ev. Kirchentag Vom 3. - 6. Juni findet in Stuttgart der evangelische Kirchentag statt. Der Stuttgarter "Verein zum Schutz vor Elektrosmog" hat einen Stand im Zelt "Markt der Möglichkeiten". Diagnose-Funk e.V. wird dort präsent sein ...

Fraunhofer HHI stattet Konferenzraum mit VLC aus Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut HHI rüstet einen vorhandenen Konferenzraum auf der Insel Mainau mit Visible Light Communication (VLC) Technologie aus, um damit eine optische WLAN-Umgebung zu realisieren ...

Wissenschaftler-Appell an UNO und WHO 194 Wissenschaftler, viele davon Lehrstuhlinhaber, aus 39 Ländern, die zu den Wirkungen der nicht-ionisierenden Strahlung des Mobilfunks forschen, fordern in einem Appell an die UNO und WHO, sich in ihrem Umweltprogramm mit den Gesundheitsrisiken zu befassen ...

Anhörung im Südtiroler Landtag Verbraucherzentrale Südtirol fordert nach der Anhörung ein Moratorium für die Einführung von WLAN an Schulen und in öffentlichen Einrichtungen. Als erste Region in Italien führte der Südtiroler Landtag ...

Südtirol: Schulexperiment mit bestrahlten Würmern Die Verbraucherzentrale Südtirol hat an Schulen Experimente mit Mehlwürmern durchgeführt, um die Folgen von Handystrahlung und Elektrosmog zu erforschen. Schauen Sie hierzu das Video ...

Weitere aktuelle Artikel finden Sie hier >>>

Überarbeitete Fassung jetzt verfügbar

Ratgeber 5

Ratgeber "Kommunale Handlungsfelder" komplett neu überarbeitet
Geringstmögliche Belastung der Bevölkerung ermöglichen: Leitfaden zur Mobilfunkversorgung in Kommunen

Die Kommunen können die Versorgung mit Mobilfunksendeanlagen steuern. Entscheider brauchen Handlungsmöglichkeiten und Alternativen. Die gibt es.
Ausführlich legt der Ratgeber die juristischen, politischen und technischen Grundlagen dar, die eine Durchsetzung strahlungsarmer Standorte für Mobilfunk-Sendeanlagen ermöglichen.

Lesen Sie hier weiter >>>

Neue Brennpunkte

Weniger Strahlung - mehr Daten? Der Praxisbeweis dafür ist da. Politiker, BUND- und Diagnose-Funk Vorstände waren auf Einladung der Stadtverwaltung in St. Gallen. Lesen Sie den Bericht über das Projekt "St. Gallen - Wireless" im neuen Brennpunkt ...

FOMO, Digitale Demenz - gefährliches Experiment Sie sind uns allen schon begegnet: Das schicke Paar in einem Restaurant, wo beide leidenschaftlich auf ihrem Smartphone herumdaddeln und sich gegenseitig ignorieren. Beide sind in ihrer eigenen Welt versucken ... FOMO ist eine Abkiürzung für "fear of missing out" ...

Superwanze Smartphone Wenn heute noch die DDR existierte und Erich Mielke Stasichef wäre, dann würde der Staatsrat eine Verordnung erlassen: Jeder Bürger in der DDR muss ein Smartphone besitzen und darf es nie abschalten. Auf das Abschalten des Smartphones würde eine Zuchthausstrafe stehen ...

Artikelserie im ÖDP-Magazin

ÖDP: Digitalisierung des Alltags Neu als Download abrufbar. Die ÖDP hat in ihrer August-Ausgabe von 'ÖkologiePolitik' die "Digitalisierung des Alltags" zum Titelthema gemacht und dazu 4 lesenswerte Artikel veröffentlicht ...

ÖDP: Digitalisierung des Alltags / Teil2 Die ÖDP hat in ihrer November-Ausgabe von 'ÖkologiePolitik' die "Digitalisierung des Alltags" wieder zum Titelthema gemacht und dazu weitere lesenswerte Artikel veröffentlicht ...

Forschung

Adlkofer-Stellungnahme zu Studie von Lerchl Unter der Überschrift "Das Unerwartete geschieht immer. Eine schmerzhafte Lektion für den notorischen Verleumder Alexander Lerchl und noch mehr für Industrie und Politik, die sich seiner „Expertise“ seit vielen Jahren bedienten " nimmt Prof. Adlkofer zu dem neuen Studienergebnis von Prof. Lerchl Stellung ...

Höhere Tumorraten durch elektromagnetische Felder In einer Studie an Mäusen konnten der Biologe Prof. Dr. Alexander Lerchl und sein Team nachweisen, dass durch krebserregende Substanzen verursachte Tumorraten deutlich erhöht sind, wenn die Tiere lebenslang elektromagnetischen Feldern ausgesetzt sind ...

Handy am Ohr erhöht die Gefahr eines Hirn-Tumors Focus-Online berichtet über neue Studienergebnisse von Prof. Hardell (Schweden): "Viele Menschen beschleicht beim Gedanken an die von Handys ausgehende Strahlung ein mulmiges Gefühl. Eine schwedische Studie bestärkt jetzt die Mobilfunk-Skeptiker ...

Elisabeth Kratochvil verklagt Prof. Lerchl Die REFLEX-Studie hatte das Ergebnis, dass GSM- und UMTS-Strahlung zu Krebs führen kann. Gegen die Wissenschaftler und die Mitarbeiterin Laborantin Elisabeth Kratochvil an der Medizinischen Universität Wien begann eine Rufmordkampagne, sie hätten die Ergebnisse gefälscht. Prof. Lerchl und seine mutmasslichen Auftraggeber führen die Kampagne weiter ...

Mobiltelefone

Der Flugmodus schont die Gesundheit und den Akku Durch viele Apps und Hintergrunddienste sind Smartphones ständigdem Mobilfunknetz. Das Senden und Empfangen sorgt neben der schnellen Akku-Entladung auch für eine dauernde Strahlenbelastung ...

BfS warnt vor Smartphone-Risiken Die intensive Smartphone-Nutzung von Kindern scheint nun auch dem Bundesamt für Strahlenschutz Sorgen zu bereiten. Gerade Kinder sollen die Strahlenbelastung vorsorglich möglichst gering halten. Z.B. beim Kauf eines Handys auf den SAR-Wert achten ...

Wiener Ärzte fordern SAR-Wert auf Handypackung Der Referent für Umweltmedizin der Ärztekammer für Wien, Piero Lercher, begrüßt die derzeitige Kampagne "Handy weg vom Steuer" der ASFINAG. "Die aktuelle Unfallursachenforschung zeigt, dass die indirekten Folgen ...

Digitale Medien

Risiken der Sozialisation durch digitale Medien Digitale Medien verändern unsere Gesellschaft, die Sozialisation, das Kommunikationsverhalten, sie haben körperliche und psychosomatische Auswirkungen. Es findet eine Digitalisierung des Natürlichen statt. Der Digitalismus führt zu vier ..

TK: Jeder Zweite ist zu oft in Digitalien Die Hälfte der Jugendlichen in Deutschland ist nach Ansicht der Eltern zu viel online. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, für die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) ...

Elektrosmog am Arbeitsplatz

Allianz befreit Arbeitsplätze von Elektrosmog Die gesundheitsfördernde Maßnahme einer Elektrosmog-Reduzierung wurde mit großem Erfolg für annähernd 750 Büroarbeitsplätze für "Allianz Handwerker Services GmbH" sowie "Mondial Assistance Deutschland GmbH" ...